Prime Minister

Name: Prime Minister
Englischer Name:
Originaltitel: Seikimatsu Prime Minister
Herausgebracht: Japan: Shinshokan 1998
Deutschland: EMA 2007
Mangaka: Eiki Eiki
Bände: 4 Bände
Bände: 6,50 €

Prime Minister Band 1Story
Für Minori Nagashima, 16 Jahre alt, ist ihr Leben mehr als nur langweilig. Jeder Tag ist gleich und das einzige was sie sich mal wünscht ist ein bisschen Herzklopfen. Das soll sie auch bald bekommen.

Da sie keine Lust auf den Schulalltag hat, beschließt sie kurzerhand blau zu machen. Sie geht in ein Gamecenter und setzt sich dort an ein Spiel, an dem andere Jungen verzweifeln. Minori jedoch besiegt den Gegner auf der anderen Seite und der findet das überhaupt nicht komisch. Als er jedoch sieht, dass Minori ein Mädchen ist, verschwindet seine Wut sofort und er findet ihre Haare ganz toll. Kurzerhand verspricht er ihr, sie zu seiner Braut zu machen. Er will sie schon mit sich schleifen, wird jedoch von Sai, einem jungen Mann unterbrochen. Der erklärt Kanata, dass er nicht einfach so verschwinden könne. Stolz will Kanata Sai berichten, dass er seine Braut gefunden hat, doch Minori hat schon die Beine in die Hand genommen und ist verschwunden. Sie will nichts anderes als ganz schnell weg von dem Irren.

Jedoch läuft sie von dem Regen in die Traufe. Es stellen sich ihr 2 Kerle in den Weg, die nichts Nettes mit ihr vorhaben und wollen sie wegschleifen. Um sich zu befreien, beißt sie dem einen in den Arm. Froh wieder frei zu sein, läuft sie Kanata genau in die Arme. Nun steht sie zwischen den Fronten, die Kanata ganz schnell für sich entscheidet, denn er schlägt die beiden Kerle kurzerhand KO. Immer noch völlig baff, fragt sie ihren „Retter“ nach seinem Namen. Kanata Okazaki, so heißt er mit vollem Namen, sagt mit vollem ernst, dass er der mächtigste Mann Japans wird und sie sich glücklich schätzen kann, dass er sich in sie verliebt habe. Als sie von Sai gestört werden, raubt er ihr den ersten Kuss und verspricht ihr, sie zur First Lady Japans zu machen. Dann verschwindet er.

Nun ist Minori völlig verwirrt und beschließt nach Haus zu gehen. Dort wird im Fernsehen der Name des neuen Premierministers bekannt gegeben. Minori fällt aus allen Wolken als der Name Kanata Okazaki genannt wird. Mit seinen 25 Jahren ist er nun der mächtigste Mann Japans.

Prime Minister Band 2Als sie am nächsten Tag zur Schule geht, herrscht dort große Aufregung. Eine schwarze Limousine steht vor dem Schultor und aus dem Wagen steigt Kanata und entführt Minori kurzerhand. Er hat nichts Besseres zu tun, als zu ihr nach Hause zu fahren und ihre Eltern um die Zustimmung für ihre Heirat zu bitten. Eigentlich ist sich Minori sicher, dass diese ablehnen, denn sie ist erst 16 Jahre alt. Jedoch passiert genau das Gegenteil. Ihre Eltern sind begeistert und stimmen sofort zu. Also schleift er sie in die Residenz des Premierministers und will dort mit ihre allein sein, um ihr die Haare zu frisieren. Wieder platzt Sai dazwischen und Minori nutzt die Gunst der Stunde und flieht. Kaum ist sie weg, gesellt sich Matsumoto, zu Sai und Kanata, der Sai gerade die Haare frisiert. Er arbeitet in einer Politikredaktion und arbeitet nebenbei noch für Kanata.

Für Minori wird der Alltag derweilen zur Hölle. In der Schule reden alle über sie und Reporter belagern ihr Haus. Als diese auf Minori zustürmen, kommt Kanata und flieht mit ihr in seinem Wagen. Es geht zu einer Pressekonferenz, die Kanata zu den Gerüchten seiner „Geliebten“ einberufen hat. Minori ist hinter den Kulissen und Sai wirft ihr immer wieder böse Blicke zu und stößt sie dann auch noch auf die Bühne. Dort verkündet Kanata offiziell, dass sie heiraten werden. Nun merkt Minori, dass alles so von Kanata geplant war. Es bleibt ihr dann nichts weiter übrig, als in die Residenz des Ministers einzuziehen, denn die Nachbarn ihrer Eltern beschweren sich schon.

Beim Einzug lernt sie Ryoichi (den Sicherheitspolizist) und Matsumoto kennen. Alle sind sehr nett zu ihr, bis auf Sai, der mag sie so gar nicht und zeigt ihr das auch. So beginnt ihr Leben als Verlobte des mächtigsten Mannes Japans. Als sie eines Tages schlafend in seinem Arbeitszimmer findet, muss sie verstecken, will sie plötzlich Sais Stimme hört und ihr der nicht geheuer ist. Aus ihrem Versteck heraus sieht sie, wie Sai Kanata einen Kuss gibt und leider bemerkt Sai Minori und gesteht ihr, dass er in Kanata verliebt ist. Er schämt sich so sehr, dass er von ihr gesehen wurde und beschließt den Dienst bei Kanata zu quittieren. Als Abschied gibt er ihm einen Kuss und verschwindet. Völlig überrumpelt will Kanata Sai auf jeden Fall zurück haben.

Eigene Meinung
Der Manga ist ein weiteres Werk von Eiki Eiki und ist mal etwas anderes nach ihren Shonen Ai Werken, wie „Colors“ etc. Zeichnerisch ist es wieder die gute Qualität von Eiki Eiki auch wenn sie meiner Meinung nach Männer besser zeichnen kann als Frauen. Zumindest sieht Minori manchmal aus wie ein Junge. Ansonsten sind die Charaktere sehr gut ausgearbeitet. Von der Story bin ich sehr begeistert. Endlich mal eine, die nicht so vorhersehbar ist. Wenn man anfängt zu lesen, erahnt man noch nicht, was weiter passiert. Was mir auch gefällt ist Kanatas Art alles so zu planen, dass es in seinen Plan passt. Der Manga erzählt Minoris Geschichte aus der Vergangenheitsperspektive. Von daher bin ich gespannt, wie es weiter geht. Eine Alterseinschränkung gibt es für diesen Manga nicht.

© Kari

Prime Minister: © 1998 Eiki Eiki, Shinshokan, EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar