Neko Majin

Name: Neko Majin
Englischer Name:
Originaltitel: Neko Majin – Ultimate Edition
Herausgebracht: Japan: Shueisha 1999
Deutschland: Carlsen 2007 (ab 2002 in der Banzai)
Mangaka: Akira Toriyama
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 9,90 €

Neko MajinStory
Der Sammelband zu „Neko Majin“ umfasst acht Einzelgeschichten zum blauen „Dämon“.
Die erste Story, „Neko Majin Ga Iru“, beginnt mitten in einer Einöde. Zwei Typen haben sich verlaufen, ihr Motorrad wurde geklaut und zu allem Übel haben sie auch noch kein Wasser mehr. Während sie verzweifelt überlegen, was zu tun ist, fährt plötzlich ein blaues Etwas auf einem Motorrad an ihnen vorbei. Es ist natürlich Neko Majin. Dreist bietet er den beiden Unglücklichen an, ihnen das Motorrad zu verkaufen. Natürlich verlangt er für eine Wegbeschreibung etwas Geld extra. Säuerlich bezahlen die Typen und wollen ihre Reise fortsetzen, doch sie kommen nicht weit – der Tank ist leer. Als Ausgleich bietet Neko Majin den beiden Kerlen an, mit zu ihm nach Hause zu kommen, um etwas kaltes zu trinken.

Noch auf dem Weg dorthin knöpft er ihnen, wo er nur kann, weiter Geld ab. Selbst um zu erfahren, was es mit der ominösen Kugel vor Neko Majins Haus auf sich hat, müssen sie 10 Yen hinlegen. Mit der darauf folgenden Erklärung sind sie auch nicht zufrieden. Ein schrecklicher Dämon soll in der Kugel eingesperrt sein? Wer glaubt denn sowas?! Trotzdem fragen sich die Freunde allmählich, wer Neko Majin wirklich ist – auf jeden Fall kein normaler Abzocker. Schließlich behauptet er, in weniger als fünf Minuten zur 20 Kilometer entfernten Tankstelle und wieder zurück gekommen zu sein und das mit einem Benzinkanister. Aber mittlerweile haben die beiden auch keine Lust mehr zu diskutieren.

Beim Weggehen können sie sich allerdings nicht mehr beherrschen und berühren die Kugel mit dem angeblichen Dämon – der auch prompt erscheint. Nun müssen die Typen Fersengeld geben, da der nicht sehr pflegeleichte Dämon es auf sie abgesehen hat. Im letzten Moment erscheint Neko Majin mit einem abgedrehten Auftritt. Für den Dämon aus der Kugel, der noch eine Rechnung mit dem blauen Katzen-Dämon offen hat, Grund genug, seinen Gegner zu wechseln. Doch auch diesmal ist das Glück auf der Seite des „Helden“. Trotz neuer Strategie schafft es sein Gegner auch diesmal nicht, Neko Majin, der über die Macht des Neko-Hame-Ha verfügt, zu besiegen. Überglücklich lassen sich die Geretteten von Majin noch mehr Geld abknöpfen, bevor sie verschwinden…

Eigene Meinung
In den acht Kurzgeschichten zu „Neko Majin“ parodiert der durch „DragonBall“ bekannt gewordenen Star-Mangaka Akira Toriyama seine eigenen Serien – allen voran, wie der Name schon verrät, seine Charaktere aus seiner Reihe rund um Son-Goku und Co. Dabei lässt er absolut nichts anbrennen und nutzt jeden Gag-Faktor aus, der sich ihm bietet. Gastauftritte der Stars aus seinen berühmten Werken – allen voran Vegeta und Son-Goku aus „DragonBall Z“ – lockern die Stimmung auf.

Allgemein sind die Stories mit Gästen amüsanter als die Einstiegsstories, die noch sehr auf Klamauk aus sind. Als Kenner der Werke Toriyama-senseis wird man aber sicherlich mit jeder der Geschichten im typischen Zeichenstil Spaß haben.

Der neue Sammelband von Carlsen fasst alle Kurzgeschichten zum blauen Katzen-Dämon noch einmal zusammen und bietet zudem auch die farbigen Titelbilder dazu. Das größere Format ist zwar einerseits schön, andererseits aber auch für Leser mit kleineren Händen nicht gut zu greifen. Über das Preis-Leistungs-Verhältnis lässt sich streiten. Für einen echten Toriyama-Fan ist dieser Band aber genau das Richtige.

© Rockita

Neko Majin: © 1999 Akira Toriyama Shueisha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||