Othello

Name: Othello
Englischer Name: Othello
Originaltitel: Othello
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2001
Deutschland: EMA 2003
Mangaka: Satomi Ikezawa
Bände: 7 Bände
Preis pro Band: 5,00 €

Othello Band 1Story
Yaya Higuchi ist 16 Jahre alt, interessiert sich aber nicht sonderlich für Mode und ist auch sonst eher ruhig, dadurch wird sie von ihren „Freundinnen“ oft aufgezogen und geärgert. Was ihre Freunde nicht wissen, sie ist großer Fan von der Band „Juliet“.

Als sie zu Silvester mit ihren Freundinnen weggeht, fällt sie hin und schubst einen Jungen mit um. Die beiden kennen sich schon und der Junge heißt Moriyama-kun. Am Anfang mag sie ihn wegen seiner direkten Art nicht, das ändert sich jedoch, als sie ein gemeinsames Hobby finden, die Musik. Am Neujahrstag bekommt sie Post und zwar von sich selbst, der 7-jährigen Yaya. Durch diesen Brief verändert sich einiges, wovon Yaya nichts mitbekommen wird, aber ihr Umfeld. In dem Brief ist nicht nur ein großer Traum von ihr enthalten, sondern auch ein Spiegel.

Als Yaya wie jeden Sonntag Cosplay macht, wird sie von Seri & Moe beim umziehen gesehen und natürlich am nächsten Tag von ihnen lächerlich gemacht. Die beiden überreden sie, mit ihnen und drei älteren Jungen zum Karaoke zu gehen. Als sie am Abend wieder lächerlich gemacht wird und sie den Spiegel von der 7 jährigen Yaya finden, kommt eine zweite Persönlichkeit von Yaya zu Tage, diese nennt sich Nana. Als sie von einem von der Kerlen angefasst wird, dreht sie leicht durch und verprügelt alle Anwesenden. Sie rutscht danach auf einem Mikrophon aus und fällt hin.

Othello Band 2Kurze Zeit später kommt sie wieder zu sich und kann sich an die letzten Minuten nicht erinnern. Alle halten sie für verrückt, doch Moriyama-kun findet ihre gebrochene Identität heraus und versucht ihr zu helfen.

Eigene Meinung
Sowohl Story als auch Zeichenstil ist sehr gelungen. In die Charaktere kann man sich wunderbar hinein versetzen, da man Yaya bestens versteht. Ich glaube jeder träumt von einer zweiten Persönlichkeit, die mit Menschen, die einen nur ärgern können, abrechnet. Nana sagt und tut was sie will, ohne auf die Konsequenzen zu achten und setzt sich gegen jeden durch, diesen Punkt bewundere ich an ihr in irgendeiner Weise…

Othello: © 2001 Satomi Ikezawa, Kodansha / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||