Ouran High School Host Club

Name: Ouran High School Host Club
Englischer Name: Ouran High School Host Club
Originaltitel: Ouran Koukou Host Club
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2002
Deutschland: Carlsen 2006
Mangaka: Bisco Hatori
Bände: 18 Bände
Preis pro Band: 5,00 € (nachträgliche Erhöhung auf 5,95 €)

Ouran High School Host Club Band 1Story
Haruhi Fujioka geht auf die Ouran Highschool. Dies ist eigentlich eine Privatschule für die Kinder der Reichen. Doch Haruhi schafft es als Stipendiat an diese Schule. Auf der Suche nach einem ruhigen Ort zum Lernen, betritt er den Musikraum, in dem sechs gut aussehende und gelangweilte Schüler einen Hostclub gegründet haben. Haruhi möchte so schnell wie möglich wieder nach draußen, stößt dabei jedoch eine Vase um, die einen Wert von acht Millionen Yen (rund 60.000 Euro) hatte. Da Haruhi niemals soviel zahlen kann, muss er seine Schulden im Hostclub abarbeiten. Vor allem der Chef des Hostclubs, Tamaki, nimmt sich Haruhi an. Er möchte seinem Schüler alles über ihre Aufgaben beibringen. Haruhi muss lernen wie er die Mädchen glücklich machen kann, denn seine Aufgabe ist es 100 neue Kundinnen zu gewinnen. Er beobachtet wie die anderen sechs dies machen, doch stellt schließlich fest, dass er seine eigene Taktik hat um Mädchen zu betören. Haruhi gibt sich ganz natürlich. Tamaki ist der große Verführer. Es gibt noch den wilden, stillen Typ, den kindlichen, die beiden Zwillingsbrüder die zärtlich zueinander sind und der ruhige und intellektuelle Typ.

Doch Haruhi ist und bleibt der arme Außenseiter. Auch die anderen Schüler ignorieren ihn eher. Eine Schülerin scheint ihn sogar richtig zu hassen, denn sie unternimmt mehrere gemeine Sachen. Bis hin, dass sie Haruhis Tasche in den Teich wirft. Nun muss Haruhi im Wasser nach seinem Portmonee suchen. Doch Tamaki hilft ihm freundlicherweise dabei. Dank den anderen Mitgliedern wird das Mädchen überführt und Haruhi hat das Gefühl richtig dazu zu gehören. Von nun an fängt er an die Mitglieder richtig kennen zu lernen und kann ihnen sogar etwas Neues beibringen. Das kochen von Instant-Kaffee. Die Mitglieder und auch einige ihrer Kundinnen sind ganz begeistert von dem „Pöbel-Kaffee“. Vor allem Tamaki kommt dadurch auf den Geschmack und möchte noch mehr von den Dingen probieren, die die armen Leute zu sich nehmen.

Ouran High School Host Club Band 2Haruhi hat viel Spaß und kommt mit seiner natürlichen Art gut bei den Mädchen an. Auch die anderen Clubmitglieder sind von ihm begeistert, vor allem Tamaki, was sich dieser selbst nicht erklären kann.

Doch dann nimmt die Geschichte eine überraschende Wendung, als Tamaki herausfindet, dass Haruhi nicht die Person ist, für die er den armen Jungen gehalten hatte. Wird sich dadurch alles ändern?

Eigene Meinung:
„Ouran High School Host Club“ ist wirklich lustig und schön gezeichnet. Eine Anhäufung von hübschen Jungs, verpackt in eine schöne, nette Story. Es ist eine witzige Idee, wie Haruhi in den Hostclub hinein gerät. Und man liest gespannt um zu erfahren, wie sich all das entwickelt.
Wer gerne lacht und dabei noch gut aussehende Jungs betrachten möchte, sollte diesen Manga unbedingt lesen.

© Nekolein

Ouran High School Host Club: © 2002 Bisco Hatori, Hakusensha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||