Peach Girl

Name: Peach Girl
Englischer Name: Peach Girl
Originaltitel: Peach Girl
Herausgebracht: Japan: Kodansha 1998
Deutschland: EMA 2002
Mangaka: Miwa Ueda
Bände: 18 Bände
Preis pro Band: 5,00 €

Peach Girl Band 1Story
Momo Adachi hat es wirklich nicht leicht. Da sie gerne schwimmen geht hat sie einen dunklen Teint wodurch sie von ihren Mitmenschen als leichtes Mädchen verschrieben ist. Außerdem hat sie seit drei Monaten endlich eine Freundin. Doch dieses Mädchen möchte wohl niemand gerne als Feind haben. Sae kopiert Momo in allen Dingen, angefangen beim Make-up und enden tut es bei den Jungs in die Momo verliebt ist.

Als Momo eines morgens wutschnaubend in die Schule kommt, da sie wieder einmal von einem Mann gefragt wurde, ob sie nicht ihr Taschengeld aufbessern will, wird sie von Sae begrüßt. Schon nach wenigen Sekunden bemerkt Momo, dass Sae sich die Tasche gekauft hat, die sie unbedingt haben wollte. Also Momo dann noch auf dem Gang von Tojimori Kazuya, einem gut aussehenden Mitschüler und langen Kumpel angesprochen wird, schöpft Sae Verdacht, dass sich Momo in ihn verliebt hat. Als Momo wenig später im Kunstunterricht frisches Wasser holen geht, hört sie ein Gespräch der Jungs in dem Toji sie verteidigt, was sie natürlich sehr glücklich macht.

Als Sae sie wenig später direkt darauf anspricht, versucht Momo schnell sie von der Idee abzubringen, dass sie in Toji verliebt sein könnte und zeigt in der Schnelle auf Kairi Okayasu, den Mädchenschwarm aus dem ersten Jahrgang der zufällig in der Nähe stand. Dieser zwinkert sie an, wodurch Momo knall rot wird und dies kommt wohl sehr überzeugend bei Sae an, so dass sie komplett drauf rein fällt.

Schon am Ende der Pause versucht Sae ihn mit Geschenken zu umwerben und Momo hat damit erneut ihre Bestätigung. Aber Kairi ist nicht dumm und hat die Story mit der Tasche mitbekommen und weiß ganz genau, dass sie Momo alles nachmacht und verpasst ihr sehr direkt eine Absage. Als Momo davon erfährt, dass Sae von Kairi einen Korb bekommen hat, findet sie ihn viel sympathischer. Aber damit war die Sache natürlich nicht zu Ende, wäre ja auch langweilig. Als Momo am nächsten Morgen in die Klasse kommt steht an der Tafel Momo – Kairi und ein großes Herz. Das war natürlich Sae und Momo spricht sie in der Pause sofort darauf an, doch sie streitet alles ab.

Zur gleichen Zeit lästert Kairis Fanclub über Momo ab. Als sich Kairi in die Unterhaltung einmischt, sagt er, er hätte sie schon geküsst. Momo ist wenige Sekunden später auf dem Weg zu Kairi, um dieses Missverständnis aus der Welt zu räumen ehe Toji davon hört. Auf dem Gang wird sie jedoch von Kairis Fanclub aufgehalten. Als Momo von denen erfährt, dass sie Kairi angeblich schon geküsst haben soll, glaubt sie sie ist im falschen Film. Die Auseinandersetzung wird langsam handgreiflich, dadurch reißen sie durch Zufall ein Foto von Toji von ihrer Tasche, wodurch Momo vollkommen austickt. Plötzlich erschallt Applaus aus einer Ecke und die Mädchen drehen sich um und erblicken Kairi.

Peach Girl Band 2Momo ist außer sich vor Wut und verpasst ihm erstmal eine Ohrfeige. Danach packt sie ihn am Kragen und fragt ihn, wann und wo sie sich bitte geküsst haben sollen. Er erzählt ihr die Story wo er fast ertrunken war und wo sie ihn gerettet hatte und ihn Mund-zu-Mundbeatmung gegeben hatte. Doch sie muss ihn enttäuschen, es war nicht sie, sondern der Rettungsschwimmer und für Kairi geht eine Welt damit unter. Der Fanclub sieht keine Bedrohung mehr und macht sich aus dem Staub. Momo hat nun Angst, dass dieses Gerücht nun die Runde macht und Toji davon erfährt. Doch Kairi hat eine brilliante Idee. Er macht aus dem Gerücht eine Wahrheit und küsst Momo gegen ihren Willen. Sie ist natürlich erstmal total perplex. Kairi wittert seine Chance sie noch einmal zu küssen, doch Momo kommt wieder zu sich und tritt ihn in die Weichteile. Wutschnaubend geht sie davon und wird wenig später von Sae gelöchert.

