KOKO DEBUT

Name: KOKO DEBUT
Englischer Name: High School Debut
Originaltitel: Koko Debut
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2003
Deutschland: EMA 2013
Mangaka: Kazune Kawahara
Bände: 15 Bände
Preis pro Band: 6,50 € (Band 1-11)
7,50 € (Band 12-15)

KOKO DEBUT Band 1Story
Bisher hat Haruna nur für Softball und ihre geliebten Shojo Manga gelebt. Sie hat sich für den Sport immer voll ins Zeug gelegt. Doch jetzt ist sie auf der Oberschule und möchte sich, wie in ihren Mangas verlieben. Leider ist es leichter gesagt als getan einen netten Jungen zu treffen. Weil sowas nicht von alleine passiert, muss sie sich wieder voll ins Zeug legen.

Also fängt sie an zu recherchieren. Sie liest Mädchen-und Modemagazine, kauft sich die daraus empfohlenen Outfits und stellt sich stundenlang ins Stadtzentrum, um angebaggert zu werden. Doch nichts passiert. Vielleicht stimmt etwas nicht mit ihr?

Dann beobachtet sie einige Jungs vor einem Modeplakat. Einer der beiden Jungs scheint dem darauf abgebildeten Model schon eine Karriere prophezeit zu haben, bevor sie so berühmt wurde. Die Jungen meinen, dass er wirklich weiß worauf Männer bei Frauen stehen. Und weil sie das auch gerne wüsste rennt sie ihm hinterher. Dabei stolpert sie und fällt. Ihren dabei verlorenen Schuh bekommt sie von dem besagten Jungen wieder. Sie schaut ihn an uns sagt ihm versehentlich direkt ins Gesicht, dass er bestimmt voll der Mädchenmagnet ist, so gut wie er aussieht. Abrupt wird ihr die peinliche Situation bewusst, weswegen sie geschwind davon eilt.

Am nächsten Tag in der Schule erzählt sie ihrer Freundin Mami, mit welcher sie schon zusammen Softball gespielt hat, von ihrem Reinfall. Niemand hat sie angesprochen. Sie weiß einfach nicht was sie falsch macht. Mami bringt sie jedoch auf eine super Idee. Sie muss sich einen Modecoach suchen. Der Junge von gestern war perfekt dafür. Jedoch wird sie ihn wahrscheinlich nie wiedersehen. Sie kennt nicht mal seinen Namen. Doch bevor sie wieder deprimiert zusammensacken kann, sieht sie genau diesen Jungen an ihrer Klasse vorbeigehen.

Ohne nachzudenken rennt sie ihm hinterher. Wer weiß ob sie noch so eine Chance bekommt, also muss sie diese nutzen. Übermütig rennt sie die Treppe hinunter und fällt, wobei sie wieder ihren Schuh verliert. Der Junge reicht ihn ihr und hat ein Dejavue. Haruna fragt ihn, ob er sie coachen würde, weil sie für Jungs attraktiver sein möchte. Doch der Junge lehnt eiskalt ab. Hinter ihm taucht ein total süßes Mädchen auf. Sie scheint seine Schwester zu sein und meint lächelnd, dass er Haruna helfen solle. Das würde sicherlich Spaß machen. Doch der Junge ist der Meinung, dass Mädchen wegen ihrer ganzen Heulerei uns solchen Dingen zu anstrengend seien.

KOKO DEBUT Band 2Schade denkt sich Haruna. Er wäre ihr eine große Hilfe gewesen. Dann muss sie sich doch wieder auf die Magazine verlassen. Doch am nächsten Tag kommt das hübsche Mädchen auf Haruna zu. Sie heißt Assa und sie entschuldigt sich für ihren Bruder Joh. Doch möchte sie Haruna helfen und lädt sie zu sich ein, um ihr ein paar süße Kleider zu leihen. Haruna freut sich und nimmt die Einladung dankend an. Neu eingekleidet bekommt auch Joh sie zu Gesicht und begutachtet sie automatisch von oben bis unten. Seiner Meinung nach passen die Klamotten nicht zu ihr, da Assa und sie völlig unterschiedliche Mädchentypen sind. Haruna ist bewusst, dass Joh Recht haben könnte. Deswegen muss er endlich einwilligen sie zu coachen.

Eigene Meinung
„Koko Debut“ ist ein wunderschöner und niedlicher Manga. Die Basisgeschichte ist nicht unbedingt neu. Sie ähnelt dem asiatischen Drama „Nobuta wo produce“ welchen ich selbst auch total liebe und Manga wie zum Beispiel „Perfect Girl“. Haruna ist das hässliche Entlein aus dem vielleicht irgendwann ein Schwan werden soll. Sie ist lebensfroh, sehr selbstbewusst und mutig. Nur hat sie von Mode und Styling überhaupt gar keinen Schimmer. Ihre Klamottenkombinationen sind manchmal schon sehr schräg. Und genau diese Naivität verleiht der Geschichte den gewissen Humor, der die Leser zum Schmunzeln bringt. Weiterhin ist Harunas Optimismus total ansteckend.

Joh hingegen ist zwar sehr gut aussehend aber ein richtiger Griesgram. Ihm scheint vieles einfach egal zu sein und Mädchen gegenüber ist er sehr kaltherzig, wovon Haruna sich jedoch nicht abschrecken lässt. Trotzdem muss man ihn einfach mögen. Mal sehen ob Haruna den kalten Prinzen weichgeklopft bekommt.

In Japan war die Serie sehr erfolgreich, so dass sechs Light Novels und ein Live Action Movie erschien. Zudem hat die Mangaka ein Jahr nach dem Erscheinen von „Koko Debut“ eine Fortsetzung in Form eines Kurzmanga namens „Enren Debut“ veröffentlicht. Bisher ist allerdings nicht bekannt, ob es ein Deutschland-Release geben wird.

© AyaSan

Koko Debut: © 2003 Kazune Kawahara, Shueisha/ EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||