Love Revolution

Name: Love Revolution
Englischer Name: A Girlish Love Revolution!
Originaltitel: Otometeki Koi Kakumei Love Revo!!
Herausgebracht: Japan: Enterbrain 2006
Deutschland: EMA 2010
Mangaka: Yuuki Fujinari
Bände: 4 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Love Revolution Band 1Story
Hitomi besucht die angesehene und bekannte Privatschule “St. Leaf“. Sie wohnt ganz in der Nähe in einer Villa, in der Ihr Bruder der Hausverwalter ist. In dieser Villa leben zudem noch der Schularzt Wakatsuki und die fünf angesehensten Jungs der Schule. Um sie einmal nach Beliebtheitsgrad der Mädchen aufzuzählen, beginnen wir mit der Nr. 1.

Das wäre dann Ren Ichinose gefolgt von der Nr. 2 Masaki Kahara, der Nr. 3 Sota Fukami, der Nr. 4 Kennosuke Tachibana und at last but not least Ayato Kamishiro. Sie alle leben unter einem Dach und besuchen die selbe Schule. Man sollte meinen das Hitomi wirklich vom Glück verfolgt wird. Sie lebt zusammen mit den heißesten Jungs der Schule und wird von ihrem älteren Bruder vergöttert. Doch leider hat sie nicht nur ein Problem, dass sie bewältigen muss.

Als junges Mädchen hat Hitomi Schönheitswettbewerbe gewonnen doch seit sie ihre Leidenschaft für Süßigkeiten aller Art entdeckt hat, bringt sie gut 100 Kilogramm auf die Waage. Eigentlich hat es sie nie wirklich gestört, denn eines ihrer Hobbys ist das Kosten verschiedener Leckereien, die mit viel Liebe von ihrem Bruder zubereitet werden. Aber jetzt wo diese leckeren Jungs das Heim mit ihr teilen, könnte man ja auch mal das eine oder andere Kilo verlieren. Auch wenn alle Jungs super nett zu ihr sind.

Als sei es Schicksal gewesen, gewinnt sie bei einer Tombola Freikarten fürs Schwimmbad. Wakatsuki bietet sich als ihr Trainer an und so versucht sich Hitomi bei ein wenig Wassergymnastik. Das heißt….eigentlich geht sie im Wasser nur hin und her, aber auch das ist sehr sehr anstrengend. Um in Bewegung zu bleiben, ist sie beim Müll sammeln in der Schule sehr engagiert dabei.

Aber das ist nicht ihr einziges Problem. Auch mit dem Lernen tut sich Hitomi sehr schwer. Sie hat extra ein Buch von ihrem Bruder bekommen, dass ihr beim Lernen helfen soll. Denn gleich am nächsten Tag schreiben sie einen Test und sie versteht es einfach nicht. Was soll sie nur tun. Ihr Bruder hat leider keine Zeit ihr zu helfen, also fragt sie Ren. Der schneidet bei den Klausuren immer als Bester ab. Doch bei Ren bekommt sie leider eine Abfuhr. Er hat kein Verständnis dafür, erst eine Nacht vor einer Klausur mit dem Lernen zu beginnen. Sie soll also jemand anderen fragen.

Love Revolution Band 2Sie trifft auf ihren Klassenkameraden Toru. Doch ihm sind die Aufgaben auch zu hoch. Wen aus ihrer Klasse könnte sie noch fragen? Dann fällt ihr Blick auf Masaki. Er erklärt sich sofort bereit ihr zu helfen, wird dann aber von jemandem in den Clubraum gerufen. Nun weiß Hitomi wirklich nicht mehr weiter. Sie fragt noch mehr Leute wie z.B. Wakatsuki oder Ayato. Doch jedes Mal blitzt sie ab oder es kommt etwas dazwischen. Ist sie nun verloren? So wird sie diesen Test nie überstehen. Dann trifft sie wieder auf Ren, der sich genervt dann doch zur Verfügung stellt als er sieht wie verzweifelt Hitomi aussieht.

Hitomi und die fünf Jungs kommen alle super miteinander aus. Doch durch die ganzen Probleme die Hitomi zu bewältigen hat, ist an Liebe oder Romanzen gar nicht zu denken. Sie bekommt so viel Unterstützung von ihren Mitbewohnern und lernt sie immer besser kennen. Gibt es ein größeres Problem zu bewältigen oder geht es darum jemanden eine Freude zu bereiten, halten alle zusammen und helfen sich gegenseitig.

Die Frage ist nun….wird Hitomi es schaffen ihr Gewichtsproblem zu lösen? Wird sie mehr über die fünf Jungs erfahren und einem von ihnen evtl. näher kommen?

Eigene Meinung
“Love Revolution“ ist eine wirklich lustige Story. Und vor allem so ganz anders als man es kennt. Wer also bei diesem Titel von einer typischen Shojo Lovestory ausgeht, ist mit diesem Manga falsch bedient. Die Zeichnungen sind meiner Meinung nach sehr ausgereift. Die Mangaka versteht wirklich etwas von ihrem Handwerk. Doch in dieser Story geht es eher weniger um Liebe. Es geht um die übergewichtige Hitomi, die mit verschiedenen Problemen zu kämpfen hat, dies aber trotzdem noch sehr locker nimmt. Ich habe wirklich schon sehr viele Manga gelesen und dies ist der erste in dem ein pummeliges Mädchen nicht gemobbt wird und die männlichen Stars der Schule sich täglich mit ihr abgeben und wirklich sehr nett zu ihr sind. Sie alle mögen sich und das ganz ohne Hintergedanken. Ich finde das sehr erfrischend, denn es macht die Story unberechenbar. Bei den meisten Shojo Storys ahnt man schon wie es weiter geht oder man hat zumindest schon mehrere Optionen wie es weiter gehen könnte. Das braucht man bei “Love Revolution“ gar nicht erst versuchen. Die Story ist viel zu untypisch für dieses Genre, jedoch kann es sich natürlich noch in diese Richtung entwickeln.

Vielleicht verliebt sich Hitomi in einem der Folgebände. Oder einer der Jungs verliebt sich in sie. Vielleicht schafft sie es ihre Kilos zu verlieren und entpuppt sich als eine echte Schönheit. Aber sollte es so kommen muss ich zugeben, dass es mich enttäuschen würde. Denn das wäre wieder berechenbar und die Serie wäre nur eine von vielen. Wer also mal Lust auf etwas anderes und jede menge Aktivität in den Lachmuskeln spüren möchte, sollte sich diesen Manga nicht entgehen lassen 😉

“Love Revolution“ ist eine Manga-Adaption des in Japan hergestellten Dating-Games “Otometeki Koi Kakumei Love Revo!! “ Es wurde für die Playstation 2 und den Nintendo DS produziert und ist Japan sehr beliebt.

© AyaSan

Otometeki Koi Kakumei Love Revo!!: © 2006 Yuuki Fujinari, Enterbrain Inc./EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar