Kamikaze Kaito Jeanne

Name: Kamikaze Kaito Jeanne
Englischer Name: Kamikaze Kaito Jeanne
Phantom Thief Jeanne
Originaltitel: Kamikaze Kaitô Jeanne
Herausgebracht: Japan: Shueisha 1998
Deutschland: EMA 2001
Mangaka: Arina Tanemura
Bände: 7 Bände (Taschenbuch)
6 Bände (Perfect Edition)
Preis pro Band: 5,00 € (Taschenbuch)
12,00 € (Perfect Edition)

Kamikaze Kaito Jeanne Band 1Story
Ende dieses Jahrhunderts, sorgte eine kleine Bilddiebin für Furore.

Marron Kusakabe ist eine 16-jährige Schülerin. Seit ihrem zehnten Lebensjahr lebt sie allein. Ihre Eltern haben sich damals getrennt und arbeiten nun beide im Ausland. Ihre beste Freundin Myako Toudaiji wohnt mit ihrer Familie direkt nebenan. Marron wurde damals in die Obhut der Toudaijis gegeben. Marron ist zusammen mit Miyako, Mitglied im Verein für rhythmische Gymnastik, aber in Wirklichkeit ist sie auch noch Kaito Jeanne. Sie ist die Reinkarnation von Jeanne d`Arc.

Zusammen mit dem Grundengel Fynn Fish, hat sie die Aufgabe die Dämonen, die sich auf der Erde versteckt halten, einzufangen. Die Dämonen sind Gesandte des Teufels und versuchen Gott zu schwächen, indem sie sich in verschieden Bildern verstecken und die Herzen deren Besitzer verdunkeln. Miyako ist die Tochter eines Polizisten und hat sich zur Aufgabe gemacht die falsche Schönheit, wie sie Kaito Jeanne nennt, zu fangen.

Als Marron und Miyako nach der Schule nach Hause gehen, schaut Marron als erstes in ihren Briefkasten. Traurig stellt sie fest, dass er wieder einmal leer ist. Plötzlich hört sie ein Poltern und wird zu Boden gerissen. Als sie ihre Augen öffnet, finden sich die Beiden unter einem riesigen Berg Kartons wieder. Wer hat die denn hier abgestellt! Wütend versuchen Marron und Miyako sich aus dem Kartonberg zu befreien. Auf einmal wird Miyako aus den Kartons heraus gezogen und ein gut aussehender Junge fragt Marron, ob alles in Ordnung ist. Sein Name ist Chiaki Nagoya und es sind seine Kartons. Er ist gerade dabei einzuziehen. Mit knallrotem Gesicht gehen Marron und Miyako in den Fahrstuhl. Miyako schweigt und starrt mit immer noch rotem Gesicht, ihre Hand an, an der sie von Chiaki aus den Kartons gerettet wurde. Marron hingegen, schwärmt vor sich hin. Sah der gut aus! Er ist genau ihr Typ und ein Gentlemen noch dazu! Sie möchte ihn unbedingt wieder sehen.

In ihrer Wohnung angekommen, wird Marron gleich von Fynn empfangen. Es gibt schon wieder Arbeit. Ein Dämon hat sich in einem Bild in Kakimachi versteckt (Kakimachi ist ein Stadtteil, der an Marrons Wohnort grenzt). Weil Marron eigentlich überhaupt gar keine Lust hat an diesem Abend zu arbeiten und Fynn ihr erstmal ins Gewissen reden muss, geht sie nörgelnd auf ihren Balkon. Naja, Kakimachi ist ja gar nicht so weit weg. Das schafft sie schon. Sie ist gerade dabei sich einen Plan auszudenken, als ihr jemand einen schönen guten Abend wünscht. Huch! Das ist ja der Typ von vorhin! Nach ein bisschen Smalltalk, sagt Chiaki, dass es wirklich eine schöne Aussicht ist. Marron gibt ihm Recht, die Aussicht im 7. Stock ist wirklich sehr schön. Chiaki zeigt jedoch auf ihren Ausschnitt. Oh nein! Wie peinlich! Marron hat ihre Schuluniform schon ausgezogen und nun nur noch den Rock und ein Unterhemd an. Verlegen und wütend läuft sie in ihre Wohnung.

Kamikaze Kaito Jeanne Band 2Am nächsten Tag in der Schule teilt Miyako ihr mit, dass sie sich in Chiaki verliebt hat. Es war Liebe auf den ersten Blick! Marron soll ihr gefälligst nicht in die Quere kommen, sie ist doch auch in ihn verliebt. Marron streitet dies total verlegen, in Erinnerung an den vorherigen Abend, ab und sagt, dass sie diesen Kerl nie wieder sehen möchte. Das kommt Miyako sehr entgegen, dann gehört er ihr.

Kurz darauf wird ein neuer Mitschüler angekündigt und siehe da, es ist Chiaki. Die Mädchen in der Klasse sind hin und weg. Marron würde am liebsten im Boden versinken. Als wenn das noch nicht schlimm genug wäre, ist natürlich nur noch ein Platz frei und der ist neben Marron. Chiaki stellt sich der Klasse vor und setzt sich an den Tisch neben Marron. Auch als sie versucht ihr Gesicht zu verstecken, erkennt er sie natürlich sofort und fragt sie auch prompt, ob sie mit ihm gehen möchte. Das ist ja wohl nicht sein Ernst! Der ist ja alles andere als ein Gentlemen!

Wütend bezeichnet sie ihn als Playboy und wird von Miyako zur Seite geschubst. Miyako stellt sich Chiaki vor und fragt ihn warum es eigentlich Marron ist, die mit ihm gehen soll. Daraufhin wird er von allen Mädchen in der Klasse belagert. Dann wird die Diskussion von einem sehr hohen Pfeifton unterbrochen. Dieser kam aus der Flöte von Pakkyaramao Sensei, die Lehrerin der Klasse. Sie sagt Marron, dass sie ihre Hausaufgaben noch nicht abgegeben hat. Wenn sie diese nicht abgibt, werden ihr Punkte abgezogen. Marron möchte diese gerade aus ihrer Schultasche holen, als sie von Chiaki am Arm gepackt wird. Er sagt ihr, dass sie über sein Angebot nachdenken soll. Wütend reißt sie ihren Arm aus seiner Hand und stapft Pakkyaramao-sensei hinter her. Als sie sie gefunden hat und ihr die Hausaufgabe geben möchte, fällt ihr auf, dass Sensei sich merkwürdig benimmt. Sie steht mitten im Blumenbeet und zertritt die Blumen. Das passt gar nicht zu ihr! Sie liebt doch Blumen und Schönheit geht über alles!

Dann fängt Marrons Kreuz an zu piepen (Es ist ein Schmuckstück, dass sie von Fynn bekommen hat. Es hilft ihr Dämonen aufzuspüren und sich in Jeanne zu verwandeln). Das heißt also, dass Sensei von einem Dämon besessen ist, der sich in einem ihrer Bilder versteckt hat. Außerdem wohnt Sensei in Kakimachi. Fynn hat bereits die Ankündigung, dass Kaito Jeanne die Schönheit des Bildes stehlen wird, abgeschickt.

Kamikaze Kaito Jeanne Perfect Edition Band 1Weil ein Verbrechen angekündigt wurde, warten Miyako, ihr Vater und weitere Polizisten bereits in Pakkyaramao Senseis Wohnung. Für Kaito Jeanne ist es ein leichtes Spiel den Dämon zu fangen. Mit ihrem Pin, wirft sie auf das Gemälde. Nach ihrem Treffer, verwandelt sich der Pin in eine Schachfigur. Schnell verschwindet sie und freut sich über ihren Erfolg. Sie trifft auf einen maskierten Mann, der sie als würdigen Gegner bezeichnet. Er stellt sich als Kaito Sindbad vor und fordert Jeanne heraus.

Wird Jeanne es schaffen, alle Dämonen zu bannen und den Frieden auf Erden zu erhalten? Wird sie ihre zweite Identität weiter geheim halten können? Wie lange wird sie Chiaki noch abweisen? Und wer ist dieser Sindbad?

Eigene Meinung
„Kamikaze Kaito Jeanne“ ist eines von Arina Tanemuras schönsten Werken. Die Zeichnungen sind sehr detailliert, niedlich und sehr schön. Die Story ist sehr lustig und romantisch, aber auch voller Abenteuer und Dramatik. Der Anime lief auf RTL 2, wodurch die Serie sehr bekannt bei uns wurde. Dieser ist jedoch mehr auf das jüngere Publikum zugeschnitten. Der Manga beinhaltet wesentlich mehr Story und die Charaktere wirken sehr viel Erwachsener. Dieser Manga dürfte so ziemlich jedem gefallen.

2008 erschien bei EMA die Neuauflage als „Perfect Edition“. Diese entspricht dem Originalmanga 1:1. Unterschied der beiden Auflagen sind etliche Farbseiten und der Comic „Behind the Story“. Die „Perfect Edition“ ist auf besserem und größeren Papier gedruckt. Die Serie wurde zudem auf 6 Bände verteilt.

© AyaSan

Kamikaze Kaito Jeanne: © 1998 Arina Tanemura, Shueisha/EMA

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

Guest