Crimson-Shell

Name: Crimson-Shell
Englischer Name: Crimson Shell
Originaltitel: Crimson-Shell
Herausgebracht: Japan: Square Enix 2006
Deutschland: Carlsen 2014
Mangaka: Jun Mochizuki
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,95 €

Crimson ShellStory
In einem fernen Land ist die Menschheit der Bedrohung durch die sogenannten „Black Roses“ ausgesetzt. Diese waren einst Menschen, denen jedoch Samen einer giftigen Blume, der „Premier Rose“ eingepflanzt wurden. Die Samen verliehen den Menschen Macht, aber sie raubten ihnen auch den Vorstand und verdarben sie. Zu Monstern mutiert dient ihr Streben und Trachten nun der Auslöschung der Menschen.

Einzig die Organisation Red Rose stellt sich der Gefahr mutig entgegen. Zu ihnen gehört auch die junge Claudia. Auch sie wurde einst mit der „Premier Rose“ infiziert, doch aufgrund einer Mutation veränderte sich lediglich ihr Körper, nicht aber ihr Geist. Nach langem Training und Unterstützung durch die Organisation kann sie nun die Kräfte der Rose kontrollieren und im Kampf gegen die Black Roses nutzen. Zusammen mit Ruskin, Xeno und dem Neuling Shion bildet sie die Spezialeinheit von Red Rose: „Crimson Shell“.

Claudia besitzt durch ihre Mutation große Macht. Ihre Fähigkeit diese zu kontrollieren ist aber von ihrem Gefühlszustand abhängig. Lange Zeit sorgte Xeno, Claudias älterer Kollege, für ihre innere Ausgeglichenheit. Dann aber entpuppt sich dieser eines Tages als Verräter. Innerlich aufgewühlt tötet Claudia unbewusst zwei Freunde und Mitstreiter. Dies stürzt sie in eine tiefe Krise. Sie kann und will nicht glauben, dass Xeno ihr Feind sein soll. Und welche Rolle spielt der undurchsichtige Wilhelm, der geschworen hat, sie zu beschützen?

Als die Organisation Red Rose in ihren Grundfesten erschüttert wird, muss nicht nur Claudia sich entscheiden, welchen Weg sie in Zukunft gehen möchte…

Eigene Meinung
„Crimson Shell“ ist ein früheres Werk des „Pandora Hearts“-Mangaka Jun Mochizuki. Deren Zeichenstil mit feinen Linien ist unverkennbar. Auch die Charaktere scheinen optische Pendants in anderen Werken zu haben.

Die Fantasy-Story bewegt sich ebenfalls im weitgehend bekannten Rahmen, bietet aber doch ab und überraschende Wendungen. Untypisch für einen Einzelband ist auch, dass an Charakteren nicht gespart wurde. Innerhalb kurzer Zeit wird ein ganzer Stall an den unterschiedlichsten Figuren eingeführt. So ziemlich jeder Lesende sollte also eine Identifikationsfigur finden.

Die schnelllebige Geschichte, die durch die dynamischen Hintergründe noch an Spannung gewinnt, hat eigentlich nur den Nachteil, dass sie so unvermittelt endet. Nicht nur Fans der Mangaka finden in diesem Band eine nette Lektüre für zwischendurch.

© Rockita

Crimson Shell: © 2006 Jun Mochizuki Square Enix / Carlsen

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||