Nächstes Verlagsforum wird zum Archiv

Das Panini-Forum war in den letzten Tagen im Wartungsmodus, da es in den letzten Wochen immer wieder zu Störungen kam. Aufgrund technischer Probleme lässt sich das Panini-Forum nicht mehr fortsetzen. Aus diesem Grund wird es nur noch als Archiv verfügbar sein.

Panini wird in den kommenden Tagen als Ersatz thematisch gegliederte offizielle Panini-Comic-Gruppen auf ihrer Facebook-Seite einrichten.

Quelle: Panini-Forum

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

EMA Sommerprogramm 2020

EMA haben ihr Sommerprogramm 2020 angekündigt:

Action:

Tale of the Demon Hands (OT: „Mononote“) von Reiji Miyajima – 3 Bände

Comedy:

Kaguya-sama: Love is War (OT: „Kaguya-sama wa kokurasetai“) von Aka Akasaka – 16+ Bände
The Quintessential Quintuplets (OT: „Gotoubon no Hanayome“) von Negi Haruba – 12+ Bände

Slice of Life:

Brother for Rent (OT: „Rentaru Onii-chan“) von Hako Ichiiro – 3+ Bände
Das Geheimnis der Freundschaft (OT: „Tomodachi no Hanashi“) von Kazune Kawahara & Aiji Yamakawa – Einzelband
She and her Cat (OT: „Kanojo to Kanojo no Neko“) von Makoto Shinkai & Tsubasa Yamaguchi – Einzelband

Romance:

Chobits – Luxury Edition von CLAMP
Weathering With You (Roman) (OT: „Tenki no Ko“) von Makoto Shinkai – Einzelband
Weathering With You (Manga) (OT: „Tenki no Ko“) von Makoto Shinkai & Wataru Kubota – 1+ Bände
You Shine in the Moonlight (Roman) (OT: „Kimi wa Tsukiyo ni Hikari Kagayaku“) von Tetsuya Sano & loundraw – Einzelband
You Shine in the Moonlight (Manga) (OT: „Kimi wa Tsukiyo ni Hikari Kagayaku“) von Tetsuya Sano & loundraw – 2 Bände

Mystery:

Detektiv Conan – Black Belt Edition (OT: „Meitantei Conan – Makoto Kyogoku Selection“) von Gosho Aoyama – Einzelband

Fantasy/Sci-Fi:

Astra Lost in Space (OT: „Kanata no Astra“) von Kenta Shinohara – 5 Bände

Boys Love:

Am Rande des Nachthimmels (OT: „Yozora no Sumikko de“) von Nojiko Hayakawa – Einzelband
Anti Alpha von Waku Okuda – Einzelband
Daily Kanon (OT: „Mainichi Kanon, Nichinichi Kanon“) von Shizuku Namie, Toko Sunahara & Minagi Asaoka 
Dann denk ich an dich (OT: „Sorekara, Kimi wo Kangaeru“) von Komatsu – Einzelband
Einsamer Falke (OT: „Kodoku na Taka wa Hitokoishikute“) von Chihaya Kuroiwa – Einzelband
Liebe schlägt mir auf den Magen (OT: „Koisuru Bokura Wa Icho Ga Yowai“) von Waku Okuda – Einzelband
Love Nest von Yuu Minaduki – 2 Bände
Nothing but Lies (OT: „Tonari no Usotsuki“) von Shina Suzaka & Rika Anzai – Einzelband
Passion Drawing (OT: „Netsujou Drawing“) von Hitsuji Sakura – Einzelband
Uns trennen Welten (OT: „Ushiro no Seki no Kato-kun“) von Miso Umeda – Einzelband
Wenn ich deine Stimme höre (OT: „Aitsu no Koe wo Kiku Dake de“) von Tori Yoshi – 2+ Bände

Quelle: egmont-manga.de

||||| Like It 6 Find ich gut! |||||

Zwei neue Manga bei EMA

EMA hat die ersten neuen Lizenzen für das Sommerprogramm angekündigt:

  • Tale of the Demon Hands (OT: „Mononote: Edo Kiketsu Ninja Emaki“) von Reiji Miyajima – 3 Bände ab Juli
  • You Shine in the Moonlight (OT: „Kimi wa Tsukiyo ni Hikarikagayaku“) von Tetsuya Sano und loundraw – Einzelband als Roman im Juli
  • You Shine in the Moonlight (OT: „Kimi wa Tsukiyo ni Hikarikagayaku“) von Tetsuya Sano und loundraw – 2 Bände als Manga ab Mai

Kommende Woche werden die weiteren Lizenzen angekündigt.

Quelle: EMA Facebook / Twitter

||||| Like It 6 Find ich gut! |||||

Rina Yagami startet „Kimi ni Oboreru Shinzō“

(c) Shogakukan

Die 22. Ausgabe des Sho-Comi-Magazins von Shogakukan kündigt an, dass Rina Yagami am 15. November im Sho-Comix Magazin einen neuen Manga mit dem Titel „Kimi ni Oboreru Shinzō“ starten wird.

Rina Yagami startete erst am 20. September im Sho-Comi-Magazin einen neuen Manga mit dem Titel „Muteki no Banken ni Kamitsukaremashite“.

Die Mangaka ist hierzulande durch ihre Miniserie „Küsse und Lügen“ bekannt.

Quelle: ANN

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

Der Hexer und ich

Name: Der Hexer und ich
Englischer Name:
Originaltitel: Majo-kun to watashi
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2017
Deutschland: Altraverse 2019
Mangaka: Asato Shima
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,00 €

Story
Als Nagi einen neuen Mitschüler bekommt, erwacht in ihr das Interesse an Magie. Ihr neuer Mitschüler ist einer der wenigen männlichen Hexen und sitzt im Klassenzimmer direkt neben ihr. Er heißt Uta Mashiro und spricht mit niemandem. 

Nagi gibt trotzdem nicht auf und verfolgt ihn nach dem Unterricht. Sie will mit ihm reden, doch Mashiro ignoriert sie. Es kommt wie es komm muss: Nagi berührt seine Hand und seine Magie gerät außer Kontrolle.

Die Beiden rennen weg und Mashiro erzählt ihr, dass er eine Allergie gegen Mädchen hat. Jedesmal wenn ein Mädchen ihn berührt, gerät seine Magie völlig außer Kontrolle. Nagi will ihm nun bei diesem Problem helfen und sucht ständig den Kontakt zu ihm. Mashiro möchte das eigentlich nicht. Doch Stück für Stück öffnet er sich ihr. Schließlich kann eine männliche Hexe die Magie nicht alleine einsetzen, sondern braucht die Berührung einer Frau dazu. Zusammen die Magie zu erforschen ist spannend. Was werden die Beiden auf dieser Reise erleben?

Eigene Meinung
„Der Hexer und ich“ ist ein Einzelband von Asato Shima. Die Geschichte ist mal etwas anders als die gewohnten Shojo-Manga.

Mashiro kann seine Magie nur mit einem Mädchen anwenden. Da seine älteren Schwestern ihn immer geärgert haben, hat er Angst gegen Mädchen entwickelt. Aus diesem Grund gerät seine Magie immer wieder außer Kontrolle. Nagi spürt, dass sie von Mashiro angezogen wird. Stück für Stück werden diese Gefühle tiefer. Die Geschichte wird sehr gefühlvoll erzählt.

Zeichnerisch ist der Manga zwar eher einfach umgesetzt, jedoch sehr fein und detailliert. 

Rundum ein wirklich toller Manga. Gerne hätte ich mehrere Bände dieser Geschichte gelesen.

Majo-kun to watashi: © 2017 Asato Shima, Hakusensha / Altraverse

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Frankfurter Buchmesse 2019

Vom 16. bis 20. Oktober fand in Frankfurt am Main die diesjährige Buchmesse statt. Auch in diesem Jahr schloss die Buchmesse wieder mit einem Besucherrekord. Über 300.000 Besucher, also 5 % mehr als im Vorjahr, tummelten sich auf dem Messegelände. Als Gründe für den deutlichen Besucheranstieg gelten zum einen die Terminverschiebung außerhalb der hessischen Herbstferien und der Buchverkauf am kompletten Wochenende.

Norwegen war in diesem Jahr das Gastland. Aus diesem Grund wurde die Buchmesse vom norwegischen Kronprinzenpaar eröffnet. Im Ehrengast-Forum gab es wieder, neben einem Restaurant mit norwegischen Gerichten, einen großen Gastpavilion. Dieser schien durch das geschickte Einsetzen von Spiegeln noch mal deutlich größer zu sein als er eigentlich war. Dort gab es auch Interviews mit norwegischen Autoren.

In Halle 3.0 und Halle 4.0 waren die für Manga-Fans und Cosplay-Fans interessanten Stände. In Halle 3.0 gab es viele Kinderbuch-Stände. Darunter waren auch Stände von Carlsen und Manga Cult zu finden. In Halle 4 waren dagegen eher die Stände, die früher im Congress Center untergebracht waren: Verkaufsstände rund um die Themen Cosplay, Manga und Merchandising. Außerdem befand sich auch der Stand der japanischen Verlage und weitere ausländische Verlage in dieser Halle. In den Hallen 3.0 und in Halle 4.0 im Cosplay-Bereich war es sehr eng. Dafür gibt es immer wieder riesige Hallen der Buchmesse, wo kaum ein Besucher vorzufinden ist. Eine bessere Verteilung der Besucher-Schwerpunkte wäre wünschenswert.

Im Außenbereich gab es eine kleinere Veränderung. Neben einer Cosplay Infobox gab es eine Event Area. Hier gab es neben einem Nintendo-Stand eine Bühne. Dort traten Sonntagmittag die Lochis auf. 

 

Am 20. Oktober fand im Congress Center die dreizehnte deutsche Cosplaymeisterschaft statt. Moderiert wurde die Paarmeisterschaft diesmal von Basti und Cosmo. Die Moderation schwankte zwischen okay bis unterirdisch. Wir fänden es besser, wenn die Moderatoren sich darauf konzentrieren würden die Informationen an die Zuschauer zu bringen und zügig mit dem Programm fortzufahren ohne ständig das Publikum zum Mitmachen zu bewegen oder sich über andere Leute lustig zu machen.

Bei den fünf Vorentscheiden wurden aus den 153 Teilnehmern die 17 Finalteilnehmerinnen-Paare ermittelt:

Nr. Nicknames Charaktere und Serie
1 Cita_la_Star & Federchen Little Sisters aus „Bioshock 3“
2 LiaDeBeaumont und kritzelblock-xx Homura Akemi und Madoka Kaname aus „Puella Magi Madoka Magica“
3 KiiWai und Aeryal Vairan Wrynn und Andion Wrynn aus „World of Warcraft“
4 Ilunaneko und Annelune Cinder Fall und Neo Politan aus „RWBY“
5 Shikitty und Merillya Sokka und Toph aus „Avata – The Last Airbender“
7 -Yuki-Sama- und Motte Bakugo und Kirishima aus „Boku no Hero Academia“
8 Sayuri_Tanaka und NoireMireille Schwester Joy und Erika aus „Pokémon“
9 NikaSparkle und Ophani Jasmin und Prinz Ali aus „Disneys Aladdin“
10 _Joel_ und _Emm0_ Pike und Block aus „Voltron“
11 xRenTaox und xShuseix Mary Poppins und Bert aus „Mary Poppins“
12 Klavier und Yumée Devola und Popola aus „NieR: Automata“
13 wuwu1998 und lenischen Barbie und Ken aus „Toy Story 3“
14 Tedy und PandaCookie Miku Hatsune und Kaito aus „Vocaloid“
17 Shivachichi und Shiru-sama Prinzessin Tori und Keira aus „Barbie – Die Prinzessin und der Popstar“
18 Yami-no-Tenshi und Xx_Lil_xX Joker und Skull aus „Persona 5“
19 Sakura und Mythos Astrid und Hicks aus „Drachenzähmen leicht gemacht 3“
20 angy_konno und Kudo4869 Mabel Pines und DippyFresh aus „Gravity Falls“

Nun hatte die siebenköpfige Jury die Aufgabe, die Gewinner der diesjährigen Cosplaymeisterschaft zu ermitteln. Zusätzlich gab es auch noch zwei Publikumspreise für die besten Kostüme und den beliebtesten Auftritt!

Hier die Gewinner:

Publikumspreis: Auftritt
LiaDeBeaumont als Homura Akemi und kritzelblock-xx als Madoka Kaname aus „Madoka Magica“

Publikumspreis: Kostüm
Kii Wai als Varian Wrynn und Aeryal als Anduin Wrynn aus „World of Warcraft“

5. Platz
RenTao als Mary Poppins und Shusei als Bert aus „Mary Poppins“

4. Platz
Kii Wai als Varian Wrynn und Aeryal als Anduin Wrynn aus „World of Warcraft“

3. Platz
LiaDeBeaumont als Homura Akemi und kritzelblock-xx als Madoka Kaname aus „Madoka Magica“

2. Platz
Yumée und Klav als Devola und Popola aus „NieR: Automata“

1. Platz und Deutsche Cosplaymeister 2019
Cita_la_Star und Federchen als Little Sisters aus „BioShock 3″

~ Kurz-Infos zur Messe ~
Veranstaltungsort: Messegelände der Stadt Frankfurt am Main
Tageskarte: 22 €
Wochenendkarte: 30 €

Termin: 16. – 20. Oktober 2019
Publikumstage: 19./20. Oktober

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 803

Diese Woche gibt es folgende neue Review:

Folge den Wolken nach Nord-Nordwest

 

EMA hat die Neuheiten veröffentlicht:
Atelier of Witch Hat – Das Geheimnis der Hexen 5 (auch als limited Edition)
Bungo Stray Dogs 13
Detektiv Conan Special Creepy Cases
Kagerou Daze 12
Kiss of the Fox 1
Living with Matsunaga 4
Marry Grave 5
My Elder Sister 2
Noragami 20
Our House Love Trouble
Prison School 24
Say „I love you“! 14
Sonnensturm 8
Tell me your Secrets! 7
The Vampire has a Death Wish
To Your Eternity 9
your name. Luxury Edition

Auch die Neuheiten von KAZÉ sind auf dem Markt:
Beastars 1 + 2
Beastars Einsteigerset mit Band 1 und 2
Black Torch 4
Bye-bye Liberty 3
Der Wüstenharem 7
Haikyu!! 14
How NOT to Summon a Demon Lord 1
Kinder des Fegefeuers 7
Liebe im Fokus 1
Love & Lies 7
Seraph of the End: Vampire Reign 16
The Tale of the Wedding Rings 7
Unverschämt verliebt 1
Yunas Geisterhaus 10
Zwischen dir und mir 7

Japanische Manga-Charts
vom 23. bis 29. September 2019 von Oricon
01. This Lonely Planet #14
02. Go-Tobun no Hanayome #11
03. Kimi ni Todoke Bangai-hen: Unmei no Hito #1
04. Seven Deadly Sins #38
05. Kaguya-sama wa tsugera setai ~ tensai-tachi no ren’ai zunō-sen ~ #16
06. Golden Kamuy #19
07. Hozuki no Reitetsu#29
08. Skip Beat! #44
09. Coffee & Vanilla #13
10. Ashi Girl #13

Quelle: www.oricon.co.jp

||||| Like It 11 Find ich gut! |||||

Hina & Gen

Name: Hina & Gen
Englischer Name:
Originaltitel: Hidamari no tsuki
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2017
Deutschland: Tokyopop 2019
Mangaka: Moe Yukimaru
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,99 €

Story
Nachdem der Vater die Familie verlassen hat, leben Hina Anamiya, ihre kleine Schwester Iroha und die Mutter alleine. Seitdem kümmert sich Hina um den Haushalt und geht in der Rolle der Hausfrau und Mutter auf. Als Hinas Mutter wieder heiraten möchte, wird die Familie plötzlich deutlich größer oder doch nicht? Hinas Stiefvater hat einen Sohn namens Gen, der nur einen Monat jünger ist als Hina. Doch dieser ist ein erfolgreicher Mangaka und hat wenig Zeit. Dazu kommt, dass er auch wenig Interesse an seiner Familie hat und diese nicht zu brauchen scheint.

Hina gibt jedoch nicht auf. Immer wieder sucht sie den Kontakt zu Gen und wird oft von ihm abgewiesen. Doch Stück für Stück scheint sie ihn zu erreichen und er zieht sogar wieder zu Hause ein.

Wenig später kommt auch Todo-kun wieder in die Schule, der sich ein Bein gebrochen hatte. Hina und Todo kennen sich schon seit der Grundschule. Todo ist erstaunt, wie gut sie sich mit Gen versteht und ist eifersüchtig. Hina ist leider die Einzige, die nicht bemerkt hat, dass Todo in sie verliebt ist. Doch auch Gen scheint vielleicht mehr für sie zu empfinden als geschwisterliche Gefühle…

Eigene Meinung
„Hina & Gen“ ist eine Kurzserie von Moe Yukimaru. Es handelt sich dabei um einen wenig innovative, aber gut gemachten Manga. Eine Geschichte mit Stiefgeschwistern, gab es schon ab und zu z.B. in „Marmalade Boy„.

Die Charaktere sind alle sehr sympathisch. Hina, die fürsorgliche große Schwester scheint in ihrer Rolle voll aufzugehen und ist wohl am glücklichsten, wenn sie ihre Familie um sich hat. Gen dagegen ist zwar in der Schule äußerst beliebt, aber von seiner neuen Familie möchte er aus Selbstschutz erst einmal nicht viel wissen. Dies ändert sich Stück für Stück.

Zeichnerisch ist die Serie gut umgesetzt.

Rund um ist „Hina & Gen“ eine nette Dreiecksgeschichte mit Stiefgeschwistern. Mit nur zwei Bänden hat die Geschichte einen guten Umfang, so dass sie rasch erzählt ist und gut unterhält.

 Hidamari no tsuki: © 2017 Moe Yukimaru, Shueisha / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Neue Manga im Sommer bei KAZÉ

KAZÉ hat neue Manga für den Sommer 2020 angekündigt:

  • Das Bildnis der Hexe (OT: „Majo no Kaigashuu“) von HACHI – 5+ Bände für je 6,95 € ab April
  • Die Braut des Wasserdrachen (OT: „Suijin no Hanayome“) von Rei Toma – 11 Bände für je 6,50 € ab April
  • Boys will be Cats (OT: „Neko Danshi: Nyankii High School“) von Yuki Shibamiya – 2 Bände für je 6,50 € ab Juli
  • Der Geschmack von Glück (OT: „Renchin!“) von Kakine – Einzelband für 6,95 € ab Mai
  • An Invisible Scar von Tomo Kurahashi – Einzelband für 6,95 € ab April
  • STARLIKE WORDS von Junko – Einzelband für 6,95 € ab September

Quelle: KAZÉ Newsletter

||||| Like It 6 Find ich gut! |||||
1 2 3 259