Emily the Strange

Name: Emily the Strange
Englischer Name: Emily the Strange
Originaltitel: Emily the Strange
Herausgebracht: USA: Chronicle Books 1993
Deutschland: Achterbahn 2004
Mangaka: Cosmic Debris
Bände: 4 Bände
Preis pro Band: 9.95 €

Emily the Strange - Vorsitzende der GelangweiltenStory (Vorsitzende der Gelangweilten)
Fasziniert von der Kraft der Positiven Langeweile eröffnet Emily ihren Katzen die sechs Stufen, unbekannter Dimensionen, ins Jammertal der Langeweile. Einer fiesen alten Mathematiklehrerin gleich, mit Zeigestock und Schauzetteln an der Wand, dirigiert sie ihren Unterricht vom Glashalm saugen über die Existenzsperre bis hin zu dem Punkt, an dem man zu Tode gelangweilt ist…und dies im wahrsten Sinne des Wortes.

Die wirklich allerletzte Stufe eröffnet sie, kurz und schmerzlos, nach ihrem eigenen Ableben. Zu schlechter Letzt ist von der Emily-Lehrerin nichts mehr zu spüren. Vielmehr ein grinsender, einäugiger Zombie in Mädchengestalt preist die Kraft der Positiven Langeweile an. Letztlich und endlich gibt es einen Bestellcoupon für Emilys Exklusivangebot. Hol Dir die Langeweile!

Story 2 (Das Cover ist WEG.)
Emilys „Verlorener Band 2“ ist für eingefleischte Fans des schwarzhaarigen Mädchens ein Muss.
Zu Beginn geht Emily ins Fundbüro, um das große Buch der vergessenen Künste zu finden. Die vergessenen Künste sind Zahnmalerei, Monster bändigen, Bildsauerei, in Gedanken verloren sein und viele andere.

Anders in diesem Band ist, dass einige Geschichten mit blassen Farben unterlegt sind. In der Geschichte „Odyssee im PC“ gerät Emily sogar in eine Welt aus knallig – bunten Farben, erst als sie den Stecker vom Computer herauszieht, ist sie zurück in ihrer schwarz-weißen Welt.
Als Nächstes verliert sich Emily im Wald, zwischen Lakritzwänden findet sie ein Hexenhaus, in das sie hineingeht, mit Monstern zu Mittag isst und spielt.

Danach lockt sie sie in den Ofen…Und am Ende verliert sie sich natürlich. Zuletzt werden die 9 Herausforderungen der „Lost Place Challenge“ vorgestellt. Verliere dein Gesicht, deinen Nachhauseweg und deinen Verstand…Auf dem Rückcover wird die Katze Darthus gesucht. Finderlohn gibt es unter 923- 1507 – LOST ESP gelesen. Wenn man sie gefunden hat, hat man sie verloren. Emily ist also genauso strange wie immer.
Als Extra ist ein „Get Lost“ – Poster von Emily enthalten. Be strange!

Story 3 (Es werde Dunkel)

Emily the Strange - Emily rockt!Story 4 (Emily rockt)
Emily ist wieder da! Der vierte Band des strangen Mädchens mit dem Titel „Der Schein trügt“ steht seinen Vorgängern in nichts nach. Gleich auf der Coverrückseite ist eine Art Klecksbild zu entdecken, nur bei genauem Hinschauen kann man Unterschiede bei den beiden Spiegelungen entdecken.

Dann wird Emilys „Aug-O-Gramm“ vorgestellt, wodurch ihr stranger Blick erklärt wird. Besonders interessant an diesem Band sind die Löcher in den Seiten, denn beim Umblättern entstehen neue Bilder mit einigen übernommenen Bildelementen. Auch werden bekannte Bilder mit optischen Täuschungen einbezogen. Die Seiten sind wieder sehr schön mit Effekten aus Matt- und Glanz-Elementen gestaltet.

In diesem Band wird der Leser aufgefordert, genauer hinzuschauen und andere Blickwinkel einzunehmen, denn „der Schein trügt“! Wie gewohnt ist der gesamte Band in schwarz-weiß-rot gehalten und durch Glanzeffekte gibt es viel zu entdecken.

© Miaka

Eigene Meinung
Emily ist ein seltsames Mädchen. Sie hat nicht die Probleme der Mädchen wie: Was ziehe ich heute an? Sie hat nur 23 schwarze Kleider für 23 Anlässe. Das Mädchen hat auch nicht die Probleme, ausgeschlossen zu werden. Sie will nicht dazu gehören. Ihre Welt ist grau in grau. Sie ist ein nachdenkliches Mädchen und gibt sich auf jede Frage selbst eine Antwort. Dieses Mädchen ist voller düsterer Gedanken und dunklen Plänen. Wo sie ist, richt es nach Ärger. Ihre besten Freunde sind ihre vier Katzen: Sabbat, NeeChee, Miles und Mystery. Sabbat lebt nach seinen eigenen Regeln. NeeChee schaut niemandem ins Gesicht. Miles ist eine sehr kluge Katze und wohl die schnellste der Stadt. Mystery ist Emilys älteste Katze und es wird gemacht was sie sagt. Diese vier sind die einzigen Nebendarsteller in Emilys Welt.

„Emily the Strange“ ist längst eine Kultfigur. Von ihr gibt es nicht nur Bücher, sondern auch alles vom Kalender bis zur Unterwäsche. „Emily“ fasziniert die Fans. Es ist sehr interessant, wie „Cosmic Debris“ mit nur drei verschiedenen Farben auskommt: Rot, Weiß und Schwarz. Jedes Mal, wenn man „Emily“ liest, findet man neue Kleinigkeiten. Dies liegt daran, dass auf der meist matten, schwarzen Hintergrundfläche noch anders schwarz glänzende Symbole zu finden sind. Diese kann man auf der Innenseite des zweiten Bandes nachschlagen. Alles in allem ein Comic, von dem sich fast jeder bezaubern lässt. Egal ob jung oder alt.

© Kyoko

Emily © 2006 Comic Debris, Chronicle Books / Achterbahn

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar