One Piece

Name: One Piece
Englischer Name: One Piece
Originaltitel: One Piece
Herausgebracht: Japan: Shueisha 1997
Deutschland: Carlsen 2001
Mangaka: Eiichiro Oda
Bände: 88 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 5,00 € (Band 1-55 nachträgliche Erhöhung auf 5,95 €)
5,95 € (ab Band 56)
1,95 € (Band 1 Sonderausgabe 20 Jahre Manga bei Carlsen)

One Piece Band 1Story
Monkey D. Ruffy ist ein siebenjähriger Junge, der in einem kleinen Dorf an der Küste zum „East Blue“, einem der vier großen Ozeane, lebt. Er möchte unbedingt Pirat werden und versucht immer wieder sich durch Mutproben oder ähnliches den Respekt der Seeräuber um den „Roten Shanks“ zu erwerben, sodass sie ihn mit auf See nehmen. Doch jedes Mal wird Ruffy enttäuscht – er sei noch zu jung, um Pirat zu werden und zudem könne er nicht einmal schwimmen. Trotz der ständigen Neckereien von Shanks, verehrt Ruffy den Piratenkapitän doch. Daher kann er nicht verstehen, warum dieser die Beleidigungen durch die eines Tages aufkreuzenden Bergräuber einfach so hin nimmt. Shanks jedoch denkt nicht daran, sich auf einen Konflikt einzulassen. Das dicke Ende kommt in anderer Form als alle denken: Die Piraten finden heraus, dass Ruffy ihre Beute, eine Teufelsfrucht, aufgegessen hat! Dadurch wurde er zum Gummimensch mit der Fähigkeit, seine Körperteile zu dehnen. Der Preis dafür ist allerdings, dass sein Körper nie auf dem Wasser schwimmen wird…

Einige Zeit später tauchen die Bergräuber erneut auf, doch diesmal will Ruffy nicht zulassen, dass diese über die Piraten herziehen, jedoch ist er zu schwach, um etwas auszurichten. Gerade noch rechtzeitig tauchen Shanks und seine Bande auf. Als der Boss der Bergräuber seine Unterlegenheit erkennt, entführt er Ruffy und macht sich aus dem Staub. Shanks kann en Jungen retten, verliert aber dabei seinen linken Arm. Nun versteht Ruffy, warum er nie mit auf See genommen wurde. Auch diesmal bleibt er allein zurück. Zum Abschied schenkt ihm Shanks seinen Strohhut, mit dem Vorbehalt, ihn wieder zurück zu nehmen, sobald Ruffy ein großer Pirat geworden ist. Dieser Hut soll zum Markenzeichen des Jungen werden…

Zehn Jahre später sticht Ruffy in See. Er hat seit Shanks und seine Mannschaft das Dorf verlassen haben, hart trainiert und ist jetzt sehr stark. Nun macht er sich auf den Weg, um König der Piraten zu werden. Dazu möchte er das legendäre „One Piece“, den größten Schatz der Welt finden, den einst der berühmteste Pirat aller Zeiten, Gold Roger, irgendwo auf der Grand Line versteckt hat. Die Grand Line ist das Ziel aller Piraten – eine Art weiterer Ozean, der sich am Äquator um die Erde zieht. Doch dazu braucht Ruffy erst einmal ein Schiff und eine Mannschaft. Seine erste Begegnung auf See läuft allerdings weniger freundlich ab. Er landet bei der Piratenband der schrecklichen Lady Alvida, die sich für unwiderstehlich hält, in Wirklichkeit aber potthässlich ist. Eine kurze Auseinandersetzung entscheidet Ruffy jedoch schnell für sich. Gemeinsam mit dem Schiffsjungen Corby, der eigentlich zur Marine wollte, sticht er in See.

Auf einer Insel hört er vom bekannten „Piratenjäger“ Lorenor Zorro, der ein überaus begabter Schwertkämpfer sein soll. Durch mehrere Verwicklungen befindet sich dieser jedoch in Haft auf dem Marinestützpunkt auf der Insel. Sofort plant Ruffy, Zorro als zweiten Mann in seine Bande aufzunehmen, doch der hat zunächst kein Interesse, da er glaubt, freigelassen zu werden, wenn er es schafft, drei Monate ohne Essen zu überstehen. Corby und Ruffy finden jedoch heraus, dass Zorro von Helmeppo, dem Sohn des Chefs des Marinestützpunkts Kapitän Morgen reingelegt wurde. Daraufhin zieht Ruffy zum Marinestützpunkt, um Zorros Schwerter zurück zu holen und den „Piratenjäger“ dadurch für sich zu gewinnen. Dabei gerät er mit Kapitän Morgen aneinander, den er aber besiegen kann. Alles nimmt ein gutes Ende, Zorro wird Ruffys bester Mann und auch Freund und Corby schafft es endlich, bei der Marine aufgenommen zu werden. So setzt das frisch gebackene Piratendou seine Reise fort…

One Piece Band 2Auf ihrer Reise lernen die beiden die verschiedensten Leute kennen, Freunde wie Feinde, die sie auf ihrer Reise begleiten werden. So gehören zum Zeitpunkt, wenn die Gruppe endlich zur Grand Line kommt, neben Ruffy und Zorro noch die erstklassige Navigatorin und Ex-Diebin Nami, der schusstechnisch begabte Lügenbaron Lysop sowie der kickende Frauenheld und Koch Sanji zur „Strohhutbande“, die zur gleichen Zeit bereits von verschiedenen anderen Piratenbanden um u.a. Buggy, den Clown und bereits bekannte Lady Alvida aber auch durch die Marine rund um den notorischen Zigarrenraucher Käpt’n Smoker.

Viele Abenteuer müssen bestanden werden, die jedes einzelne Crewmitglied auf eine harte Probe stellt…

Eigene Meinung
„One Piece“ ist nicht zu Unrecht eine der am meisten gelesenen Manga-Serien sowohl in Japan, als auch in Europa und Amerika. Die spannende Story rund um den angehenden Piratenkönig Monkey D. Ruffy und seine Crew fesselt seit zehn Jahren die Leser mit einem gelungenen Mix aus Action und Comedy und entführt den Fan in eine neue Welt irgendwo zwischen der Zeit, in der es noch Piraten, Schätze und Wunder, ebenso wie den Gegenpol Marine und noch viel mehr gibt. Die gelungenen Zeichnungen im typischen Shonen-Stil runden dieses Feuerwerk an Manga-Schmöker-Unterhaltung ab. Nicht zuletzt wegen der vielschichtigen und individuellen Charakterdesigns der Haupt- und wechselnden Nebencharaktere wird diese Serie von beiden Geschlechtern gerne gelesen.

Mittlerweile gibt es auch eine stetig wachsende Anime-Serie, die größtenteils schon in Deutschland auf RTL 2 gelaufen ist und nahezu identisch mit der Manga-Vorlage ist. Einzig mangels weiteren Mangastoffes wurden mehrere Füllfolgen eingebaut, die jedoch weitestgehend die Story eher bereichern als unnötig in die Länge ziehen und von Nicht-Kennern des Manga in der Regel auch nicht bemerkt werden. Zumindest bei der ersten Staffel war die Übersetzung sogar teilweise besser, da näher bei der Alltagssprache, als im Manga.

Auch gegen die immer wieder auftauchenden Vorwürfe, „One Piece“ wäre nachgemacht, setzt sich diese Serie schon seit Jahren erfolgreich zur Wehr und es ist noch kein Ende in Sicht, je mehr Geheimnisse aufgedeckt werden, um so mehr kommen auch hinzu.

Als Fazit kann ich nur wiederholen, dass „One Piece“ eine Serie ist, die man einfach einmal gelesen haben muss. Wenn ihr also die Anime-Serie kennt, solltet ihr trotzdem auch einmal zum Manga greifen.

© Rockita

One Piece: © 1997 Eiichiro Oda, Shueisha / Carlsen

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

Ban_MidoGuest

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar