Love Witch

Name: Love Witch
Englischer Name:
Originaltitel: Love Witch
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2002
Mangaka: Naoko Takeuchi
Bände: 3 Kapitel
Preis pro Band:

Love Witch Kapitel 1Story
Ai und Yuu Anju sind Zwillinge. In ihrer Familie werden Jungen nur sehr selten geboren. So haben die beiden auch zwei ältere Schwestern: Hana, 16 Jahre alt und Hoshi, 19 Jahre. Ihre Eltern sind schon seit einiger Zeit tot. Yuu ist seit seiner Geburt oft krank, doch er hat ein großes Talent, das Malen.

Ais Leben ändert sich an ihrem 13. Geburtstag. Am Morgen wird sie von Hoshi zur Familienkonferenz gerufen. Dort erzählen ihr ihre beiden Schwestern vom Familiengeheimnis. Ihre DNA ist eine besondere. Sie hat eine besondere Reihe, die Hexenreihe. Alle weiblichen Nachkommen erben diese Hexenreihe, so wie Ai, Hana und Hoshi. Mädchen die nur die Reihe in sich tragen werden „schlafende Hexen“ genannt. Wenn die Mädchen 13 Jahre alt sind, können sie einen Ritus vollziehen, wodurch sie offiziell zu Hexen werden. Damit können sie zum ersten Mal Magie anwenden.

Ai kann dies zwar alles nicht wirklich glauben, aber sie will mehr darüber erfahren. Hoshi bittet Ai, das Parfümfläschchen, welches sie von ihrer Urgroßmutter geschenkt bekam, herauszuholen. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie es erstmals verwenden soll. Da auch ihre Schwestern diesen Ritus vollführt haben, möchte auch sie eine Hexe werden. Ai geht erstmal in ihr Zimmer zurück und schaut auf ihr Handy. Dort sieht sie eine Geburtstags-SMS von Yuu. Sofort schreibt sie ihm zurück, dass sie ein riesiges Geschenk bekommen hat.

Sie geht in das Zimmer ihres Bruders. Dieser liegt noch im Bett, da sie ein Entschuldigungsschreiben haben, weil an ihrem Geburtstag auch das Begräbnis ihrer Oma ist. Ai erzählt ihm sofort, dass sie eine Hexe wird. Ai hat dieses Jahr zum ersten Mal kein Geschenk für ihren Bruder. Da er ihr ein Bild gemalt hat, schlägt sie vor, dass sie ihm etwas Schönes kauft. Doch damit ist er nicht ganz einverstanden. Er glaubt ihr, dass sie eine Hexe wird und wünscht sich deshalb, dass sie ihm die Magie zeigt.

Wenige Sekunden später kommt Hana ins Zimmer und bittet sie, sich für die Beerdigung fertig zu machen. Dort angekommen hört sie ein Gespräch zufällig mit an. Zwei Frauen unterhalten sich über einen Jungen, der an einer unheilbaren Krankheit leidet. Außerdem sagen sie, dass er beim nächsten Anfall wahrscheinlich sterben wird. Auf der Familie Anju scheint ein Fluch zu liegen. Ai glaubt, dass sie von ihrem Bruder Yuu reden und ist total geschockt.

Als sie allein mit ihren Schwestern ist, fragt sie ob dies stimmt. Hoshi versucht Ai zu beruhigen. Doch nun ist der Entschluss eine Hexe zu werden noch stärker in ihr entfacht. Gemeinsam mit ihren Schwestern stehen sie um einen runden Tisch. Die Parfümflasche legt Ai in die Mitte. Hoshi erklärt ihr was sie machen muss und Ai versucht es so gut wie möglich nachzumachen. Doch es gelingt ihr nicht, sie kann die kleine Flasche nicht öffnen. Hoshi sagt ihr woran es liegt, sie hat die Worte für den Vertrag mit der Göttin nicht gesprochen: „Ich opfere meinen Geliebten.“ Sie denkt erst an ihr Handy und das Gemälde von ihrem Bruder und dann an Yuu. Doch der Gedanke Yuu zu opfern kann nicht richtig sein. Deshalb bricht sie die Zeremonie ab und rennt in ihr Zimmer.

Sie träumt von ihrer Hexenpuppe. Diese nimmt Ai an der Hand und führt sie zu Yuu. Dieser wird von einer dunklen Wolke angegriffen. Die Puppe gibt ihr die Parfümflasche. In diesem Moment erwacht sie. Sie geht in das Zimmer ihres Bruders und findet ihn auf dem Boden liegen. Er hat einen Anfall. Sofort ruft sie ihre Schwestern. Diese versuchen ihm zu helfen und rufen auch einen Rettungswagen. Plötzlich kommt vom Fenster ein dunkles Wesen. Zuerst hält Ai es für eine Katze, doch das Wesen hat Flügel. Es Ist es der Tod?

Das dunkle Wesen wird immer größer. Ai nimmt die Parfümflasche in die Hand und führt nun den Ritus aus. Die Flasche beginnt zu leuchten. Ai verwandelt sich in eine Hexe und steht buchstäblich in Flammen. Mit diesen Flammen verbrennt sie den dunklen Schatten. Sie verwandelt sich wieder zurück. Yuu kommt langsam wieder zu sich und auch der Arzt ist nun da. Ai bemerkt, dass sie an der Hand blutet, doch ihre Schwester erklärt ihr nur, dass dies normal ist, wenn man Magie einsetzt. Yuu kommt sofort ins Krankenhaus. Nach vier Stunden erwacht er wieder. Hoshi spricht mit ihm und stellt dadurch fest, dass er alle Erinnerungen an Ai verloren hat. Dies ist ein großer Schock für sie, ist doch ihr Bruder ihr liebster Mensch auf Erden. Wird sie es schaffen mit ihrer Magie seine Erinnerungen zurück zuholen?

Eigene Meinung
„Love Witch“ ist ein weiteres Werk von Naoko Takeuchi, der Zeichnerin von „Sailor Moon“. In diesem neuen Werk richtet sie sich sehr an das jüngere Publikum und widmet sich dem Thema „Hexen“. Sie erzählt eine tragische und sehr gefühlvolle Geschichte. Der Zeichenstil ist im typischen süßen Stil. Der Manga ist auf dem deutschen Markt nicht erhältlich und auch bei keinem Verlag angekündigt oder in Planung. Trotzdem ein sehr süßer Manga besonders empfohlen für Leserinnen ab neun Jahren.

Love Witch: © 2002 Naoko Takeuchi, Kodansha

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||