Mädchenherz

Name: Mädchenherz
Englischer Name: A Girl’s Feelings
Originaltitel: Otomegokoro
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2008
Deutschland: EMA 2012
Mangaka: Ayu Watanabe
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Mädchenherz Band 1Story
Nene ist eine frischgebackene Oberschülerin. In der Mittelschule hat sie sich voll und ganz auf die Club Aktivitäten wie zum Beispiel Volleyball gewidmet. Doch jetzt wird es anders. Ihre Mission: Die große Liebe finden!

Dies klingt sehr entschlossen, ist jedoch leichter gesagt als getan. Nicht umsonst wird sie von ihrem Kumpel Jun, mit dem sie seit der Mittelschule befreundet ist, ausgelacht. Denn an ihrem ersten Schultag an der Oberschule, hat sie sich besonders Mühe gegeben und vielleicht ein wenig zu viel Make-Up aufgelegt. Jun kriegt sich gar nicht wieder ein und fragt, ob sie in einen Farbtopf gefallen sei. Natürlich endet dies wieder in einem Streit. Wie immer.

Sie schauen sich die Namenslisten an um abzuchecken in welcher Klasse sie sind. Jun sucht wieder den Namen seiner ersten großen Liebe. An dem Mädchen scheint er echt zu hängen. Doch er steht auf keiner Liste. Naja…wie dem auch sei. Nene hat jetzt wichtigeres zu tun. Nämlich einen Freund finden. Nur hat sie keine Ahnung wie sie das anstellen soll.

In der Mensa beim Mittag bekommt sie Tipps von ihren Freundinnen. Aber diese Tipps sind für sie einfach nicht umsetzbar. Denn diese Tricks sind einfach viel zu kitschig und dafür ist sie nicht der Typ. Sie würde höchstens ausgelacht werden. Mit ihrem Tablett in der Hand, leider nicht nach vorne schauend, geht Nene vor und unterhält sich weiter mit den Mädchen. Nur leider stößt sie dabei mit einem Jungen zusammen und hinterlässt auch noch ihren Lippenstift an seinem Hemd. Oh man…. Sie will natürlich die Reinigung bezahlen. Ihre Freundinnen flüstern ihr zu, dass sie nach seiner Handynummer fragen soll, denn es geht hier um Tachikawa aus dem Fußballclub. Dieser ist bei den Mädchen ziemlich beliebt.

Mädchenherz Band 2Tachikawa nimmt Nenes Hände und bittet sie um ein Date, statt um das Geld für die Reinigung. Nene willigt ein und macht sich gleich danach in einem Magazin schlau. Das ist schließlich ihr erstes Date. Was soll sie anziehen, wie schminkt sie sich und welche Schuhe soll sie anziehen. Plötzlich steht Jun hinter ihr und fängt an zu lachen. Er meint, dass diese Magazine nichts bringen. Er würde ihr alles beibringen was sie über Männer und Dates wissen muss und dafür muss sie ihn nur drei mal in die Mensa einladen. Nene nimmt das Angebot hat.

Und so treffen sich Nene und Jun zum Einkaufen. Denn schließlich muss erstmal ein Outfit her. Nene sieht ein Outfit an einer Schaufensterpuppe, welches ihr ziemlich gut gefällt. Sie nimmt es und verschwindet in der Umkleidekabine. Oh mein Gott….. Das steht ihr so überhaupt nicht. Schnell weg damit. Vielleicht war das doch keine so gute Idee. Was hat sie sich nur gedacht?
Jun merkt, dass etwas mit ihr nicht stimmt. Nene hat keinen Glauben an sich und deswegen sucht Jun ein Outfit für sie aus. Er zwingt sie es anzuprobieren. Weil sie nicht gegen ihn ankommt tut sie es. Und siehe da… nicht schlecht. Dieses Kleid steht ihr einfach toll. Sie sieht richtig süß aus.

Jetzt bietet Jun ihr an ihr auch Schuhe auszusuchen. Nene wartet solange bei den Umkleidekabinen auf ihn. Dort hört sie auf einmal Stimmen. Als sie nachsieht erwischt sie Tachikawa in flagranti mit einem Mädchen. Nene kann es nicht glauben. Sie ist so wütend. Sie geht auf ihn zu, boxt ihn in die Brust und drückt ihm das Geld für die Reinigung in die Hand. Das Date hat sich somit erledigt. Doch das kann der Kerl wohl nicht auf sich sitzen lassen, denn jetzt fängt er an über Nene her zu ziehen. Er sagt, sie wäre doch nicht so süß wie er dachte und mit ihrem burschikosen Outfit wird sich niemals ein Junge mit ihr abgegeben.

Wie gemein. Nene weiß nicht ob sie heulen oder diesen Kerl verprügeln soll. Wo steckt Jun nur?

Eigene Meinung
Ein wirklich schöner Manga ganz nach dem Lied: “Tausend Mal berührt, tausend Mal ist nichts passiert. Tausend und eine Nacht und es hat suuum gemacht!” Ungefähr so ähnlich läuft es mit Nene und Jun ab. Tja… manchmal sind eben auch Umwege nötig um aufzuwachen und richtige Entscheidungen zu treffen. Neben einer wirklich schönen Story beschert Ayu Watanabe uns wunderbare Zeichnungen und interessante Charaktere. Dieser Manga lohnt sich auf jeden Fall. Viel Spaß

© AyaSan

Otomegokoro: © 2008 Ayu Watanabe, Kodansha/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar