Musouka

Name: Musouka
Englischer Name:
Originaltitel: Musouka
Herausgebracht: Deutschland: EMA 2007
Mangaka: Diana Liesaus
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Musouka Band 1Story
Kei Johnson ist eigentlich Student in Cambridge. In seiner Freizeit flüchtet er sich jedoch in seine Träume, in denen er Matrose auf dem Piratenschiff des großen Captain Roberts ist. Dieser reist mit seiner Mannschaft auf allen Weltmeeren auf der Suche nach Schätzen und Abenteuern. Je mehr er sich in seine Träume verkriecht, um so weiter rückt die Realität aus seinem Blickfeld, was dazu führt, dass er beide „Welten“ nicht mehr immer auseinander halten kann. Diese Entwicklung wird noch durch die Begegnung mit seinem Kommilitonen Hiroshi verstärkt, der Keis Captain zum Verwechseln ähnlich sieht.

Hiroshi Takizawa stammt aus Northampton und ist ebenfalls Student in Cambridge. Da er noch relativ neu ist, hat er wenig Freunde. Trotzdem geht ihm Kei mit seinem Piratentick schnell ziemlich auf die Nerven. Er kann nirgendwo hinkommen ohne mit „Captain“ begrüßt zu werden. Eines Tages kommt es zu einer merkwürdigen Begegnung. In der Bibliothek trifft Hiroshi mal wieder auf Kei und macht sich schon auf die üblichen Huldigungen gefasst, da stellt sich ihm Kei ganz normal vor, als wenn er einen Unbekannten vor sich hätte. Keine Spur ist mehr von seinem sonstigen Piratengehabe zu merken. Völlig verwirrt fragt sich Hiroshi, was passiert ist.

Später erfährt er von seinem Kommilitonen Taylor, dass er der einzige ist, mit dem Kei überhaupt spricht. Er erfährt auch, dass es für den Jungen immer schwieriger wird, zwischen Fantasie und Wirklichkeit zu unterscheiden.

Musouka Band 2Doch Hiroshi hat keine Zeit sich weiter mit Piraten und Co. zu befassen. Sein Vater hat ihn unlängst darüber aufgeklärt, dass er die finanzielle Unterstützung seines Sohnes einstellen wird, der sich nun eine neue Bleibe bei einer Familie suchen muss. Durch Taylor kommt er an eine Adresse und trifft auf dem Weg dorthin ein weiteres Mal auf Kei, der in ihm dieses Mal wieder „nur“ Hiroshi sieht. Es stellt sich heraus, dass Hiroshi bei Keis Pflegefamilie untergekommen ist. Dessen wirkliche Eltern sind bereits lange tot und er wurde vom Ehepaar O’Brien angenommen. Trotzdem hat er sich seinen neuen Eltern noch nie ganz geöffnet. Stattdessen wendete er sich dem Träumen und seiner Bestimmung als Matrose unter Captain Roberts zu.

Durch die Freundschaft und nun auch das Zusammenleben mit Hiroshi, zu dem er sich mit der Zeit immer mehr öffnet, ändert sich allerdings seine Einstellung zu den Piraten. Er entdeckt, dass sie nur als Trugbilder existieren und wendet sich Hiroshi zu, der offenbar für ihn in beiden Welten existiert. Eine tiefere Beziehung zwischen den beiden bahnt sich an…

Eigene Meinung
„Musouka“ ist die erste Manga-Serie der neuen Mangaka Diana Liesaus bei EMA. In einer Geschichte mit hochwertigen Zeichnungen und schönen bunten Arts wird die zarte Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Männern erzählt, von denen einer ab und zu in eine andere Welt abdriftet. Im habe nicht viel Erfahrung im Bereich „Shonen-Ai“ und ehrlich gesagt auch für das gesamte Genre wenig übrig, aber diese Serie hat mir am Anfang gut gefallen, was aber auch daran liegt, dass die Handlung nicht sofort in Richtung „Liebesgeschichte“ geht, sondern sich vorher auch mit anderen Problemen beschäftigt. Die Kapitelbilder wirken manchmal etwas zusammenhangslos, ansonsten kann ich diese Serie Fans des „Yaoi“-Genre nur ans Herz legen.

© Rockita

Musouka: © 2007 Diana Liesaus, EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar