„Kuhime“ von Hideo Takenaka bei Manga Cult

Manga Cult haben nun ihr vollständiges Sommerprogramm angekündigt. Neben den drei bisher schon bekannten Serien, gibt es noch eine weitere:

  • „Kuhime“ von Hideo Takenaka – 4 Bände ab Juni für je 10,00 €

Inhalt: © Manga Cult
Es sollte eigentlich nur eine harmlose Mutprobe werden. Doch als sich Seiji und seine Freundin Mai in ein altes, verlassenes Haus wagen, treffen sie auf Lady Nene, ein menschenfressendes Monster im Körper einer attraktiven Frau, das Mai auf grausame Art und Weise das Leben nimmt. Als Seiji panisch die Flucht ergreift, bekommt er unverhofft Hilfe von Kiri, einem Mädchen mit schneeweißem Haar, das dieselben mysteriösen Fähigkeiten zu besitzen scheint, wie das Monster in Frauengestalt.

Quelle: Manga Cult Forum

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

„The Promised Neverland“ von Shirai Kaiu & Demizu Posuka bei Carlsen

Carlsen haben diese Woche die letzte Lizenz für das Sommerprogramm 2018 angekündigt:

  • The Promised Neverland von Shirai Kaiu & Demizu Posuka – 5+ Bände ab April für je 6,99 €

Inhalt: © Carlsen Programmvorschau
Emma und die anderen Waisenkinder, die im Gracefi eld Haus aufwachsen, dürfen im Grunde alles tun, was sie wollen. Allerdings gibt es eine wichtige Regel: Das Gelände des Waisenhauses darf nicht verlassen werden. Eines Tages schleichen sie sich doch ans Tor zur Außenwelt, und was die Freunde dort erfahren, ist der blanke Horror… „The Promised Neverland“ ist der aktuelle Top-Titel aus Shueishas Weekly Shonen Jump und ein intensives und emotionales MysteryHorror-Spektakel voller Lügen und Verrat, bei dem alles infrage gestellt werden muss

Quelle: Carlsen Programmvorschau

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Anime-Filmprogramm bei ProSieben MAXX an Neujahr

ProSieben MAXX zeigt an Neujahr wieder einige Anime-Filme:

11:00 Uhr – Detektiv Conan Movie 1 – Der tickende Wolkenkratzer
13:15 Uhr – Detektiv Conan Movie 2 – Das 14. Ziel
15:30 Uhr – Detektiv Conan Movie 3 – Der Magier des letzten Jahrhunderts
17:45 Uhr – Detektiv Conan Movie 4 – Der Killer in ihren Augen
20:15 Uhr – Expelled from Paradise
22:25 Uhr – Fullmetal Alchemist – Der Film: Der Eroberer von Shamballa

Quelle: ProSieben MAXX

||||| Like It 4 Find ich gut! |||||

Kyouichi Nanatsuki und Teppei Sugiyama starten „Tantei Zeno to Nanatsu no Satsujin Misshitsu“

© 2017 Shogakukan

Die 52. Ausgabe des Weekly Shonen Sunday von Shogakukan informiert über weitere Details der Serie „Tantei Zeno to Nanatsu no Satsujin Misshitsu“ von Kyouichi Nanatsuki und Teppei Sugiyama. Das erste Kapitel der neuen Serie wird in der ersten Ausgabe 2018, welche am 29. November erscheint, starten. Bereits im Oktober wurde der Titel bekannt gegeben, jedoch wurde der Name des Hauptcharakters nun von „Nemo“ auf „Zeno“ geändert.

Die Geschichte beginnt mit einem Mord in einem Stadion. Detektiv Zeno taucht auf. Er ist dafür bekannt, dass er in nur einem Jahr eine Reihe von Morden gelöst hat.

Hierzulande ist Kyouichi Nanatsuki bekannt als Autor von „Area D“.

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Norihiro Yagi startet „Sōkyū no Ariadne“

© 2017 Shogakukan

Die 52. Ausgabe des Weekly Shonen Sunday von Shogakukan gibt erste Details zum neuen Manga von Norihiro Yagi bekannt. Die neue Serie trägt den Titel „Sōkyū no Ariadne“ und wird in der zweiten Ausgabe 2018 des Magazins starten, welche am 6. Dezember erscheint.

In der neuen Serie geht es um einen Jungen, der weit weg von den Menschen lebt und einen speziellen Traum hat. Eines Tages trifft er auf ein einsames Mädchen. Als er ein Teil ihres Schicksals wird, beginnt die Geschichte.

Hierzulande ist Norihiro Yagi bekannt durch die Serie „Claymore“.

Quelle: ANN

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

„Yu-Gi-Oh!“-Milleniumsbox bei Anime Planet

© 2017 KSM Anime

Beim Partnershop Anime Planet von KSM Anime ist ab sofort die „Yu-Gi-Oh!“ Milleniumsbox vorbestellbar. Die DVD-Box enthält die Episoden 1 bis 224 der Serie. Die Box wird am 18. Dezember erscheinen und bis Jahresende zum Vorzugspreis von 299,99 € erhältlich sein. Ab nächsten Jahr wird die Box dann 399,99 € kosten.

Die Hardcover-Glanzbox wird als Extras 10 Postkarten, ein Poster und ein 5er Trading Card Booster Pack enthalten. Außerdem befinden sich in der Box die 12 Episoden der Miniserie „Kapselmonster“.

Quelle: Newsletter Anime Planet

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Anime-Programm bei ProSieben MAXX vorverlegt

ProSieben MAXX ändern die Zeiten für ihr Anime-Programm. Zukünftig starten die Anime eine halbe Stunde eher!

Programm ab 18. November 2017

15:20 Uhr – Dragon Ball Z Kai
15:50 Uhr – Yu-Gi-Oh! 5D’s, Staffel 3
16:20 Uhr – Inuyasha
16:50 Uhr – Naruto Shippuden (Deutsche Erstausstrahlung, zwei Folgen)
17:45 Uhr – Detektiv Conan (zwei Folgen)
18:45 Uhr – One Piece

Programm ab 24. November 2017
15:20 Uhr – Yu-Gi-Oh! Arc-V, Staffel 3 (Deutsche Erstausstrahlung)
15:50 Uhr – Yu-Gi-Oh! 5D’s, Staffel 3
16:20 Uhr – Inuyasha
16:50 Uhr – Naruto Shippuden (Deutsche Erstausstrahlung, zwei Folgen)
17:45 Uhr – Detektiv Conan (zwei Folgen)
18:45 Uhr – One Piece

Wiederholungen
Anime-Film: Mo, 13:30 Uhr
Detektiv Conan: Di-Fr, 14:20 Uhr
Naruto Shippuden: Di-Fr, 13:50 Uhr

Quelle: ProSieben MAXX

||||| Like It 4 Find ich gut! |||||

Etorouji Shiono startet „Punipuni to Sarasara“

Auf dem offiziellen Twitteraccount des Young King Ours GH Magazins von Shonengahosha kündigt an, dass Etorouji Shiono einen neuen Manga mit dem Titel „Punipuni to Sarasara“ starten wird. Das erste Kapitel erscheint in der Februar-Ausgabe des Magazins, welche am 16. Dezember veröffentlicht wird.

Zuletzt arbeitete Etorouji Shiono an der Serie „Winged Mermaids“, welche im Juni 2016 beendet wurde.

Hierzulande ist Etorouji Shiono bekannt durch die Serie „Übel Blatt“.

Quelle: ANN

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

Mika Yamamori auf der MCC 2018

KAZÉ haben mit dem heutigen Newsletter den ersten Ehrengast für die Manga-Comic-Convention vom 15. bis 18. März 2018 in Leipzig angekündigt! Bei dem Ehrengast handelt es sich um die Mangaka Mika Yamamori, die hierzulande bekannt ist durch ihre Serien „Daytime Shooting Star“ und „This Lonely Planet„. Die genauen Termine auf der Convention werden später angekündigt.

Quelle: KAZÉ Newsletter

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Darf ein Mädchen keine sexy Mangas zeichnen?

Name: Darf ein Mädchen keine sexy Mangas zeichnen?
Englischer Name:
Originaltitel: Onnanokoga Hna Manga Kaichadamedesuka
Herausgebracht: Japan: Shonengahosha 2012
Deutschland: Panini Manga 2013
Mangaka: James Hotate
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 7,95 € (Band 1)
7,99 € (Band 2-3)

Story
Kyosuke Kai hatte bisher noch nie eine Freundin. Als  seine Aufmerksamkeit auf seine süße Mitschülerin Yukino Shiroi fällt, ist es gleich um ihn geschehen. Als er sie dann fragt, ob sie mit ihm gehen würde, sagt sie auch noch zu seiner Verblüffung „ja“.

Schon nach der Schule gehen sie gemeinsam nach Hause und werden gleich von seinem Bruder erwischt. Bei Kai Zuhause angekommen, werden sie auch noch von seiner älteren Schwester bemuttert. Doch als sie in sein Zimmer kommen, interessiert sich Shiroi mehr für seine erotischen Manga als für ihn. Als sie in ihr Heftchen etwas zeichnet, ist sein Interesse geweckt und er würde gerne ihre Mangazeichnungen sehen. Daraufhin lädt Shiroi Kai zu einem Besuch in ihrer Wohnung ein.

Am nächsten Tag haben Kai und Shiroi ihr erstes Date. Zusammen gehen sie zu Shirois Wohnung. War Kais Zuhause noch recht ärmlich, lebt Shiroi dagegen alleine in einer neuen großen Wohnung. Und dann ist es soweit: Kai sieht zum ersten Mal einen Manga von Shiroi. Er ist total erstaunt, dass es sich dabei um einen Ero-Manga handelt. Dieser ist sogar so gut, dass er sehr erregt ist. Nachdem sie noch ein Game Center besuchten, stellt sich nun heraus, dass Shiroi nur mit Kai zusammen ist, damit sie bessere Ero-Manga zeichnen kann. Sie war bisher auf Mädchenschule und möchte nun wissen wie Jungs denken. Daraufhin ist Kai sehr enttäuscht.

Kai macht Schluss und sie sind von nun ab Freunde. Aber der Zustand hält nicht lange. Sie merken schnell, dass sie mehr sind als Freunde und sind wieder ein Paar. Kai versucht Shiroi bei ihrem Traum vom Mangazeichnen zu unterstützen und dazu nehmen sie Kontakt auf zum Mangaclub ihrer Schule. Doch dort werden sie von der Präsidentin des Clubs, Koko, abgewiesen. Wie sich herausstellen wird, zeichnet Koko erfolgreich Manga. Vielleicht kann sie Shiroi Tipps geben?

Eigene Meinung
„Darf ein Mädchen keine sexy Mangas zeichnen?“ ist ein sehr lustiger Manga, der einiges an Fanservice zu bieten hat. Jedoch ist das Augenmerk besonders in den ersten zwei Bänden eher auf eine vernünftige Geschichte gelegt und nicht so sehr auf den Fanservice. Aber die Geschichte widmet sich entgegen dem Titel nicht um die Frage, ob ein Mädchen sexy bzw. erotische Manga zeichnen darf. Es geht eher darum Shiroi beim Erfahrungen sammeln zu begleiten und gibt Einblicke in die Manga-Fanszene in Japan.

Die beiden Hauptcharaktere sind sehr sympathisch. Wobei Kai besonders positiv auffällt, da er nicht die ganze Zeit mit dem Gedanken spielt mit Shiroi zu schlafen. Im Gegenteil: er unterstützt sie wo er nur kann und ist schon mit einem einfachen Kuss glücklich!

Zeichnerisch ist der Manga auch gut umgesetzt. Einzig Shirois Oberweite sieht manchmal etwas deformiert aus. Aber über solche Kleinigkeiten kann man hinwegsehen. Der Fanservice beschränkt sich in der Hauptgeschichte nur auf viel Oberweite, kurze Röcke und Slips und ist daher sehr harmlos.

Rundum ist „Darf ein Mädchen keine sexy Mangas zeichnen?“ ein unterhaltsamer und lustiger Manga mit Fanservice, der Spaß beim Lesen macht.

Darf ein Mädchen keine sexy Mangas zeichnen?: © 2012 James Hotate, Shonengahosha / Panini Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||
1 2 3 162