Love Cupid

Name: Love Cupid
Englischer Name: Love Cupid
Originaltitel: Ren Ai Cupie
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2006
Deutschland: Carlsen 2008
Mangaka: Miki Kiritani
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,00 €

Love CupidStory
Hiyo Yoshikawa hat ihn vier Jahre lang gesucht. Ihre Jugendliebe Soh. Sie lebten in der gleichen Nachbarschaft. Hiyo hat ihre Eltern verloren als sie zwölf Jahre alt war. Soh war in der Zeit immer für sie da. Dann ist er mit seiner Familie weggezogen und Hiyo hat ihn seither nicht mehr gesehen. Aber ihre Liebe hat nicht nachgelassen. Sie war immer auf der Suche nach ihm. Und dann ist sie auf einen Artikel in einer Zeitschrift gestoßen. Auf dem dazugehörigen Foto war Soh ganz groß abgebildet und wurde als Prinz bezeichnet. Es war ein Artikel über die Schüler der Renso Private High School.

Und nun ist es so weit. Hiyo ist auf diese Schule gewechselt, um ihre große Liebe zu treffen. Und um ihm das zu sagen, was sie vor vier Jahren nicht aussprechen konnte. Doch da soll ihr wohl gleich wieder ein Strich durch die Rechnung gemacht werden. Bei der Willkommensfeier hält der Schuldirektor eine Rede über die Schulregeln. Diese sind sehr streng. Jungen und Mädchen werden untereinander aufgeteilt und in verschiedenen Gebäuden unterrichtet. Weil alle Schüler in Wohnheimen untergebracht sind, wird ihr Leben rund um die Uhr von der Schule bestimmt. Und das Schlimmste, Beziehungen zwischen den Geschlechtern sind verboten. Hiyo ist am Boden zerstört. Schließlich ist die Liebe der Grund gewesen, weshalb sie auf diese Schule gewechselt ist.

Hiyo lässt ihren Frust gerade vollen Lauf, als plötzlich ein Pfeil neben ihr in die Wand geschossen wird. Nachdem sie sich von dem ersten Schrecken erholt hat, bemerkt sie einen Brief an dem Pfeil. Auf diesem steht, dass ihr in Sachen Liebe geholfen werden kann und eine Wegbeschreibung zu ihren Helfern.

Abends geht sie zu dem beschriebenen Ort. Dort angekommen wird sie gleich feierlich von zwei Jungs begrüßt. Subaru Hibino und sein kleiner Bruder Kanata, spielen für verliebte Pärchen den Cupid (Englisch für Cupido, dem Liebesgott aus der römischen Mythologie). Sie sorgen für die erste Begegnung, helfen unglücklich Verliebten und schlichten Streit. Natürlich nimmt Hiyo die Hilfe der beiden gerne an. An dieser Schule braucht sie jede Hilfe die man kriegen kann.

Gemeinsam schmieden sie nun Pläne für die erste Begegnung. Der Plan ist eigentlich auch ganz simpel. Der Schulkorridor darf von Jungen und Mädchen gemeinsam genutzt werden. Dort soll Hiyo ihren Schwarm versehentlich anrämpeln, damit sie ein Gespräch anfangen können. Nur die Umsetzung des Plans sieht leider etwas anders aus. Hiyo ist sehr nervös und als sie Soh im Korridor sieht, stürmt sie mit dem Blick nach unten gerichtet los. Dadurch läuft sie Soh voll über den Haufen. Beide sitzen nun am Boden. Hiyo entschuldigt sich, sammelt ihre Bücher ein und läuft weg. Eine Lehrerin ruft sie beim Namen. Soh schaut nachdenklich hinter ihr her. Irgendwie kommt ihm der Name bekannt vor.

Später zeigt sich, dass die erste Begegnung vielleicht doch nicht so schlecht gelaufen ist. Denn Soh fängt Hiyo nach dem Unterricht ab und gesteht ihr, dass er sie liebt. Hiyo ist überglücklich. Subaru und Kanata freuen sich für sie, warnen sie aber auch gleichzeitig. Soh soll auch noch mit mehreren anderen Mädchen gleichzeitig gehen. Das kann Hiyo sich aber nicht vorstellen.

Soh bestellt Hiyo in die Bücherei zu einer Zeit wo dort nichts los ist. Hiyo ist ja so glücklich. Ob das so etwas wie ein Date ist? Hat Soh sich wirklich verändert und spielt nur mit den Mädchen? Oder sind das alles nur Gerüchte? Wird Hiyos Liebe wirklich erwidert?

Eigene Meinung
Wieder ein super süßer Manga von Miki Kiritani, der Mangaka von “Missile Happy“. Die Story ist sehr romantisch und lustig. Die Zeichnungen sind einfach toll. Der Hauptcharakter ist wieder sehr tollpatschig und wird bei jeder Annäherung eines Jungen, knallrot im Gesicht. Der Manga ist für so ziemlich jeden Shojoleser zu empfehlen. Zudem kann man sich an einer wirklich süßen Bonusstory erfreuen.

© AyaSan

Ren Ai Cupie: © 2006 Miki Kiritani, Hakusensha/Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||