Lovey Dovey

Name: Lovey Dovey
Englischer Name:
Originaltitel: Lovey Dovey
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2007
Deutschland: EMA 2009
Mangaka: Aya Oda
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Lovey Dovey Band 1Story
Saika besucht die Kirisaki-Schule. Diese ist aufgegliedert in eine reguläre und eine angegliederte Schule. Die reguläre Schule wird von Schülern aus normalen bzw. armen Verhältnissen besucht, wohingegen die angegliederte Schule nur von reichen Schülern besucht wird. Zudem herrscht auf dieser Schule ein Liebesverbot. Das passt vielen Schülern gar nicht. Aber was kann man dagegen schon tun?

Saika besucht zusammen mit ihrem Sandkastenfreund und ihrer heimlichen Liebe Keishi, die reguläre Schule. Niemand weiß, dass sie in Keishi verliebt ist und er selbst scheint es auch nicht zu merken. Vor ihm verbirgt Saika auch ihr wahres Ich. Denn eigentlich ist sie sehr stark und kann sich sehr gut alleine durchsetzen. Vor Keishi jedoch ist sie die liebenswerte und zarte Saika.

Keishi und Saika sind Mitglieder der Schüleraufsicht. Keishi ist sogar der Vorsitzende. Er ist bei allen Mädchen sehr begehrt, aber Saika sieht den Vorteil bei sich. Die anderen haben ihrer Meinung nach keine Chance gegen sie. Schließlich kennt sie Keishi schon ewig. Sie hat quasi den Sandkastenbonus.

Doch jedes Mal wenn Saika glaubt, Keishi etwas näher zu kommen, werden sie gestört. Meistens wegen eines Schülers der angegliederten Schule. Sein Name ist Shin Kirisaki und er macht ständig Ärger. Keishi muss wegen ihm schon wieder zur angegliederten Schule, um das Problem klären zu können. Saika ist stinksauer. Schon wieder dieser Typ! Wütend läuft sie zur angegliederten Schule, um Keishi zu unterstützen. Doch als sie dort angekommen ist, kann sie ihn nicht finden. Stattdessen trifft sie auf einen anderen Jungen der angegliederten Schule. Sie unterhalten sich und auch er regt sich über diesen Shin auf. Saika fühlt sich von ihm verstanden und stimmt ihm zu.

Lovey Dovey Band 2Doch seine Reaktion kommt sehr überraschend. Er stürzt sich auf Saika und erzählt ihr, dass er es gar nicht leiden kann, wenn man schlecht über ihn redet. Außer ihm selbst darf das niemand. Jetzt versteht Saika, dieser Typ ist also Shin Kirisaki. Er fängt an Saika zu begrapschen, woraufhin sie sich von ihm los reißt. Verdutzt schaut er Saika an, diese schreit ihn an das sie nicht so schwach ist und sich von einem wie ihn begrapschen lässt. Shin lächelt sie an und meint, dass sie ihm gefällt. Er fragt nach ihrem Namen. Sie nennt ihm ihren Namen, Kuroda Saika. Daraufhin fängt Shin laut an zu lachen. Er hat stattdessen Dasaika verstanden und findet diesen Namen mehr als lustig. Saika ist verwundert. Auf einmal wirkt dieser brutale Typ ganz normal und harmlos. Ist das wirklich Shin Kirisaki?

Plötzlich taucht Keishi auf und Saika wird wieder zur lieben Person. Darüber ist Shin sehr erstaunt. Er fragt sie was auf einmal mit ihr los ist. Sie schaut ihn nur böse an und droht ihm. Ein falsches Wort und sie würde ihn fertig machen. Sie nimmt Keishi am Arm und geht. Shin fragt sich daraufhin was das wohl für ein Mädchen ist. Irgendwie merkwürdig und trotzdem interessant.

Keishi fragt Saika, ob auch wirklich alles ok mit ihr ist und Shin ihr auch wirklich nichts getan hat. Saika beruhigt ihn und sagt das alles ok sei. Keishi beichtet ihr, dass er Saika zum ersten Mal mit einem anderen Jungen gesehen hat und ihm das irgendwie Nahe ging. Darüber ist sie überglücklich. Doch diese Freude verfliegt wieder als Keishi dann noch erzählt, dass er dieses Gefühl nicht versteht und es ja eigentlich auch egal ist. Naja….aber wenigstens war das für Saika schon mal ein Fortschritt.

Am nächsten Tag, als Saika in ihre Klasse geht, wird sie mit einem Schock empfangen. Auf ihrem Platz hat sich Shin niedergelassen. Und das obwohl er nicht mal auf der Regulären Schule ist. Auch die Klassenkameraden wirken verdattert. Shin packt Saika am Arm und zerrt sie aus der Klasse. Die anderen Schüler schauen verdutzt hinterher. Wurde Saika jetzt entführt oder was war das?

Warum ist Shin auf einmal so hinter Saika her? Hat er sich vielleicht in sie verliebt? Wird Saika es schaffen, Keishi ihre Liebe zu gestehen?

Eingene Meinung
Diese Story füllt sich mit sehr viel Humor. Saikas Charakter ist wirklich außergewöhnlich, denn sie spielt das nette liebe Mädchen, ist in Wirklichkeit aber stur, stark und überhaupt nicht zierlich. Sie hat ein Ziel und lässt sich davon nicht abbringen. Der Einzige der ihre Pläne ins Schwanken bringt, ist Shin. Auch die Zeichnungen können sich sehen lassen. Im Großen und Ganzen ein wirklich schöner Manga. Den Verlauf der Story werde ich auch jeden Fall weiter verfolgen.

© AyaSan

Lovey Dovey: © 2007 Aya Oda, Shogakukan/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar