Spirited Away – Chihiros Reise ins Zauberland

Name: Chihiros Reise ins Zauberland
Englischer Name: Spirited Away
Originaltitel: Sen to Chihiro no Kamikakushi – Spirited Away
Herausgebracht: Japan : 2001
Deutschland : Carlsen 2002
Mangaka: Hayao Miyazaki
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 7,00 €

Spirited Away - Chihiros Reise ins ZauberlandStory
Chihiro Hagino ist ein freundliches, etwas ängstliches Mädchen. Für sie bricht fast eine Welt zusammen, als ihre Eltern beschließen umzuziehen. Sie hat Angst vor der fremden großen Stadt, in der sie überhaupt keine Freunde hat. Umso mehr klammert sie sich auf der Fahrt in ihr neues Zuhause an den Blumenstrauß, den ihr ihre beste Freundin als Abschiedsgeschenk mit auf den Weg gegeben hat. Während sich die Eltern freuen, unterwegs zu sein, fühlt sich Chihiro unwohl.

Kein Wunder, da die Eltern von Kartenlesen keine Ahnung haben und sich mal eben verfahren, bis sie auf einem Waldweg, vor einem langen, dunklen Tunnel herauskommen. Die Eltern steigen aus und wollen durch den Tunnel gehen um zu sehen, wo sie sich befinden. Nur die Angst, allein gelassen zu werden, treibt Chihiro dazu, ihren Eltern zu folgen. Nach einem Marsch über eine malerische Bergwiesenlandschaft findet die Familie eine kleine Stadt hinter einem Bach.

Chihiro ist die Sache nicht geheuer und möchte zum Auto zurück gehen, doch ihre Eltern stören sich nicht daran und wollen lieber die Stadt besichtigen. Dort finden sie schnell ein Gasthaus, in dem sie sogleich anfangen kräftig alles in sich rein zu schaufeln, was sie in die Finger bekommen. Chihiro lässt sie allein und bemerkt mehrere merkwürdige Wesen, die ihr Angst machen. Zudem geht auch noch die Sonne unter und mehr dieser Wesen erscheinen. Ein Junge erscheint, der sie beschwört, sofort die Stadt zu verlassen, sie dürfe nach Sonnenuntergang nicht hier bleiben. Chihiro rennt draufhin sofort zu der Gaststätte um ihre Eltern zu holen, muss aber bemerken, dass diese sich inzwischen in Schweine verwandelt haben. Voller Angst rennt sie aus der Stadt zu dem Bach zu, da bemerkt sie, dass aus diesem ein reißender Fluss geworden ist. Sie schafft es nicht mehr, in zu überqueren und kehrt zurück. Voller Entsetzen merkt sie, dass sie sich aufzulösen droht. Da erscheint wieder der Junge und gibt ihr eine Kugel zu essen, um sie wieder zu materialisieren.

Spirited Away - Chihiros Reise ins Zauberland 4Er sagt ihr, dass sie nun warten, bis zum nächsten Morgen und dann die Stadt verlasen soll, doch Chihiro möchte ihre Eltern nicht hier lassen. Daraufhin erklärt der Junge, der sich als Haku vorstellt, ihr, dass sie dann arbeiten muss, um hier bleiben zu dürfen und bringt sie zu einem alten Bekannten, der wiederum sie zu Lin, einer Freundin bringt. Die arbeitet im größten Badehaus der Stadt und hilft Chihiro, dort Arbeit zu finden. Nun muss sie dort, ganz auf sich gestellt leben und arbeiten und versucht, ihre Eltern zu retten. Doch die sollen geschlachtet werden…

Eigene Meinung
„Spirites Away“ ist der Cine-Manga zu einem Fantasy-Anime der Spitzenklasse. Der Manga ist gut umgesetzt und lässt auch wichtige Details im Gegensatz zu anderen Cine-Manga nicht aus. Für die, denen es zu teuer ist, sich den Anime auf DVD zu kaufen, ist das hier eine gute Alternative.

© Rockita

 

 

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar