Random Walk

Name: Random Walk
Englischer Name:
Originaltitel: Random Walk
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2001
Deutschland: Tokyopop 2010
Mangaka: Wataru Yoshizumi
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 7,95 €

Random Walk Band 1Story
Yuka Kunitomo ist die Tochter des Schriftstellers Akimitsu Kunitomo, der bekannt auf dem Gebiet Krimi-Romane ist. Vor kurzem hat er zum dritten Mal geheiratet. Mit ihrer neuen Mutter Youkomama versteht sich Yuka sehr gut. Da die neue Mutter erst 28 Jahre alt ist, hat sie zu ihr fast ein schwesterliches Verhältnis. Um sein junges Glück nicht zu stören, hat ihr Vater die Nachbarwohnung für seine Tochter gemietet.

Auf der Highschool hat sie viele Freundinnen und ist auch bei den Jungs recht beliebt. Sie ist hübsch und sehr niedlich und scheint wirklich mit jedem klar zu kommen. Touko Negishi ist ihre beste Freundin, sie wechselt jedoch ihre Freunde wie andere Leute die Unterwäsche. Katsura Ishimara ist eine weitere Freundin von ihr. Sie ist im Basketballclub, ist groß und athletisch, aber in Sachen Liebe fehlt ihr der Mut.

Eines Abends spielt Yuka mit ihrem Vater Golf. Zufällig treffen sie einen Kollegen von ihm: Ryooshiru Shiki, ein berühmter Sozial-Krimi Autor. Sein Sohn geht auf die gleiche Schule Wie Yuka. Da er sie so sympathisch findet, wünscht er sie sich als Schwiegertochter und stellt ihr Empfehlungsschreiben für ihren Sohn aus. Am nächsten Morgen ist Yuka schon etwas neugierig und fragt Touko, ob sie ihn kennt. Doch dies ist leider nicht der Fall.

Nach der Schule bittet Touko Yuka mit zum Karaoke zu gehen. Als Yuka hört, dass sie mit Jungs zum Karaoke gehen soll und dann kurz vorm Ende mit Touko unbemerkt verschwinden soll, damit die Jungs die Rechnung bezahlen müssen, ist sie leicht sauer. Yuka ist mit diesem Plan überhaupt nicht einverstanden. Nur wenige Sekunden später werden sie von Tsukasa und Nozumu, zwei gut aussehenden Jungs, angesprochen und zum Karaoke eingeladen. Yuka hat daher nicht mehr die Möglichkeit mit Touko darüber zu reden. Yuka verliebt sich Hals über Kopf in Nozumu und auch Touko scheint von Tsukasa angetan zu sein. Die vier haben jede Menge Spaß. Kurz vorm Ende geht Touko, wie ausgemacht auf die Toilette. Damit Yuka ihre Freundin nicht im Stich lässt, beschließt sie mitzugehen. Doch dazu kommt es nicht. Nozumu hält Yuka fest. Die beiden Jungs kennen Toukos Masche und wollten für ihre Freunde Rache üben. Die Rechnung bleibt letztendlich an den beiden Mädchen hängen. Yuka ist aber eher traurig, weil sie nun wahrscheinlich ihre Chance bei Nozumu verspielt hat.

Random Walk Band 2Yuka erzählt das Geschehene am nächsten Morgen Katsura, die sofort ausflippt. Nur einen Moment später kommt Touko in den Klassenraum und ist stink sauer. Sie hat herausgefunden, dass die beiden Jungs in ihre Schule gehen und nicht wie sie sagten auf eine andere. Als Yuka das hört, hält sie nichts mehr auf. Sie läuft los in der Hoffnung auf ihren Traummann zu treffen und sie hat Glück. Sie sieht ihn im Gang im Gespräch mit zwei Mädchen. Sie bekommt mit, dass sie ihn „Shiki“ nennen. Dadurch erfährt sie, dass er wirklich der Sohn des Schriftstellers ist. Nach der Schule gibt sie ihm das Empfehlungsschreiben. Sie gesteht ihm, dass sie ihn mag und bittet ihn seine Freundin werden zu können. Nach einer Richtigstellung des gestrigen Geschehens, schlägt Nozumu vor, dass sie seine „Fast-Freundin“ wird. Er erklärt ihr, dass er schon drei Freundinnen hatte, diese aber nach einer Weile meinten, dass er es nicht ernst mit ihnen meint. Deshalb möchte er mit Yuka erstmal auf „Probe“ gehen. Yuka findet es zwar etwas komisch, aber nach dieser Erklärung willigt sie ein. Nun hat sie das Ziel seine richtige Freundin zu werden. Wird sie es schaffen?

Eigene Meinung
„Random Walk“ ist ein Manga von Yoshizumi Wataru, der Zeichnerin von „Marmalade Boy“. Der Manga ist zuckersüß und sehr gefühlvoll. Ein „Must-Have“ für jeden Shojo-Fan. Der Zeichenstil ist sehr detailliert und die Story ist wirklich interessant und spannend. Empfohlen wird der Manga für Leserinnen ab 12 Jahren.

Random Walk: © 2001 Wataru Yoshizumi, Shueisha / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||