Kaine

Name: Kaine
Englischer Name: Kaine
Originaltitel: Kaine
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 1996
Deutschland: Carlsen 2005
Mangaka: Kaori Yuki
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,00 €

KaineStory: Kaine
Kaine ist der Sänger der Band „Endorphines“ und bekannt für seine außergewöhnlichen langen roten Haare. Die ist nicht nur der Gitarrist der Band, sondern auch der Komponist, Texter und langjähriger Freund von Kaine.

Eines Tages macht Kaine einen Ausflug mit seinem Zwillingsbruder Shinogu Sato und geraten in einen schweren Verkehrsunfall. Kaine stirbt dabei, doch sein Bruder überlebt. Da die Plattenfirma sehr viel Geld in die Band Endophines investiert hat, wollen sie ihren Star nicht aufgeben und lassen Shinogu zu Kaine werden. Dieser ist zwar sein Zwilling doch hat außer den Genen und das Aussehen nichts mit dem arroganten und überheblichen Kaine gemein.

Als Shinogu hört, dass er auf der Welt schon für Tot erklärt wurde und er keine andere Möglichkeit hat als den Star Kaine zu imitieren, scheint sein Leben sinnlos. Die Firma gibt sofort bekannt, dass Kaine zurück gekehrt ist und somit hat Shinogu keinerlei Handlungsmöglichkeiten. Doch dann bringen sich kurz hintereinander 5 Mädchen um, nachdem sie das Album der Band hörte. Als Shinogu nach dem Krankenhaus zum ersten Mal in Kaines Wohnung kommt, wird dort schon eine kleine Party für ihn gefeiert. Doch niemand darf wissen, dass er nicht Kaine ist. Ihm wird schlecht und auf die Anraten von Die geht er auf den Balkon. Er lehnt sich nur ein wenig auf das Geländer und plötzlich gibt dieses nach und er kann sich nur knapp retten. Nur wenige Tage hat er Zeit Gesangsstunden zu nehmen und überhaupt zu lernen wie Kaine zu sein. Dann soll er einen Liveauftritt überstehen. Wird er dies schaffen?

Story: Magical Mystery Tour
Saya Morikawa ist ein sehr abenteuerfreudiges Mädchen. Eines Tages erhält sie einen Anruf und bekommt die Nachricht, dass sie alleine nach Los Angeles verreisen kann und dort ein Guide auf sie wartet. Sie freut sich sehr und fliegt dort ganz allein hin. Am Flughafen in L.A. wird sie wirklich von dem Guide erwartet, der sie jedoch nicht in das versprochene Hotel bringt, sondern zu einer Villa. Dort wird sie von Takako Tojo, der Frau des verstorbenen Präsidenten, begrüßt. Ihr fehlt dort an nichts und sie hat eine tolle Zeit . Bis zu der Nacht, als eine junge Frau mit langem Haar nachts mit einer Kerze in der Tür steht und zu Sayas Bett geht. Saya wacht auf und hat natürlich große Angst. Ihr Guide spielt dies natürlich komplett runter. Nur einen Tag später wird sie von Frau Tojo gebeten auf der kleinen Party am Abend mit dabei zu sein und gibt ihr ein Abendkleid. Von nun an wird alles mysteriöser und Saya hat nun endlich ihr Abendteuer gefunden.

Story: Orange Time Bomb
Guy und Tatsumi bilden zusammen die Band „Orange Bombs“. Doch die beiden verstehen sich nicht mehr sonderlich, wodurch es Trennungsgerüchte gibt. Guy ist der Frontmann, der Liebling der Fans. Tatsumi dagegen ist eher ruhig und schreibt lieber die Texte. Dadurch ist er nicht sonderlich beliebt und bekannt. Doch als die kleine Jam in ihr Leben tritt, soll sich einiges verändern…

Eigene Meinung
Kaine ist ein Sammelband aus verschiedenen Genre. Die erste Story „Kaine“ ist eher etwas düster, typisch Kaori Yuki. Die zweite Serie ist in einem sehr untypischen Stil für die Mangaka und tendiert eher zum Genre Shojo, genauso wie die letzten beiden. Doch diese Mischung ist sehr gut gelungen. Besonders merkt man die Entwicklung von Kaori Yuki, was besonders für die Fans interessant sein kann.

Kaine: © 1996 Kaori Yuki, Hakusensha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar