Najica

Name: Najica
Englischer Name: Najica Blitz Tactics
Originaltitel: Najica Dengeki Sakusen
Herausgebracht: Japan: Media Factory 2002
Deutschland: Planet Manga 2004
Mangaka: Takuya Tashiro
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 8,90 €

Najica Band 1Story
Najica Hiiragi ist eine charmante Karrierefrau. Die schlagfertige Parfum-Designerin der Firma CRI Cosmetics ist nicht nur erfolgreich und beliebt sondern auch umschwärmt von vielen Männern, allen voran ihr aufdringlicher Mitarbeiter Gento Kuraku. Ein perfektes Leben, möchte man meinen, würde Najica nicht ein geheimes Doppelleben führen. Die attraktive junge Frau ist in Wirklichkeit eine Undercover-Agentin und ihre Firma eine große Organisation, die sich unter dem Deckmantel eines Kosmetikkonzerns verbirgt. Dabei ist sie als beste Agentin nicht weniger erfolgreich nur ihre Arbeitsmethoden sind etwas verschieden. Schließlich muss man nicht unbedingt Meisterschützin mit der Halbautomatik sein um Parfums zu entwickeln.

Eines ist Najica jedoch wichtig : Sie erledigt ihre Jobs immer allein. Daher passt es ihr überhaupt nicht, als ihr das Androidenmädchen Lila, das über Gefühle verfügt (weswegen diese Art Androiden „Humaliten“ genannt wird) zur Seite gestellt wird. Doch jammern hilft nichts, sie muss sich der Kleinen annehmen. Doch das ist nicht immer einfach und reibt des Öfteren hart an Najicas Geduld. Denn obwohl Lila herzensgut ist und alles tut um Najica die perfekte Assistentin und Mitbewohnerin zu sein, kann sie zwischen manchen Dingen einfach noch nicht unterscheiden, kennt andere Dinge, zum Beispiel Lachen, überhaupt nicht, was mehrere missliche Verwechselungen quasi vorprogrammiert. Also macht Najica es sich zur Aufgabe, Lila etwas mehr Natürlichkeit, vor allem im Umgang mit Menschen, beizubringen, was sich allerdings eher zum Running-Gag entwickelt, als dass die Arbeit wirklich Früchte trägt.

Najica Band 2Doch zu intensiveren Auseinandersetzungen bleibt den beiden keine Zeit, da sie immer wieder auf neue Missionen geschickt werden, die merkwürdigerweise alle mit Humaliten zusammenhängen. Diese wurden nämlich gestohlen und Gento, der für diese Entwicklung zuständige Abteilungsleiter, hätte sie gerne zurück. Das bedeutet für Najica und Lila harte Arbeit, denn die Humaliten wurden inzwischen an alle Enden der Welt verkauft. Ihre neuen Besitzer haben sie unter ihre Fittische genommen und so entwickelten sich die Humaliten auf völlig verschiedenen Wegen. Ob sie nun zu Bodyguards wurden und ihren eigenen Willen völlig abschalteten oder sich so mit den Idealen ihres Herrn identifizierten, dass sie diese übertrafen, alles ist dabei. Eine der Humaliten verliebte sich sogar in ihren Besitzer, was schmerzlich endete.

Doch nach und nach kommen Najica Zweifel an ihren Missionen und Lila macht einen tiefen inneren Wechsel durch. Vom kleinen Mädchen, dass alles tut, was man ihm aufträgt, wird eine starke Frau…

Eigene Meinung
Man merkt an dieser Serie sofort, dass sie vom selben Autor wie „Aika“ stammt. Freizügige Einblicke, viele Unterhosen und riesige Oberweiten bilden ein Festmahl für männliche Blicke. Die Story befasst sich tiefgründig mit dem Thema, wie weit Robotern menschliche Gefühle erlaubt werden sollten, mit den Gängen der Seele und mit ethischen Themen wie Menschlichkeit. Dazu kommen eine rasante Storyline, viel Aktion, ein rasanter Zeichenstil und viel Humor. Absolut empfehlenswert für die, die sich von obigen Einblicken nicht abschrecken lassen.

© Rockita

Najica: © 2002 Takuya Tashiro, Media Factory / Planet Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar