Manga news Nr. 819

Diese Woche gibt es folgende neue Review:

I am Sherlock

 

 

Carlsen hat die neuen Bände für diesen Monat ausgeliefert: Carlsen_Manga_Logo
Alice in Murderland 11
Blue Flag 5
Dialoge mit mir selbst 1
Die Walkinder 10
Dr. Stone 4
Dragon Ball Massiv 3
Dragon Ball Super 8
Dreamin‘ Sun 10
Fairy Tail – 100 Years Quest 1
Fairy Tale Battle Royale 1
Folge den Wolken nach Nord-Nordwest 2
Food Wars – Shokugeki no Soma 24
Haru x Kiyo 4
I am Sherlock 2
Magus of the Library 2
Monster Perfect Edition 3
Moriarty the Patriot 6
moving forward 2
My Hero Academia 21
One Piece – Sanjis leckere Piratenrezepte
Rental Girlfriend 1
Sacrifice to the King of Beasts 7
Shikigami
Splatoon 7
The Heroic Legend of Arslan 10

Nachdrucke
Assassination Classroom 2, 4
Black Butler 5, 7, 16
Die Schokohexe 9
Dragon Ball 1, 5, 29
Food Wars – Shokugeki no Soma 4
Hunter x Hunter 1, 11
Moriarty the Patriot 1
My Hero Academia 14+15, 19
Naruto 3, 35 und Massiv 18
One Piece 8, 13, 25, 33, 37, 41, 46, 48+49, 61, 65
One Piece 500 Quiz Book
Pandora Hearts 4, 24
Seven Deadly Sins 3, 9
Vinland Saga 1

 

 

Japanische Manga-Charts
vom 13. bis 19. Januar 2020 von Oricon
01. The Quintessential Quintuplets #13
02. Kimetsu no Yaiba #8
03. Kimetsu no Yaiba #7
04. Kimetsu no Yaiba #9
05. Kimetsu no Yaiba #10
06. Kimetsu no Yaiba #11
07. Kaguya-sama wa tsugera setai ~ tensai-tachi no ren’ai zunō-sen ~ #17
08. Kimetsu no Yaiba #6
09. Kimetsu no Yaiba #5
10. Kimetsu no Yaiba #12

Quelle: www.oricon.co.jp

 

 

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

I am Sherlock

Name: I am Sherlock
Englischer Name:
Originaltitel: I am Sherlock
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2017
Deutschland: Carlsen 2019
Mangaka: Manga: Kotaro Takata
Szenario: Naomichi Io
Bände: 4 Bände
Preis pro Band: 7,00 €

Story
John H. Watson, seines Zeichens Arzt, ist gerade aus dem Kriegseinsatz in Afghanistan zurück. Dort wurde er durch eine Schusswunde verletzt. Zurück in der Heimat lebt er perspektivlos in den Tag hinein und verdingt sich mit Online-Games. Dabei würde er eigentlich eine neue Bude brauchen. Sein Kumpel Stamford vermittelt ihm einen Bekannten, der einen Mitbewohner sucht.

Die erste Begegnung der beiden potenziellen WG-Bewohner läuft jedoch nicht so wie geplant. Denn es stellt sich heraus, dass Stamfords Bekannter Sherlock in Wahrheit ein Android ist. Das allein ist schon Grund genug für John, Sherlock abzusagen, denn es war ein Androide, der ihn in Afghanistan verletzte.

John will gehen, doch er kommt nicht weit. Scheinbar hat er einige Wertgegenstände mitgehen lassen. Der Polizist, der ihn zurückschleift, hat aber nur Interesse an einem seltsamen USB-Stick. Kein Wunder, denn auf dem Stick befindet sich der minutiöse Plan für einen Einbruch. Sherlock kann den falschen Polizisten enttarnen und gemeinsam mit John gelingt es ihm, den Möchtegern-Räuber festzunageln.

