Legend of Mana

Name: Legend of Mana
Englischer Name: Legend of Mana
Originaltitel: Legend of Mana – Seiken Densetsu
Herausgebracht: Japan: Enterbrain 1994
Deutschland: EMA 2003
Mangaka: Shiro Amano
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 5,00 €

Legend of Mana Band 1Story
Pearl hat sich mal wieder in einer Höhle verlaufen, weil sie in Gedanken versunken war und ist deshalb auf der Suche nach ihrem Partner Elazul. Doch plötzlich wird sie angegriffen und wird von Toto gerettet. Doch Tot kennt auch nicht den Ausgang und irrt dort schon seit 3 Tagen umher. Kurz bevor Toto auf die Idee kommt Pearls Haustier Rabi zu essen finden sie den Ausgang der Höhle.

Zur gleichen Zeit fühlt sich jemand von Elazul verfolgt und glaubt er wäre pervers. Deshalb wird Duell gebeten mit Elazul zureden, aber mit ihm kann man nicht reden. Als sich dann noch Toto in die Unterhaltung einmischt reagiert Elazul aggressiv und greift ihn an. Doch Toto sieht den Angriff voraus und weicht aus. Das überrascht Elazul. Als Pearl zu ihrem Partner kommt ist er natürlich erbost, doch bedankt sich trotzdem bei Toto. Einige Meter weitergegangen trifft er auf den Händler Niccolo der seine Hilfe braucht. In der Nähe hält sich Diebesgesindel auf und deshalb kann er die Stadt nicht verlassen, was natürlich für einen fahrenden Händler nicht gut ist.

Als die beiden ein Stück des Wegs weitergehen, sieht Niccolo eine Münzen auf dem Boden hebt sie auf. Dies war natürlich eine Falle und die Diebe versammeln sich. Toto schlägt die ersten Diebe mit seinem Schwert nieder. Doch dann kommt der Chef. Mit einem Schlag tötet er auch den Chef und bekommt dafür seine ausgemachte Belohnung: ein signiertes Foto von Kistis Tulip, welches jedoch leider gefälscht ist.

Legend of Mana Band 2Eines Tages kommt das Katzenmädchen Daena vorbei und fragt Toto, ob er an das Mana glaubt. Sie ist auf der Suche nach Gaia, einer der Sieben Weisen. Doch sie braucht Begleitung und so gehen Toto und sein Kumpel die Zwiebel mit. Schon nach kurzer Zeit werden sie von Dieben angegriffen und zeigen was sie können. Sie erreichen Gaia und Daena erzählt von ihrem Problem und was sie tun soll. Sie war bisher Wache im Tempel der Resignation. Irwin, Escad und Matilda waren als Kinder sehr gute Freunde. In Irwins Adern floss das Blut des Teufels und wurde deshalb von den Menschen sehr beobachtet. Nur Matilda war von ihm fasziniert.

10 Jahre ist es derweilen her das Matilda den Tempel verließ. Kurze Zeit später kehrte sie zurück, nachdem Irwin ihr die geistige Energie raubte. Nun liegt sie im sterben und Daena möchte ihr helfen. Doch Gaia antwortet nur, dass sie sich damit abfinden soll. Die letzten Worte richtet Gaia an Toto „Auf diesen Jungen ruhen die Hoffnungen des Mana“. Im Tempel angekommen sieht Daena gerade noch wie Matilda entführt wird. Kann sie Matilda retten? Und was haben die Worte von Gaia zu bedeuten?

Eigene Meinung
„Legend of Mana“ ist nicht nur ein Manga von Shiro Amano, sondern auch ein Rollenspiel. Die Geschichten folgen Schlag auf Schlag und man könnte den Eindruck erlangen, dass diese nichts miteinander zu tun haben. Auch die vielen Charaktere machen den Manga zwar nicht wirklich besser, aber die Gestaltung der Charaktere holt dies wieder heraus. Wem schon das Spiel gefallen hat, sollte sich unbedingt auch mal den Manga kaufen.

Legend of Mana: © 1994 Shiro Amano, Enterbrain/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||