Selena Lin: Farben Schule

Name: Selena Lin: Farben Schule
Englischer Name:
Originaltitel: Selena’s Colored Drawing School
Herausgebracht: Taiwan: Sharp Point Press 2007
Deutschland: Tokyopop 2009
Mangaka: Selena Lin
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 14,95 €

Selena Lin Farben SchuleStory
Nachdem Tokyopop bereits „Selena Lin- Comic Schule“ herausgebracht hat, die dem angehenden Mangazeichner offenbart, wie man schwarz/weiß Illustrationen zeichnet und eine Story entwickelt, erschien nun auch „Selena Lin- Farben Schule“. In ihr erklärt die Künstlerin, wie sie mit Farben arbeitet und gibt einen ziemlich genauen Überblick welche Techniken sie anwendet um ein Bild zu kolorieren. In verschiedenen Lektionen erhält man zunächst ein Gesamtbild über die Materialien mit denen Selena Lin arbeitet und einen Einblick in ihr Arbeitszimmer. Stets wird das Zeichenmaterial erklärt und sogar mit Farbpaletten genau erläutert, so dass man einen Einblick in die unterschiedlichen Beschaffenheiten des Materials erhält.

Anschließend zeigt die Künstlerin wie man mit Aquarell umgeht und vermittelt im dritten Lektion die grundlegenden Techniken. Dabei erfährt man was Begriffe wie „Nass-in-Nass“- Technik bedeuten und wie man überhaupt mit Aquarell arbeiten sollte, bevor sie erklärt, wie ein Bild koloriert wird.

Erst in Lektion zeigt Selena Lin an ihrem Bild „Mond und Ahorn“ Schritt für Schritt, wie sie bei der Kolorierung einer Illustration vorgeht. Dabei verdeutlicht sie dem Nachwuchszeichner, wie man Haare koloriert, Details in Kleidungen zeichnet und was es bei Hintergründen und dem Umgang mit gewissen Medien zu beachten ist. Auch besondere Techniken und was der Unterschied zwischen dünner Gaze und dickem Stoff ausmacht, werden genauer beleuchtet, so das man den ein oder anderen Trick aufschnappen kann. Auch einige andere Materialien werden beschrieben, so zum Beispiel der Umgang mit Airbrush und mit Gel- oder Glitzerstiften.

Den Abschluss bilden ein paar Linearts von Werken Selena Lins, die man selbst kolorieren kann, sowie einige leere Seiten, die jeder selbst mit Skizzen und Entwürfen füllen kann.

Eigene Meinung
„Selena Lin – Farben Schule“ bietet einen schönen Überblick im Umgang mit Aquarellfarben. Copic Marker und Airbrush werden zwar kurz angerissen, jedoch nicht ausführlich vorgestellt. Selena Lin führt selbst durch die Farben Schule und man hat viele lustige Einwürfe und kleine Illustrationen am Rande, die jüngere Zeichner sicherlich niedlich und amüsant finden. Ältere Künstler und Erwachsene wird diese Art des Tutorials auf die Dauer ein wenig nerven, da nicht nur die Bilder extrem süßlich und kitschig sind, sondern auch die Fotos der Künstlerin und die gesamte Aufmachung des kleinen Büchleins.

Das Buch ist im Grunde nicht anders als jeder andere Aquarellkurs, den man auch auf normalem Wege im Kunsthandel erwerben kann, nur ein wenig teurer, wenn man bedenkt dass das zirka 100-seitige Buch knapp 15 Euro kostet, was im Vergleich zu normalen Kunstbüchern recht teuer ist. Für Fans der Künstlerin, die die bunten Arbeiten mögen und selbst die Techniken der Künstlerin lernen wollen, ist „Selena Lin – Farbenschule“ genau das Richtige. Sie bietet einen umfassenden Einblick in die Vorgehensweise der Künstlerin und regt durchaus zum Nachmachen an.

Wer Selena Lin mag und gerne einmal selbst zum Pinsel greifen möchte, sollte sich dieses kleine Werk nicht entgehen lassen. Anfänger und Amateure erhalten einen guten Überblick und lernen die Grundlagen des Aquarellierens. Wer schon mit dem Medium arbeitet und umgehen kann, erfährt nicht viel Neues und kann dementsprechend wenig mit dem Buch anfangen. Zudem ist „Selena Lin – Farben Schule“ deutlich für ein jüngeres Publikum gemacht, da sich die gesamte Aufmachung an Teenager zwischen 12 und 16 richtet.

© Koriko

Selena Lin Farben Schule : © 2007 Selena Lin, Sharp Point Press/Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||