Das Erlebnis lässt John seine Meinung von Sherlock ändern. Und er riecht auch ein gutes Geschäft. Gemeinsam beschließen beide zusammenzuziehen und eine Detektei zu eröffnen. Und die ersten Fälle warten schon…

Eigene Meinung
Seit ein paar Jahren hat die Sitte Einzug gehalten, einen Hype gnadenlos auszuschlachten. Vermehrt waren es in der letzten Zeit literarische Stoffe, die sich eines Revivals erfreuten, und zu denen in der Folge zahlreiche (mehr oder weniger ernste) Franchises produziert wurden. „Alice im Wunderland“ beispielsweise. Ein anderer Held, der zwar immer beliebt war, aber im 21. Jahrhundert nochmal zu neuen Größen aufstieg, ist Sherlock Holmes. Ausgehend von der preisgekrönten BBC-Serie mit benedict Cumberbatch und zweier Kinofilme (Regie: Guy Ritchie), schoss der Meisterdetektiv aus der Feder von Arthur Conan Doyle auf der Beliebtheitsskala steil nach oben. Da lag es nahe, dass auch zahlreiche Manga-Adaptionen produziert wurden. Manche davon offenbarten interessante Blickwinkel, wie zuletzt „Moriarty the Patriot“, die bemüht war, sich an gewisse Spielregeln zu halten.

Das kann man bei der hier vorliegenden Adaption nicht wirklich behaupten. Denn der Titelcharakter Sherlock Holmes ist hier ein Android, sein Partner Watson ein Liebhaber von Fantasy-Online-Games. Wem diese Konstellation noch nicht abenteuerlich genug scheint, der wird von der Darstellung Mrs. Hudsons umgehauen, die auf ihrem Social Media-Channel freizügige Selfies von sich postet. Um es kurz zusammenzufassen: Abgesehen von den Namen und einigen wenigen Grunddaten hat diese Serie mit der Original-Vorlage herzlich wenig zu tun. Man wird das Gefühl nicht los, dass die Anlehnung an Arthur Conan Doyle aus marketingtechnischen Gründen gesucht wurde. Die Kriminalfälle sind jedenfalls nicht überragend, ihre Lösung basiert vor allem auf den scheinbar unerschöpflichen Möglichkeiten des Androiden Sherlock. Da gibt es bessere Adaptionen…

© Rockita

I am Sherlock: © 2017  Kotaro Takata / Naomichi Io  Shogakukan / Carlsen

 

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 818

Diese Woche gibt es keine neue Review.

 

 

 

Die neuen Bände von Altraverse sind nun erschienen:
2ZKB, Feder & Wecker 4
After the Rain 9
Alice auf Zehenspitzen 3
Barakamon 7
Fullmetal Alchemist Metal Edition 2
Goblin Slayer! 7
Kein Dad wie jeder andere 9
Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt Light Novel 3
Nicht schon wieder, Takagi-san! 4
Nur du darfst mich fesseln 1
Record of Grancrest War 6
Short Cake Cake 6
Wie es Miss Beelzebub gefällt 5

 

 

Panini Manga hat die folgenden neuen Bände veröffentlicht: Panini-Manga-logo
20th Century Boys – Ultimative Edition 6
Batman und die Justice League 3
Drifters 6
Pokémon – Die ersten Abenteuer 30
SCM – Deine 130 Millionen Sklaven 4

 

 

Japanische Manga-Charts
vom 6. bis 12. Januar 2020 von Oricon
01. The Promised Neverland #17
02. One Piece #95
03. Haikyu!! #41
04. SPYxFAMILY #3
05. MF Ghost #7
06. Yurukyan△ #7
07. Kimetsu no Yaiba #17
08. Kimetsu no Yaiba #16
09. Kimetsu no Yaiba #15
10. Kimetsu no Yaiba #14

Quelle: www.oricon.co.jp

 

 

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 817

Diese Woche gibt es folgende neue Reviews:

Liquor & Cigarettes  
The Golden Sheep
Yakuza goes Hausmann

 

 

Auch die Neuheiten von KAZÉ sind auf dem Markt:
Akame ga KILL! ZERO 8
Chivalry of a Failed Knight 8
Devil’s Line 5
Ein Freund zum Verlieben 5
Herzschimmern 2
Jujutsu Kaisen 2
Ragna Crimson 3
Renjoh Desperado 5
Schüchterne Küsse 2
Voll erwischt! 5

 

 

Die neuen Bände von MangaCult sind erschienen:
Ayanashi 4
Cells at Work! Black 2
Ex-Arm 5
Golden Kamuy 3
RG Veda Master Edition 4
Somali und der Gott des Waldes 2

 

 

 

Japanische Manga-Charts
vom 23. bis 29. Dezember 2019 von Oricon
01. One Piece #95
02. Sangatsu no Lion #15
03. Kimetsu no Yaiba #18
04. Kinô nani tabeta? #16
05. Black Butler #29
06. Kimetsu no Yaiba #10
07. Kimetsu no Yaiba #9
08. Kimetsu no Yaiba #11
09. Kimetsu no Yaiba #7
10. Kimetsu no Yaiba #12

Quelle: www.oricon.co.jp

 

Japanische Manga-Charts
vom 30. Dezember 2019 bis 5. januar 2020 von Oricon
01. One Piece #95
02. Haikyu!! #41
03. The Promised Neverland #17
04. SPYxFAMILY #3
05. Black Butler #29
06. Sangatsu no Lion #15
07. Kimetsu no Yaiba #9
08. Kimetsu no Yaiba #11
09. Kimetsu no Yaiba #7
10. Kimetsu no Yaiba #12

Quelle: www.oricon.co.jp

 

 

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Yakuza goes Hausmann

Name: Yakuza goes Hausmann
Englischer Name:
Originaltitel: Gokushufudô
Herausgebracht: Japan: Shinchosha 2018
Deutschland: Carlsen 2019
Mangaka: Kousuke Oono
Bände: 4 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 7,50 €

Story
Jahrelang machte „Immortal Tatsu“ die japanische Unterwelt unsicher. Ein Yakuza, wie er im Buche steht – mit Tätowierungen am ganzen Oberkörper, nach hinten gegelten Haaren und Sonnenbrille zu allen Tages- und Nachtzeiten. Gefürchtet von seinen Feinden, elementares Standbein seines eigenen Clans.

Doch als das ist Geschichte. Denn Tatsu hat geheiratet! Daraufhin beschloss er, ein anständiges Leben anzufangen. Und weil seine Angetraute Miku einen Vollzeit-Job als Designerin hat, schmeißt er den Haushalt – als Hausmann in Vollzeit.

Klar, dass dieses so grundsätzlich neue Leben einige Herausforderungen mit sich bringt. Denn Tatsu gibt sich zwar alle Mühe, doch sein allzu zwielichtiges Äußeres hält die Menschen um ihn herum auf Abstand. Nur die Polizei tritt an ihn heran, dafür umso öfter. Und dann ist da noch das Problem, dass ihn seine Vergangenheit immer wieder einzuholen droht. Denn sowohl Freunde wie auch Feinde aus seiner Zeit als „Professioneller“ können sich nur zu gut an „Immortal Tatsu“ erinnern…

Eigene Meinung
Ein Yakuza, also ein Mitglied der japanischen Mafia, der aussteigt, um Hausmann(!) zu werden? Allein diese Grundidee lässt schon aufhorchen. Eine ganze Reihe an witzigen oder auch spannenden Situation und auch an Konstellationen kommt einem in den Sinn.

Und tatsächlich lässt es Schmunzeln, wenn der Ex-Yakuza den Kauf einer Blu-ray durchzieht wie einen Drogendeal oder wenn er einer Plastikfigur, die aus Versehen kaputt ging, ein angemessenes Begräbnis zukommen lässt. Doch das bleiben leider nur Momentaufnahmen. Die Serie setzt auf schnelle Gags in kurzen Einzelepisoden, doch diese sind dann auch schnelllebig und bald wieder vergessen. Ein kontinuierlicher Charakteraufbau findet nicht statt. Zwar erfährt man hier und da am Rande etwas über „Immortal Tatsus“ früheres Leben, aber diese Bruchstücke bleiben auf den gängigsten Klischees stehen und dienen der Situationskomik, nicht dem Protagonisten. Noch rätselhafter, wobei ungleich interessanter, wäre sein Weg dorthin. Ob seine Ehefrau, eine resolute Karrierefrau daran Anteil hatte? Tatsächlich bleibt auch die Angetraute blass. Außer einem Faible für eine bestimmte TV-Serie und ihrem Namen bleibt sie eine Unbekannte und distanziert.

Der japanische Originaltitel „Gokushufudô“ setzt sich u.a. aus den Bestandteilen „Hausfrau“ (shufu) und „Weg“ (dô) zusammen. Dieses Wortspiel („Der Weg des Hausmanns“) und dessen Anlehnung an die Wege des Kriegers oder des Ninja ist weitaus treffender, als der der für die deutsche Ausgabe gewählte. Letzter klingt nur reißerischer, nicht aber die Atmosphäre des Manga.

Es ist zu schade, dass bei der Konstruktion der Reihe das Potenzial der Idee so wenig ausgeschöpft wurde.

© Rockita

Yakuza goes Hausmann: © 2018  Kousuke Oono  Shinchosha / Carlsen

 

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 816

Wir wünschen euch ein frohes neues Jahr 2020! Auch wir hatten Weihnachtsferien, doch jetzt gibt es endlich wieder eine neue Review:

moving forward

 

 

EMA hat die Neuheiten veröffentlicht:
5 Seconds to Death 9
Ameiro Paradox 4
Black or White 2
Color of Happiness 6
Delicious in Dungeon 2
Living with Matsunaga 5
My Elder Sister 3
re:member 17
Stupid Love Comedy 2
Tanya the Evil 11
Therapy Game 2
This Teacher is Mine! 2
To Your Eternity 10
Tokyo Girls – Was wäre wenn…? 5
True Kisses 8
UQ Holder! 19

 

 

Aufgrund der Feiertage gibt es in dieser Woche keine Manga-Charts aus Japan. Die fehlende Woche wird aber nachgeliefert.

||||| Like It 7 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 815

Diese Woche gibt es keine neue Review.

 

 

 

Die neuen Bände von Tokyopop sind nun alle  Verlagslogoerhältlich:
Akashic Records of the Bastard Magic Instructor 6
Black Clover 20
Bleach Extreme 2
Blind vor Liebe 2
Blue Lust 3
Café Liebe 5
Crush on you 5
Fate/stay night 10
Fire Force 15
Grimoire – Heilkunde magischer Wesen 4
Hakubis Blütentanz 2
Honey come Honey 6
Let’s play Friendship 2
Magical Girl Site 13
Mascara Blues
Meine wilden Hochzeiten 1
Prince Never-give-up 2
Sparkly Lion Boy 9
Terra Formars 21
The World’s Best Boyfriend 7
Violence Action 4
Yona – Prinzessin der Morgendämmerung 16

 

 

 

Japanische Manga-Charts
vom 16. bis 22. Dezember 2019 von Oricon
01. Detektiv Conan #97
02. Kimetsu no Yaiba #18
03. Kimetsu no Yaiba #8
04. Kimetsu no Yaiba #7
05. Kimetsu no Yaiba #9
06. Kimetsu no Yaiba #10
07. Kimetsu no Yaiba #11
08. Kimetsu no Yaiba #12
09. Kimetsu no Yaiba #4
10. Kimetsu no Yaiba #5

Quelle: www.oricon.co.jp

||||| Like It 13 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 814

Diese Woche gibt es keine neue Review.

 

 

Carlsen hat die neuen Bände für diesen Monat ausgeliefert: Carlsen_Manga_Logo
Anonymous Noise 13
Attack on Titan 28
Black Butler 28
Black Lagoon 11
Dragon Ball Massiv 2
Edens Zero 4
Ein melancholischer Morgen 8
Korosensei Quest! 4
Machimaho – Magical Girl by Accident 4
Manga Love Story 73
Mob Psycho 100 13
My Hero Academia Smash!! 3
Overlord Official Comic A La Carte Anthology 1
Seven Deadly Sins 29
Takane & Hana 9
The Promised Neverland 11
The Royal Tutor 10
To the Abandoned Sacred Beasts 8
Wer bist DU zur blauen Stunde? 3

 

 

 

 

Japanische Manga-Charts
vom 9. bis 15. Dezember 2019 von Oricon
01. Attack on Titan #30
02. Keine Cheats für die Liebe #8
03. Five Star Monogatari #15
04. Young Bride*s Story #12
05. Kimetsu no Yaiba #1
06. Kimetsu no Yaiba #2
07. One-Punch Man #21
08. Kimetsu no Yaiba #3
09. My Hero Academia #25
10. Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt #13

Quelle: www.oricon.co.jp

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 813

Diese Woche gibt es folgende neue Review:

Magus of the Library

 

Die neuen Bände von Altraverse sind nun erschienen:
Arifureta – Der Kampf zurück in meine Welt 1
Daily Butterfly 9
Demon Tune 3
Die Legende von Azfareo – Im Dienste des blauen Drachen 4
Die mit dem Teufel tanzt 4
Gamers! 6
Gamers! Light Novel 6
Goblin Slayer! Year One 3
Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur 3
Killing Stalking – Season II 1
Meine unerwiderte Liebe 3
Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt 9
Reflections of Ultramarine 3
Sister & Vampire 7
Vampire x Junior 3

 

 

Panini Manga hat die folgenden neuen Bände veröffentlicht: Panini-Manga-logo
Berserk Ultimative Edition 4
Killing Morph 3
Pokémon – Die ersten Abenteuer 29

 

 

 

Japanische Manga-Charts
vom 2. bis 8. Dezember 2019 von Oricon
01. Kimetsu no Yaiba #18
02. My Hero Academia #25
03. One-Punch Man #21
04. Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt #13
05. World Trigger #21
06. Dragon Ball Super #11
07. Kekkai sensen Back 2 Back #7
08. act-age #9
09. Kimetsu no Yaiba #16
10. Kimetsu no Yaiba #15

Quelle: www.oricon.co.jp

||||| Like It 10 Find ich gut! |||||

Magus of the Library

Name: Magus of the Library
Englischer Name: Magus of the Library
Originaltitel: Toshokan no Daimajutsushi
(Original-Vorlage: Kahuna des Windes)
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2018
Deutschland: Carlsen 2019
Mangaka: Zeichner: Mitsu Izumi
Autor: Sofie Shuim
Bände: 3 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 12,00 €

Story
Der sechsjährige Shio Fuchs hat eine große Leidenschaft: Bücher. Wenn er die spannenden Welten der Abenteuerbücher eintaucht, fühlt er sich wie neu geboren. Doch dann scheint es plötzlich so, als wenn es vorbei sei mit dem Schmökern. Weil Shio aus dem Armenviertel stammt, wird ihm der Zutritt zur öffentlichen Bücherei in seinem Dorf verwehrt. Das trifft den Jungen umso härter, da er kein Geld hat, um sich selbst Bücher zu kaufen. Seit dem Tod ihrer Eltern rackert sich seine ältere Schwester ab und hält die Geschwister mit mehreren Jobs über Wasser. Sie ist es auch, die Shio den Schulbesuch finanziert. Denn zumindest einer aus der Familie soll mal etwas werden.

Obwohl Shio gerne lernt, ist der Schulbesuch für ihn eine Belastung. Als Mischlingskind wird er wegen seines fremdartigen Aussehens von seinen Mitschülern gehänselt. Freunde hat er keine. Lesen half ihm stets dabei sich davon abzulenken. Doch auch damit scheint es nun vorbei.

Eines Tages soll eine Begegnung Shios Leben verändern. Das Dorf erhält Besuch von vier Kahunas, magiebegabte Bibliothekare aus Ajtzak, der Stadt der Bücher. Kahunas kümmern sich um Bewahrung und Instandhaltung wertvoller Bücher. Sie unterstützen und inspizieren aber auch regionale Bibliotheken.
Shio ist fasziniert von den Neuankömmlingen, insbesondere von dem jugendlichen Bibliothekar Sedna. Zufällig lernen sich die beiden kennen. Als Sedna Shio auch noch ein Buch ausleiht, ist der Junge überglücklich.

Wäre da nicht der Leiter der Dorfbibliothek. Als der Shio mit einem Buch erwischt, glaubt er doch glatt, der Kleine hätte es gestohlen und knöpft es ihm ab.
Kann sich das Missverständnis klären und kann Sedna Shio helfen?

Eigene Meinung
„Magus oft he Library“ basiert auf der Romanvorlage „Kahuna des Windes“ von Sofie Shuim. Es muss nicht weniger als eine Mammutaufgabe gewesen sein, die dichte Struktur der Handlung, das komplexe Figurengeflecht und Welt des Romans ins Manga-Format zu übertragen. Mangaka Mitsu Izumi hat sich dieser Aufgabe angenommen und liefert mit dem Ergebnis eine bemerkenswerte Leistung ab. Es ist lange her, dass ich einen derart bildgewaltigen Manga gelesen habe. Die Assistenten, die Izumi sicherlich beschäftigt, haben ganze Arbeit geleistet. Da weht sich jeder Grashalm einzeln im Wind, jede Münze und jeder Schmuckstein hat seine eigenen Applikationen, jeder Buchrücken in den Bibliotheken ist einzeln gestaltet und die Landschaften könnten aus Bildbänden entnommen sein. Das alles trägt dazu bei, dass die Handlung – die versucht, die Waage zwischen fantastischer und realistischer Darstellung zu wahren – eben jeden Spagat auch im Manga-Format schafft.

Die Story selbst ist eine Mischung aus Jungen-Abenteuer, Gesellschaftsdrama und fantastischem Coming-of-Age. Die Liebe fürs Detail zeigt sich verschiedentlich. Nun darf man auf die Fortsetzung gespannt sein.

Carlsen bringt die Serie in einem edlen, extra festen Klappenbroschur heraus. Nach der Lektüre, weiß man, warum.

© Rockita

Magus of the Library: © 2018  Mitsu Izumi / Sofie Shuin /   Kodansha / Carlsen

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||
1 2 3 80