Manga News Nr. 796

Diese Woche gibt es folgende neue Reviews:

Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur  
My Hero Academia SMASH!

 

Die neuen Bände von Tokyopop sind seit dieser Woche Verlagslogoerhältlich:
An jenem sonnigen Tag 2
Bibi & Miyu 1
BTOOOM! Box 5
Buddy Go! 11 und Starter-Pack (1+2)
Chocolate Vampire 6
Desperate Zombie 3
Ein Freund für Nanoka 14
Evening Twilight 5
Fate/stay night Sammelband 7
Fire Force 10
Kuss um Mitternacht 8
Netsuzou Trap – NTR – 4
Rokka – Braves of the Six Flowers 4
Shuka – A Queen’s Destiny 1
Starlight Dreams 2
Sword Art Online – Calibur
Sword Art Online (Roman) 8
The Isolator – Realization of Absolute Solitude 3
The Rising of the Shield Hero 10
The World’s Best Boyfriend 2
Ultraman 9
Undead Messiah 3
Unwiderstehlicher S 1

Neuauflagen:
Blood Lad 6
Buddy Go! 1+2
Honey come Honey 2
The Vampire’s Attraction 1+2

Die neuen Bände von MangaCult sind erschienen:
Cells at Work 3
Das Land der Juwelen 6
Ich bin eine Spinne, na und? 3
It’s my Life 1
Quin Zaza – Die letzten Drachenfänger 4

 

 

Die neuen Bände von Altraverse sind nun erschienen:
Buchimaru Chaos 2
Daily Butterfly 7
Das Herz einer Hexe 5
Demon Tune 1
Der Hexer und ich
Du erwachst im Frühling 3
Goblin Slayer! Light Novel 2
Granblue Fantasy 6
Killing Stalking 3
King in a Lab Coat 3
Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt 7
Sister & Vampire 6
Vampire x Junior 2
Wie es Miss Beelzebub gefällt 3

 

Japanische Manga-Charts
vom 5. bis 11. August 2019 von Oricon
01. Attack on Titan #29
02. The Promised Neverland #15
03. My Hero Academia #24
04. MIX #15
05. Rurôni Kenshin – Hokkaido Arc #3
06. Dragon Ball Super #10
07. Gin Tama #77
08. Attack on Titan #29 (Sonderausgabe)
09. Shûmatsu no Harem #9
10. One Piece #93

Quelle: www.oricon.co.jp

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

My Hero Academia SMASH!

Name: My Hero Academia SMASH!
Englischer Name: My Hero Academia SMASH!
Originaltitel: Boku no Hero Academia SMASH!
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2015
Deutschland: Carlsen 2019
Mangaka: Hirofumi Neda
Kohei Horikoshi (Original)
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 5,00 €

Inhalt & Eigene Meinung
„My Hero Academia“ zählt aktuell zu den angesagtesten Serien im „Shonen Jump“-magazin. Wie es sich für angesagte Serien gehört, wird der Stoff gerne durch weitere Veröffentlichungen zusätzlich angekurbelt, bzw. der kommerzielle Erfolg dadurch gefördert. „My Hero Academia SMASH!“ sammelt 4-Panel-Strips zur Serie, die ursprünglich von 2015 bis 2017 in der „JUMP+“-App in Japan ein zusätzliches Leckerli für Fans darstellen sollten.

Zum großen Teil handelt es sich bei den kurzen Strips um „Outtakes“, also um ein bis zwei Panel aus der Originalserie, die um eine andere, möglichst witzige Wendung ergänzt wurden. Andere beschäftigen sich mit Nebenfiguren, die nur am Rande in der Originalhandlung vorkommen wie Mt. Lady oder Kamui Woods.

Ausführender Mangaka der Sammlung ist Hirofumi Neda. Er orientiert sich natürlich an der Original-Serie, zeichnet selbst aber kleinteiliger. Die Figuren sind im Chibi-Format gehalten. Der (Witz-)Gehalt der einzelnen Strips divergiert sehr stark. Schon das Format bringt da leider Abstriche mit sich. Zudem wird einiges an Kenntnissen aus der Serie vorausgesetzt.  Ich könnte mir vorstellen, dass man insgesamt einen positiveren Eindruck erhalten würde, wenn man die Strips einzeln (zum Beispiel täglich einen neuen) voneinander betrachten könnte. In der Samlung überwiegt leider eher der enttäuschende Eindruck.

Im Anhang des Bandes gibt es noch einige gesammelte Gag-Seiten mit Strips, die nicht für die App genehmigt wurden, einer Grafik mit fünf Hauptfiguren nach einer Geschlechtsumwandlung, ein Quiz und zwei Kurz-Manga von Hirofumi Neda bzw. Kohei Horikoshi, dem Autor der Original-Serie, über- und füreinander.

Die deutsche Ausgabe kostet mit einem Preis von 5 Euro pro Band vergleichsweise wenig, allerdings hat der erste Band auch weniger Seiten. Leider ist manchmal die Schrift etwas klein gehalten. Im größeren Format des Vorschauheftes waren Beschriftungen besser zu lesen.

Insgesamt dürfte diese fünfbändige Comedy-Ergänzung hautsächlich etwas für Fans der Originalserie sein.

© Rockita

My Hero Academia SMASH!: © 2015 Hirofumi Neda / Kohei Horikoshi  Shueisha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 795

Diese Woche gibt es eine neue Review:

Black Torch

 

 

 

Japanische Manga-Charts
vom 29. Juli 2019 bis 4. August von Oricon
01. My Hero Academia #24
02. The Promised Neverland #15
03. Rurôni Kenshin – Hokkaido Arc #3
04. Gin Tama #77
05. Dragon Ball Super #10
06. Kusuriya no hitorigoto #5
07. Saint Young Men #17
08. Oni metsu Offizielles Fanbook – Onigoro-tai kenmonroku
09. Shûmatsu no Harem #9
10. One Piece #93

Quelle: www.oricon.co.jp

||||| Like It 8 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 794

Diese Woche gibt es eine neue Review:

Renjoh Desperado

 

 

EMA hat die Neuheiten ausgeliefert:
Armed Girl’s Machiavellism 8
Black or White 1
Bungo Stray Dogs 12
Given 5
L.A. Waves
Living with Matsunaga 3
My Elder Sister 1
Origin 5
Perfect World 8
Say „I love you“! 13
Tell me your Secrets! 6
Waiting for Spring 11

 

KAZÉs neue Bände sind nun erhältlich:
KAZE_LogoBlack Torch 3
Blue Exorcist 22
Bye-Bye Liberty 2
Der Wüstenharem 6
Dimension W 15
Haikyu!! 13
Kinder des Fegefeuers 6
Love & Lies 6
One-Punch Man 18
Scum’s Wish 9
Sei mein Gigolo
Seraph of the End: Guren Ichinose – Catastrophe at Sixteen 6
Yunas Geisterhaus 9
Zwischen dir und mir 6

 

Japanische Manga-Charts
vom 22. bis 28. Juli 2019 von Oricon
01. Saint Young Men #17
02. Giant Killing #52
03. Kusuriya no hitorigoto #5
04. Kaguya-sama wa tsugera setai ~ Tensai-tachi no ren’ai zunō-sen ~ #15
05. Historie #11
06. Emiya-san Chino kyō no gohan #4
07. Ookiku furerikabutte #31
08. One Piece #93
09. Jojolion #21
10. Tonde mo sukiru de isekai hôrô meshi #4

Quelle: www.oricon.co.jp

||||| Like It 13 Find ich gut! |||||

„12 Jahre“ endet in Japan

In der aktuellen Ausgabe des „Ciao“-Magazins (Shogakukan) wurde bekanntgegeben, dass Nao Maita ihre Serie „12 Jahre“ nach zwei weiteren Kapiteln beenden wird. Das letzte Kapitel wird also Anfang Oktober erscheinen. Der Manga wird damit 18 oder 19 Bände umfassen.

Mangaka Nao Maita hat im „Ciao deluxe“-Magazin in Japan noch eine weitere Serie, „Junjo Girlfriend“, die weiter fortgesetzt wird.

12 Jahre“ läuft seit 2017 bei Carlsen. Von den bisher 17 Bänden wurden schon zehn in deutscher Sprache veröffentlicht.

Quelle: ANN

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||

„Is it wrong to try to pick up Girls in a Dungeon?“ erhält neuen Zeichner

Das „Young Gangan“-Magazin (Square Enix) teilte diesen Freitag mit, dass die Manga-Adaption „Is it wrong to try to pick up Girls in a Dungeon?“ der gleichnamigen Romanreihe einen neuen Zeichner erhalten wird. Bisher war der Mangaka Kunieda dafür zuständig, ab September übernimmt Taisei Yamachi. Yamachi wird damit die Ereignisse der Roman-Reihe ab Band 7 zu Papier bringen.

Is it wrong to try to pick up Girls in a Dungeon?“ erscheint hierzulande bei Kazé. Alle zehn bisherigen Bände sind auch bereits in deutscher Sprache erschienen.

Quelle: ANN

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

Neuer „Yakitate!! Japan“-Manga in Japan

Mangaka Takashi Hashiguchi hat auf Twitter angekündigt, eine neue Manga-Reihe zu seiner bekanntesten Serie „Yakitate!! Japan“ zu veröffentlichen. Der nachfolger mit dem Titel „Yakitate!! Japan Super Real“ soll auf der Manga-App LINE erscheinen. Außerdem soll ein neuer Charakter auftauchen.

Yakitate!! Japan“ erschien hierzulande bei EMA im Magazin „Manga Twister“, zudem wurden acht von 26 Einzelbänden in deutscher Sprache veröffentlicht. Nach Einstellung des Magazins wurde die Serie wegen schlechter Verkaufszahlen eingestellt.

Quelle: ANN

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

„Peach Girl Next“ nähert sich dem Höhepunkt

Peach Girl Next„, eine Nachfolgeserie der Shojo-Serie „Peach Girl“ von Miwa Ueda nähert sich in Japan ihrem Höhepunkt. Das wurde in der aktuellen Ausgabe des „Be-Love“-Magazins (Kodansha) bekanntgegeben, in dem die Serie läuft.

„Peach Girl Next“ (siehe englisches Cover) spielt zehn Jahre nach der ursprünglichen Serie. Momo und Kairi sind zwar nach wie vor zusammen, aber noch nicht verheiratet – mit 27. Jetzt wird es eng.

Hierzulande erschien die Serie „Peach Girl“ zunächst im „Manga Power“-Magazin bei EMA, die 18 Bände erschienen aber auch ab 2002 als Tankobons. 2007 folgte die dreibändige Nachfolgeserie „Ura Peach Girl„, die wenige Wochen nach dem Ende der ersten Serie angesiedelt ist.

Quelle: ANN

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||

Renjoh Desperado

Name: Renjoh Desperado
Englischer Name:
Originaltitel: Renjoh Desperadoh
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2015
Deutschland: Kazé 2019
Mangaka: Ahndongshik
Bände: 6 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Story
Irgendwo inmitten der Prärie… Ein paar Revolverhelden haben einen kleinen Jungen bei sich, den sie an Menschenhändler verkaufen wollen. Da taucht eine einsame Gestalt auf – zu Fuß, mit zerfetztem Umhang und Strohhut bekleidet und mit einem Langschwert bewaffnet. Die fremde Person rettet den kleinen Kitta und bringt ihn zurück in die nächste Stadt, wo er schon gesucht wurde.

Zur Überraschung aller handelt es sich bei der Person um eine Frau – die heimatlose Wanderin Monko: Die ist hübsch, gut bestückt, eine begnadete Kämpferin und keine Kostverächterin – und außerdem auf der Suche nach dem Mann ihres Lebens. Dafür reist sie einsam umher. Nun scheint es so, als sei sie endlich fündig geworden, denn ihr Herz entflammt für Kittas älteren Bruder, den Bankier Daikichi. Als der Junge wieder entführt wird, diesmal von der Familie Spider, die ihn als Ersatz für Daikichis Schulden mitgenommen hat, sieht Monko ihre Stunde gekommen. Sie will den Kleinen erneut retten – und dann Daikichi einen Heiratsantrag machen.

Im Casino der Spiders erwarten die junge Kriegerin aber nicht nur eine Horde bis an die Zähne bewaffneter Revolverhelden, sondern auch die dressierte Stimme des Familienoberhaupts. Wie gut, dass auch Monko noch das ein oder andere Ass im Ärmel hat. Aber wird sie es auch schaffen, Daikichis Herz zu gewinnen?

Eigene Meinung
Ein Samurai-Road Movie, in dem es zugeht wie im Wilden Westen. Hat man das nicht schon einmal gesehen? Nein, nicht so ganz, denn wie Akira Kurosawas berühmtes Epos „Die sieben Samurai“ wurden zwar diverse Samurai-Filme als Western adaptiert, dass sich aber echte Schwertkämpfer zwischen Saloons, Sheriff-Büros und Eisenbahnschienen tummeln, ist ein neuer Gedanke. Spannend auch, dass diese Krieger weiterhin östlich gekleidet sind und im Casino mit Würfeln gespielt wird. Gute Voraussetzungen eigentlich. Die Action-Comedy, die allerdings dabei herauskommt, weiß nicht so recht, was sie will. Einerseits erinnern die mehr oder minder voneinander unabhängigen Kapitel um die Protagonistin, die mit einem rudimentären Ziel auf immer neue Stätten und Personen trifft an „Samurai Champloo“. In letzterer Serie (zumindest im Manga) lag der Schwerpunkt aber auf der Comedy, während „Renjoh Desperado“ mit drallen Brüsten, knappen Lendenschurzen und viel Hintern deutlich mehr in den Ecchi-Bereich hineinragt. Die Grundstory, die das ganze zusammenhält, nämlich Monkos Suche nach dem Mann fürs Leben – ist genauso erzwungen, wie sie klingt. Dass es schwierig wird, damit mehr als ein paar Kapitel zu füllen, zeigt schon, dass gegen Ende des Bandes eine erste Dauerrivalin und eine geheimnisvolle Backgroundstory aufgeboten werden. Dazu gibt es noch eine Messerspitze Cyberpunk (künstliche Gliedmaßen) und eine Prise Fantasy (mutierte Riesenviecher). Ob diese Mischung nicht etwas überwürzt ist, muss der Lesende beantworten.

© Rockita

Renjoh Desperado: © 2015 Ahndongshik  Shogakukan / Kazé

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 793

Diese Woche gibt es eine neue Review:

Reflections of Ultramarine

 

Carlsen hat die neuen Bände für diesen Monat ausgeliefert: Carlsen_Manga_Logo
Anonymous Noise 11
Attack on Titan – Deluxe 4
Cross Account 3
Der Mann meines Bruders 3
Die Schokohexe 16
Die Walkinder 8
Dr. Stone 1
Dragon Ball Super 6
Dreamin‘ Sun 8
Final Fantasy – Lost Stranger 1
Focus 10 5
Food Wars – Shokugeki no Soma 21
Gangsta.: Cursed. – EP_Marco Adriano 5
H.P. Lovecrafts Der Hund und andere Geschichten
Machimaho – Magical Girl by Accident 3
Maid-sama Marriage
Mob Psycho 100 11
My Hero Academia 19
Naruto Massiv 23
Sacrifice to the King of Beasts 5
The Promised Neverland 9

 

Japanische Manga-Charts
vom 15. bis 21. Juli 2019 von Oricon
01. One Piece #93
02. Kaguya-sama wa tsugera setai ~ Tensai-tachi no ren’ai zunō-sen ~ #15
03. Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt #12
04. Chihayafuru #42
05. Jojolion #21
06. Bakemonogatari #6
07. One-Punch Man #20
08. Hajime no Ippo #125
09. Oji-sama to neko #3
10. Kishuku gakkô no Juliet #14

Quelle: www.oricon.co.jp

||||| Like It 14 Find ich gut! |||||
1 2 3 77