Mashima-En

Name: Mashima-En
Englischer Name: Rave World
Originaltitel: Mashima-En
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2003
Deutschland: Carlsen 2012
Mangaka: Hiro Mashima
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Mashima-En Band 1Story
„Magican“:
Aoi ist verzweifelt. Wenn er nicht heute noch drei neue Mitglieder für seinen Magie-Club in der Schule findet, wird dieser geschlossen. Engagiert führt er daher seine besten Zaubertricks vor der Schule auf, mit der Hoffnung, so Interessenten zu ködern. Leider gelingt es ihm nur, einen seltsamen Hund namens Plue und das Mädchen Natsuki, die aus einer benachbarten Schule stammt, auf ihn aufmerksam zu machen. Jedoch hält Aoi an diesen einzigen Interessenten fest und stellt sie im überschaubaren Magie-Club vor. Er hat den Entschluss gefasst, den Direktor von diesen neuen Mitgliedern zu überzeugen und so den Club zu retten. Dieser ist allerdings gar nicht begeistert und zeigt sich zunächst nicht willig, dies zu akzeptieren. Als dann aber plötzlich Natsuki das Büro des Direktors stürmt und panisch verkündet, dass schwarz gekleidete Männer, die zu der berüchtigten N.H. Company gehören, den Hund Plue entführt haben, fällt dem Direktor eine Lösung ein. Sein eigener geliebter Hund Lili wurde von der N.H. Company verschleppt. Wenn es Aoi gelingt, Lili zurückzubringen, darf er den Magie-Club weiter führen. Aoi nimmt diese Herausforderung an und macht sich sogleich auf zum Hauptquartier dieser gefährlichen Organisation.

„Fairy Tale“:
Silber, der Sohn des Königs aus dem Reich des Feuers, kann es gar nicht leiden, ausgeschlossen zu werden und herumzusitzen. Beim Kongress, bei dem die Königreiche des Feuers, des Windes, des Wassers und der Erde tagen und über wichtige Angelegenheiten diskutieren, ist aber genau das der Fall. Das magische Buch namens „Devilma“ wurde gestohlen. In den falschen Händen können damit mächtige und bösartige Monster heraufbeschwört werden und enormen Schaden anrichten. Nervös geht Silber in der Gegend umher, als er im Teich ein Mädchen baden sieht – völlig nackt! Es handelt sich dabei um Elle, die Prinzessin vom Volk des Wassers. Wieder angezogen entschließen die beiden etwas zu unternehmen. Sie wollen ihren Eltern beweisen, dass sie ebenbürtig sind, indem sie das gestohlene Buch zurück holen. Dabei müssen Silber und Elle aber enorm aufpassen, dass sich beide nicht berühren. Passiert nämlich genau das, wird die sogenannte „Gegenreaktion“ ausgelöst. Elle würde durch die Hitze des Feuers verdampfen und Silber zu Staub zerfallen!

Mashima-En Band 2„Cocona“:
Cocona hat eine große Last zu tragen – Sie ist die Prinzessin des Volkes der Ungeheuer. Dabei hat sie sich gerade erst unsterblich in den Menschen Armand verliebt. Als sie ihm aber endlich ihre Liebe gesteht, schrickt er zurück. In ein Ungeheuer wie es Cocona ist, könnte er sich nie verlieben, geschweige denn eine Beziehung mit ihr führen. Cocona ist am Boden zerstört. Wäre sie doch nur nicht als Monster geboren wurden. Verzweifelt sucht sie das Gespräch zu ihrer sprechenden Hauskatze namens Cat. Das Seltsame an Cat ist, dass das Tier bellt wie ein Hund und nur die Töne einer Katze von sich gibt, wenn es lügt. So entlarvt sie ihr Haustier, als es angibt, nicht zu wissen, wie aus einem Ungeheuer ein Mensch werden kann. Cocona quetscht alle Informationen aus Cat raus, bis sie endlich erfährt, dass die im Wald lebende Druiden-Frau namens Sora über die Zauberkräfte verfügt, um Cocona in einen Menschen zu verwandeln. Auch wenn diese Hexe sehr launisch und heimtückisch sein soll, will Cocona das Risiko eingehen. Sie möchte endlich in den Armen ihres Prinzen Armand liegen können, koste es was es wolle! Ob Cocona sich das gründlich überlegt hat?

„Das Abendteuer von Plue & Grif II“:
Das wertvolle „Candy-Ei“ wurde aus dem Land der Süßigkeiten gestohlen. Dabei enthält dieses Ei alle Geheimrezepte, die das Land erst zudem gemacht haben, was es heut ist. Ohne diese Rezepte werden alle Süßigkeiten verschwinden und Unglück über die Wesen hinein brechen! Plue und Grif haben daher keine andere Wahl, sie müssen sich den Gefahren stellen und das Ei zurück holen!

Eigene Meinung
„Mashima-En“ ist eine Sammlung von Kurzgeschichten aus der Feder von Hiro Mashima. Teilweise handelt es sich hierbei sogar um die Vorgeschichten seiner Werke „Fairy Tale“ und „Rave“. Hiro Mashima ist seinem Stil auch in diesem Werk treu geblieben. Die Geschichten und Details sind meist mehr als kurios. Oftmals wirken manche Wendungen sehr unrealistisch, unpassend oder übertrieben, was natürlich absolut beabsichtigt ist und an Manga von Eiichirō Oda erinnert. Der Leser erwischt sich hier so manches Mal beim Kopfschütteln aber auch bei dem ein oder anderen Lachanfall.

Der Humor basiert hauptsächlich auf Slapstick bzw. Situationskomik. Die Geschichten sind alle völlig unterschiedlich und auch für Leser, die wie ich keine anderen Werke von Hiro Mashima kennen, verständlich. Abwechslung bietet das innovative Prinzip von „Das Abendteuer von Plue & Grif II“. Hier kann der Leser seine eigene Geschichte zusammenbauen und darauf Einfluss nehmen. Diese Geschichte besteht aus vielen einzelnen nummerierten Panels. Je nachdem für welche Möglichkeit sich der Leser über den weiteren Verlauf der Geschichte entscheidet, folgt ein anderes Panel und damit eine andere Wendung. Etwas nervig ist dabei das hin und her Geblätter. Dennoch bietet dieses Prinzip hohen Unterhaltungswert. Neben der Action und der Komik bietet das Manga auch Romantikern eine passende Geschichte. „Cocona“ lässt das Herz der Leser schmelzen, ohne dass Mashima von seinem Stil abweichen muss. Wer also die bisherigen Werke von Hiro Mashima mochte, oder begeisterter One Piece Leser ist, sollte hier einen Blick hineinwerfen. Anspruchsvolle Leser, die eine tiefgründige und bis ins letzte Detail durchdachte und abgestimmte Geschichte erwarten, sollten allerdings einen weiten Bogen um dieses Manga machen.

© Izumi Mikage
Mashima-En: © 2003 Hiro Mashima, Kodansha/ Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||