Moon Boy

Name: Moon Boy
Englischer Name: Moon Boy
Originaltitel: Monday Boy
Herausgebracht: Korea: Haksan 2005
Deutschland: EMA 2007
Mangaka: Lee Young You
Bände: 9 Bände
Preis pro Band: 6,50 € (Band 1-6)
7,50 € (Band 7-9)

Moon Boy Band 1Story
Vor vielen vielen Jahren lebte auf dem Mond das Volk der Himmelshasen. Plötzlichen tauchten wie aus dem Nichts Himmelsfüchse auf. Sie töteten viele Hasen und fraßen sie. Mit den Füchsen kam auch eine Frau namens Hanga auf den Mond. Sie erlangte die Unsterblichkeit und wollte die Herrin über den Mondpalast werden. Die Zahl der Himmelshasen sank von Tag zu Tag. So beschlossen sie auf die Erde zu fliehen. Da die Füchse nur in der Dunkelheit leben können, schienen die Hasen dort sicher zu sein. Im Laufe der Jahre vermischte sich das Volk der Himmelshasen mit den Menschen. Sie verloren ihre magischen Fähigkeiten und wurden von nun an „Erdhasen“ genannt.

Myungi Ju ist in der fünften Klasse und sammelt Fotos von hübschen Jungs und Männern. Besonders schwärmt sie für Lyu, den hübschesten Jungen der benachbarten Oberschule. Als er sie dann auch noch anzwinkert, gerät sie in Panik und rennt los ohne hinzuschauen. Dabei rempelt sie Yuda Lee um. Durch einen blöden Zufall fällt sie wenig später hin und er kann ihr Unterhöschen sehen. Dies ist ihr natürlich sehr peinlich. Auf dem Nachhauseweg haben sie zufällig den gleichen Weg. Sie fangen mal wieder an zu streiten. Langsam setzt die Dämmerung ein. Myungis Augen fangen an zu brennen. Als sie ihre Augen reibt, erzählt sie ihm, dass ihre Augen nachts rot werden. Yuda reagiert ganz überrascht. Auch bei ihm werden die Augen rot, sobald der Mond aufgeht. Sein Großvater kommt ihm entgegengelaufen. Nach einem dummen Kommentar von ihm läuft Myungi weg. Dadurch trifft sie auf Ryu, der sehr nett zu ihr ist.

Moon Boy Band 2Am nächsten Tag in der Schule erzählt sie, dass sie nun mit Ryu zusammen ist. Yuda warnt sie vor einer Verabredung, da schon einige Mädchen spurlos verschwunden sind. Nach der Schule wird Yuda von Ryu abgepasst. Dieser bittet ihn um ein Gespräch unter vier Augen. Er erzählt, dass Yuda und Myeongi zum Volk der Erdhasen gehört. Er als Himmelsfuchs hat schon lange keinen Hasen mehr gefressen und möchte nun seinen Hunger an Yuda stillen. Ryu greift Yuda an, doch dieser kann sich kurzzeitig wehren. Im richtigen Moment kommt Hilfe durch einen Unbekannten. Yuda hat Angst um Myeongi und dann hört er die Stimme von seinem Großvater im Kopf. Myeongi ist nichts geschehen, aber sein Großvater starb in diesem Moment. Am nächsten Tag kam Yuda nicht mehr in der Schule und niemand außer Myeongi konnte sich an ihn erinnern…

Seit diesem Vorfall ist einige Zeit vergangen. Myeongis Vater wurde in eine andere Stadt versetzt und so zieht die Familie um. Schon am ersten Tag in der neuen Schule trifft sie auf ein bekanntes Gesicht: Yuda Lee oder ist er es vielleicht doch nicht? Warum konnte sich niemand außer ihr an Yuda erinnern?

Eigene Meinung
„Moon Boy“ ist ein weiterer Manhwa der bekannten Zeichnerin Lee Young You. In diesem Werk überzeugt sie mit ihrem detaillierten Zeichenstil und der spannenden Geschichte. Leider hat man in der deutschen Veröffentlichung die schönen Farbillustrationen am Anfang des Bandes komplett weggelassen. Außerdem konnte man sich nicht auf eine Übersetzung des Namen „Ryu“ einigen, was anfangs sehr verwirrend ist. Ansonsten ist der Manhwa gut gelungen. Die Serie wird für Fans der Zeichnerin und Leserinnen ab 12 Jahren empfohlen.

Moon Boy: © 2005 Lee Young You, Haksan Publishing / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar