Naruto

Name: Naruto
Englischer Name: Naruto
Originaltitel: Naruto
Herausgebracht: Japan: Shueisha 1999
Deutschland: Carlsen 2003
Mangaka: Masashi Kishimoto
Bände: 72 Bände
24 Bände (Neuedition „Massiv“)
Preis pro Band: 5,00 € (Band 1-45 nachträgliche Erhöhung auf 5,95 €)
5,95 € (ab Band 46)
6,50 € (ab 01.02.2019)
1,95 € (Band 1 Sonderausgabe 20 Jahre Manga bei Carlsen)
5,00 € (Band 1 Massiv)
9,99 € (ab Band 2 Massiv)

Naruto Band 1Story
Naruto Uzumaki ist ein kleiner Waisenjunge, der allein im Ninja-Dorf Konoha lebt. Sein größter Traum ist es, einmal Hokage zu werden. Da aber vor langer Zeit in ihm ein Fuchsdämon gebannt wurde, wird er von den Dorfbewohnern – mit Ausnahme seines Ausbilders Iruka – gemieden. Um an Aufmerksamkeit zu kommen, spielt er dem ganzen Dorf alle möglichen Streiche, sei es das Beschmutzen großer Denkmäler oder ähnliches. Da der Nudelsuppen-Fan aber gerade dadurch sehr schnell müde wird, passt er dafür beim Unterricht in der Ninja-Akademie nicht auf. Kein Wunder also, dass er bereits zweimal durchgefallen ist. Er ist die Niete der Klasse und macht keine erkennbaren Fortschritte, mit einer Ausnahme: Seiner selbst entworfenen, für Ninjas völlig unorthodoxen Künste des Verwandelns, die „erotische Kampfkunst“.

Es kommt, wie es kommen muss, Naruto fällt auch bei dieser Prüfung durch, da der Doppelgänger, den er von sich erschaffen sollte, nicht sehr „lebendig“ aussieht. Auch der freundliche Einwand des Co-Prüfers Mizuki stimmt Iruka nicht um. Naruto muss wie jeder andere auch die Prüfung richtig bestehen.

Naruto Band 2Wenig später kommt Mizuki zu Naruto. Er erzählt ihm von einer Schriftrolle im Besitz des Ältesten, auf der geheime Künste (wie z.B. Schattendoppelgänger) verzeichnet sein sollen. Damit erreicht er, wie von ihm gewünscht, dass Naruto die Schriftrolle stibitzt und sich damit aus dem Staub macht. Dies ist allerdings ein schweres Vergehen und schon bald sind sämtliche Dorf-Ninja hinter Naruto her. Lehrer Iruka sucht Naruto ebenfalls, allerdings um ihm zu helfen, da er auch ohne Eltern aufgewachsen ist und ihn somit verstehen kann. Als er ihn findet, erklärt Naruto stolz, er habe die ganze Nacht geübt und beherrsche nun schon eine Kunst perfekt, in dem Moment mischt sich Mizuki ein und fordert von Naruto die Schriftrolle. Er erzählt ihm auch, warum ihn die Leute aus dem Dorf meiden. Naruto ist bestürzt und rennt weg. Als Mizuki Iruka töten will, geht Naruto dazwischen und rettet ihn. Dabei benutzt er die Technik der Schattendoppelgänger. Somit hat Naruto die Prüfung nun doch bestanden.

Nach dieser Prüfung werden die neuen Unter-Ninja in Dreiergruppen eingeteilt und einem Ober-Ninja unterstellt, der für ihre weitere Ausbildung zuständig ist. In Narutos Gruppe ist die niedliche, doch sehr gefühlsbetonte Sakura und der schweigsame Sasuke. Die drei sind zu Anfang nicht wirklich ein Team und empfinden die jeweils anderen als Klotz am Bein. Doch durch die merkwürdigen Methoden des Ausbildes Kakashi wachsen sie zusammen.

Eigene Meinung
„Naruto“ ist ein schön gezeichneter Shonen-Manga. Neben den farbenprächtigen Kämpfen mit vielen verschiedenen Ninja-Techniken kommen weder Comedy noch Ernst zu kurz. Mit dieser Serie hat die Zeitschrift „Banzai!“ einen guten Fang gemacht.

Nach Abschluss der Reihe veröffentlicht Carlsen ab 2017 eine Neuauflage in 3in1-Bänden unter dem Titel „Naruto Massiv“.

© Rockita

Naruto: © 1999 Masashi Kishimoto, Shueisha / Carlsen

Neuedition „Naruto Massiv“

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

GuestGuestGuest