Katran

Name: Katran
Englischer Name:
Originaltitel: Katran
Herausgebracht: Deutschland: Eidalon 2004
Mangaka: Joker
Bände: 2 Bände, abgebrochen
Preis pro Band: 6,90 €

Katran Band 1Story
Nirrod ist ein 14-jähriger Junge, der mit seiner Familie und seinem Klan in einem großen Dorf lebt, im Norden des Landes Katran. Gerade ist er dabei mit Freunden Karten zu spielen, aber da er so oft gewinnt und seine Freunde langsam ungeduldig werden, macht er sich aus dem Staub. In der Stadt angekommen schaut sich Nirrod erst einmal an den Marktständen um, bis er von einem Stand flüchten muss, da er sich dort verbotene Hefte angeschaut hat. Beim Fluchtversuch übersieht er seinen Vater, der plötzlich vor ihm steht und rennt ihn um. Wie sich herausstellt ist sein Vater betrunken. Er bittet Nirrod etwas von Zuhause zu holen. Sofort macht sich Nirrod auf den Weg.

Zuhause angekommen rennt ihm sein kleiner Bruder Riaud entgegen, der gerade von der Badewanne und seiner Mutter flüchtet. Als Nirrods Mutter ihn fragt, wo sich sein Vater aufhält, verplappert sich Nirrod und erzählt aus Versehen, dass sein Vater wieder Beró getrunken hat. Beró ist ein alkoholisches Getränk aus Katran.

Währenddessen, in der Nähe Katrans, unterhalten sich zwei Gestalten. Die eine ist Mercho und die andere Reju. Mercho ist ein maskierter Mann der Reju helfen will seinen Vater zu rächen, der vor über 10 Jahren getötet wurde. Ein Streit entbrennt, da Reju einfach nicht glauben kann, dass Mercho nur Rache will, denn da steckt mehr dahinter. Im Affekt packt Reju seinen Helm und wirft ihn Mercho entgegen, dieser jedoch wehrt mühelos den Helm ab. Daraufhin schlägt Mercho Reju zu Boden und lässt ihn blutend liegen.

Katran Band 2Zur gleichen Zeit, wieder bei Nirrod, sitzen alle am Esstisch und essen zu Abend. Um ihren Mann zu überlisten bietet Nirrods Mutter eine Trinkwette an. Wer von ihnen beiden das meiste Beró trinken kann, ist der Gewinner und der Verlierer muss den Hausputz machen. Nirrods Vater, namens Sogre, gibt sofort zu getrunken zu haben und macht freiwillig den Hausputz, jedoch nicht allein. Weil ihn Nirrod verpfiffen hat muss er mithelfen.

Mitten beim Essen wird die Familie jedoch gestört. Saró, ein Krieger aus Katran, ist gekommen um Sogre zu warnen. Es wurden fremde Flugboote Flotten vor Katran gesichtet. Da Katran der größte Handelspunkt ist, müssen die Bewohner immer wachsam sein. Sogre geht sofort mit Saró zum Stützpunkt, während Nirrod, Riaud und seine Mutter die Sachen packen. Die Stadt wird evakuiert, die Kranken aus den Krankenhäusern gebracht und Frauen und Kinder in Sicherheit. Damit alles schneller verläuft trennt sich Nirrod von seiner Mutter und nimmt seinen kleinen Bruder mit. Doch auf dem Weg zum Marktplatz lauern viele Gefahren. Sind die gesichteten Flugboot Flotten feindlich? Werden Nirrod und Riaud rechtzeitig am Marktplatz ankommen und ihre Mutter wieder sehen?

Eigene Meinung
“Katran“ ist zwar in dem Sinne ein Manga, aber das Seitenlayout ist sehr im Comic-Stil gehalten. Ungewöhnlich ist, dass alle Dinge, die darin vorkommen, ein wenig stärker gezeichnet sind. Wenn es eine Nachtszene gibt ist das komplette Bild in schwarz gehalten. Ansonsten ist der Zeichenstil sehr detailliert. Die Story ist spannend aufgebaut und steckt voller Überraschungen. Doch auch die Witze kommen nicht zu kurz und an den richtigen Stellen werden die Pointen eingesetzt. Dieser Manga ist zu empfehlen an Action Fans.

© Chiara

Katran: © 2004 Joker, Eidalon

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||