Lynn Okamoto Short Story Collection

Name: Lynn Okamoto Short Story Collection
Englischer Name: Lynn Okamoto Short Stories
Originaltitel: Lynn Okamoto Short -Allumage-
Lynn Okamoto Short -Flip Flap-
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2008
Deutschland: Tokyopop 2010
Mangaka: Lynn Okamoto
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 16,95 €

Lynn Okamoto Short Story CollectionDiese Short Story Collection umfasst insgesamt neun Kurzgeschichten und ein Rohskript. Zwei der Geschichten sollen im Folgenden exemplarisch vorgestellt werden:

„Allumage“
Die 19-jährige Japanerin Kumiko arbeitet in Hollywood als Stuntwoman. Nach ihrem Schulabschluss hatte sie ihr Heimatland verlassen, um eine berühmte Schauspielerin zu werden. Doch obwohl sie als Double viel Erfolg hat und gerne engagiert wird, wurde ihr bisher keine „richtige“ Rolle – vor der Kamera – angeboten.

Eines Tages bekommt sie endlich ihre erste Schauspielrolle zugesagt. Voraussetzung ist aber, dass sie sich bis zum Drehbeginn unverletzt bleibt. Da Kumiko ohnehin auf dem Sprung ist zur Hochzeit ihres Bruders nach Japan in den Urlaub abzureisen, kann sie ihr Glück kaum fassen.

In Japan angekommen passiert das Unfassbare: In Kumikos Hotel bricht ein Feuer aus, zwei Kinder sind mutterseelenallein im Ostgebäude. Kurzentschlossen springt Kumiko von Balkon zu Balkon zu den Geschwistern und macht sich mit ihnen auf den Weg aufs Dach, von wo aus sie ein Helikopter abholen soll. Doch das Feuer hat sich bereits auf die Feuertreppe ausgebreitet. Bei dem Versuch, eine Etage über die Balkone zu erreichen, bricht sich Kumiko auch noch den Kiefer – ihre Rolle scheint damit in weite Ferne zu rücken. Auf Anraten der Feuerwehr schafft Kumiko die Kinder in einem kleinen Lastenaufzug aus der Gefahrenzone. Allerdings ist ihr Fluchtweg blockiert und sie wird vom Feuer eingeschlossen – im zehnten Stock…

„Elfen Lied“
Die achtjährige Pianistin Sara Wyoming ist die jüngste Teilnehmerin beim „Concours Chopin“, dem prestigeträchtigsten Klavierwettbewerb der Welt. Schon von klein auf wurde ihr von ihren überehrgeizigen Musiker-Eltern eingeimpft, dass sie die weltbeste Pianistin zu werden habe. Da Sara stets nur Klavier spielen durfte und keine Freunde hatte, begann sie irgendwann, nur noch für das Lob der Erwachsenen zu spielen. Obwohl ihr das Spielen keinen Spaß machte, erntete sie viele Lorbeeren. Einzig ihre Eltern lobten ihre Auftritt nie.

Beim „Concours Chopin“ macht sie die Bekanntschaft des zehnjährigen Japaners Akira, der so völlig anders ist als sie. Er verfügt über ein unglaubliches Talent am Piano, dabei kann er nicht einmal Noten lesen und spielt auch nur, wenn es ihm Spaß macht! Sara ist fasziniert von dem Jungen. Kurzentschlossen sagt sie sich von ihrer Mutter los, hört mit dem Klavierspielen auf und beginnt stattdessen Geigenunterricht zu nehmen. Ihr persönliches Ziel ist es nun, die weltbeste Violinistin der Welt zu werden und eine würdige Partnerin für Akira. Acht Jahre später hat das ehrgeizige Mädchen ihr Ziel erreicht. In Japan jedoch erwartet sie eine unangenehme Überraschung…

Eigene Meinung
Nach dem Erfolg von „Elfen Lied“ präsentiert Tokyopop jetzt eine ganze (hochwertige) Sammelbox mit zwei Short Story Bänden von Lynn Okamoto. Deren Inhalte sind vielfältig. Von sehr emotionalen und dramatischen Geschichten einmal abgesehen, finden sich auch blutige Schlachten und Storys von jungen Männern mit Sexbomben. Wie meistens bei Kurzgeschichten divergieren Niveau und Qualität dabei stark. Während die ein oder andere Story wirklich tiefgründig ist, wirkt manch andere ziemlich abgedroschen. Das liegt zum Teil an den Dialogen („Reiß dich zusammen“, nachdem gerade der Kopf des Gegenüber explodiert ist), zum Teil aber auch am Szenario (Mädel will Fünffach-Salto + Kick meistern, um eine Superheldin à la Power Ranger zu werden).

Die Zeichnungen wurden im typischen Okamoto-Stil angefertigt – eher grob mit ausdrucksstarken Augen und weit aufgerissenen Mündern, allerdings ist auch der Lauf der Zeit und demzufolge eine Entwicklung zu bemerken. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemandem alle Storys gefallen, ist eher gering. Daher können auch Leser, die nicht „Elfen Lied“-Fans sind, diese Collection testen. Fans des Autors kommen auf alle Fälle auf ihre Kosten. Wegen diverser sexueller Inhalte (Sexpuppen etc.) wird die Box aber erst für mindestens 18-jährige empfohlen.

© Rockita

Lynn Okamoto Short Story Collection: © 2008 Lynn Okamoto, Shueisha / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||