Als Sae dann noch sieht, dass Toji Momo ignoriert, freut sie sich diebisch. Momo ist dadurch am Boden zerstört und als dann auch noch Kairi ihr ständig auf die Pelle rückt, ist ihre Laune dem Nullpunkt nahe. Am nächsten Tag ist Toji auf der Suche nach Kairi und trifft ihn auf dem Gang. Er sucht eine Unterhaltung zwischen Männern. Er will wissen, ob er Momo wirklich geküsst hat. Nach dieser Unterhaltung brodelt Toji vor Eifersucht. Er versucht daraufhin bei Sae Rat zu finden, doch sie hilft ihm nicht gerade weiter. In diesem Moment hören die beiden Momo und Kairi wenige Meter weiter lang laufen.

Momo versucht ihm mal wieder deutlich zu machen, dass sie nichts von ihm will und in jemand anders verliebt ist. Kairi bohrt weiter und so sagt sie die Wahrheit und Toji und Sae hören diese Unterhaltung mit an. Wenig später ist sie allein shoppen. Als sie gerade aus einem Geschäft kommt wird sie von einem älteren Mann angesprochen, der mit ihr unbedingt in eine Love Hotel will. Sie versucht alles um ihn loszuwerden, aber er ist zu stark. Sie bekommt unerwartet Hilfe von Kairi, der zufällig gerade auch dort war.

Am nächsten Tag haben sowohl Momo als auch Kairi von einander eine Zettel im Spint, der jedoch nicht von dem Anderen ist. Sae schickt beide zum Schwimmbecken. Kairi wartet dort und durch eine Böe fällt ihm ein Foto ins Becken. Er versucht es raus zufischen, wodurch er ins Wasser fällt und am ertrinken ist. Momo kommt zur gleichen Zeit zum Becken und sieht ihn im Wasser ertrinken und springt geistesgegenwärtig ins Wasser und holt ihn raus. Doch er ist schon bewusstlos und sie ist gezwungen ihn Mund-zu-Mund zu beatmen. In diesem Augenblick kommt Sae mit Toji um ihm zu zeigen, dass sich Momo und Kairi heimlich treffen.

Peach Girl Band 3Momo bemerkt ihn und Toji holt sofort Hilfe. Alles geht gut und Kairi ist wieder schnell auf den Beinen. Daraufhin will sich Toji mit ihr unterhalten und gesteht ihr dabei seine Liebe. Als Toji dann noch seinen Arm um sie legt, kocht Sae vor Eifersucht, die die ganze Szene heimlich beobachtet hatte. Am nächsten Morgen rückt ihr Kairi wieder einmal nicht von der Pelle. Doch Toji kommt ihr zu Hilfe und macht ihm deutlich, dass Momo seine Freundin ist.

Sae versucht erst einmal im kleinen die beiden auseinander zubringen in dem sie Momo eine Lüge auftischt und diese Story mit einem Kondom in Tojis Portemonnaie untermalt. Als er dann am nächsten Tag Rat bei ihr sucht, schlägt sie ihm vor sie doch einfach mal zu küssen und da Toji noch keine Erfahrungen auf diesem Gebiet hat, bietet sie sich als Versuchsobjekt an und Toji fällt daraufrein und küsst sie. Dies sieht natürlich Momo und schon ist das Theater vorprogrammiert… Wie wird die Sache ausgehen? Wird Momo weiterhin mit Toji zusammensein oder wird Kairi sie erobern können? Und was bezweckt Sae mit ihren Aktionen?

Eigene Meinung
Der Zeichenstil ist gut, jedoch ist Momos Haut manchmal etwas übertrieben, sowie ihr Make-up. Die Story ist sehr spannend und gefühlvoll. Miwa Ueda muss sehr kreativ sein, wenn sie sich so viele Gemeinheiten einfallen lassen kann. Sae ist für mich so ein echter Hass-Charakter und Toji fällt immer wieder auf sie herein, wobei er die Person ist, um die sich die beiden streiten. Kairi verfolgt eigentlich die ganze Zeit das Ziel Momo zu erobern und kämpft als Einzelkämpfer um Momos Herz, was auch immer der Grund dafür sei. Insgesamt ein sehr moderner und guter Shojo-Manga und daher wärmstens zu empfehlen. Außerdem gibt es schon seit einiger Zeit eine taiwanesische Liveaction und seit Januar 2005 läuft ein Anime zu „Peach Girl“.

Peach Girl: © 1998 Miwa Ueda, Kodansha / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||