Ranma 1/2

Name: Ranma 1/2
Englischer Name: Ranma 1/2
Originaltitel: Ranma 1/2
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 1987
Deutschland: EMA 1999
Mangaka: Rumiko Takahashi
Bände: 38 Bände
Preis pro Band: 9,95 DM / 4,99 € (Band 1-32)
5,00 € (Band 33-38)

Ranma 1/2 Band 1Story
Soun Tendo, Besitzer einer Kampfschule, bekommt einen Brief von einem alten Freund namens Genma Saotome. Hieraus erfährt er, dass dieser ihn zusammen mit seinem Sohn besuchen wird. Sofort ruft er seine drei Töchter zu sich und erklärt ihnen, dass eine von ihnen Ranma, den Sohn seines Freundes, heiraten wird. Währenddessen wird ein Mädchen auf offener Straße von einem Pandabären verfolgt und niedergeschlagen.

Kurz danach bekommen die Tendos Besuch. Jedoch nicht, wie sie dachten von Souns altem Freund, sondern von einem Panda. Dieser setzt Ranma b der sich verschämt vorstellt. Doch als Soun „ihn“ umarmt stellt er fest, dass Ranma ein Mädchen ist. Kasumi, die älteste Tochter, kümmert sich um ihren Vater der auf den Schreck zusammengebrochen ist. Nabiki, die zweitälteste Tochter ist nur enttäuscht, da sie sich schon auf einen süßen Verlobten gefreut hatte. Nur Akane, die jüngste, ist froh, denn sie hasst Jungs. Sie beschließt sich mit Ranma anzufreunden.

Ranma steigt in die Wanne und auch Akane beschließt baden zu gehen. Doch als sie ins Bad kommt steht vor ihr ein Mann. Akane schnappt sich einen Stein aus dem Garten mit der festen Absicht diesen Perversen zu ertränken, als der Junge hinter ihnen auftaucht. Nachdem er gefragt wurde wer er sei, stellt er sich als „Ranma Saotome“ vor.

Und so ist es an der Zeit die schreckliche Geschichte zu erzählen, die Ranma und seinem Vater geschehen ist. Für ihr Kampfsporttraining sind die beiden nach China zu den verwunschenen Quellen gereist. Dort kämpften sie, doch stürzten auch jeder in eine Quelle. Ranma in die Quelle des ertrunkenen Mädchens und sein Vater in die Quelle des ertrunkenen Pandas. Seit dem verwandeln sie sich, wenn sie mit kaltem Wasser in Berührung kommen jeweils in ein Mädchen und einen Panda. Und nur heißes Wasser kann sie wieder in ihre ursprüngliche Form verwandeln. Sofort entscheiden Kasumi und Nabiki, dass Akane ihn heiraten wird. Da sie Jungs hasst, ist ein halbes Mädchen wie geschaffen für sie. Allerdings ist Akane nicht gerade begeistert diesen „Perversen“ heiraten zu sollen. Und auch Ranma ist nicht erfreut, denn er möchte nur nach China zurück um ein Gegenmittel zu finden. Doch die Väter sind sich einig und so bleiben Genma und Ranma bei den Tendos.

Der normale Alltag geht los. Ranma soll sogar mit Nabiki und Akane zusammen zur Schule gehen. Schon auf dem Schulweg findet Ranma einiges über seine „Verlobte“ heraus. Zum Beispiel lernt er Dr. Tofu kennen, der Arzt bei dem Akane ihre Verletzungen behandeln lässt, die sie sich beim Kampfsport zuzieht. Außerdem scheint Akane in diesen Doktor verliebt zu sein. Und dann lernt Ranma auch den Grund für Akanes Hass auf Männer kennen. Jeden Morgen wird sie vor dem Schulgebäude von einer Horde Jungs empfangen die nur das Ziel haben sie im Kampf zu besiegen um dann mit ihr ausgehen zu dürfen. Jedoch schafft es Akane sie alle zu besiegen. Aber dann taucht „Oberschüler Kuno“ auf. Auch er fordert Akane heraus, doch als er bemerkt wie vertraut Ranma mit ihr ist, entschließt er sich diesen herauszufordern. Ranma nimmt an.

Der Kampf ist härter als Ranma gedacht hätte. Obwohl Kuno nur mit einem Bambusschwert antritt, spaltet er damit eine Mauer. Jedoch wird ihr Kampf unterbrochen, denn es fängt an zu Regnen und bevor jemand sehen kann, dass Ranma ein Mädchen ist, taucht Genma als Panda auf und nimmt Ranma mit.

Ranma 1/2 Band 2Doch für Kuno ist der Kampf noch nicht vorbei. Vor allem nicht, als er von Nabiki erfährt, dass Ranma und Akane verlobt sind. Sofort greift er wieder an, wobei die gesamte Schule von der Verlobung hört. Doch erneut wird der Kampf durch Wasser unterbrochen, denn Ranma springt direkt ins Schwimmbecken. Die Mitschüler können aus dem Fenster heraus nicht erkennen, dass Ranma zum Mädchen wurde, aber Kuno hatte Ranma fest umschlungen, dabei musste er es bemerkt haben. Sofort holt Akane heißes Wasser. Hat Kuno etwas bemerkt? Und werden sich Ranma und Akane jemals vertragen? Außerdem hat Ranma immer noch das Ziel diesen Fluch los zu werden.

Mit der Zeit tauchen noch mehr Charaktere auf, die in verschiedene Quellen gefallen sind und sich nun verwandeln. Außerdem reicht es nicht, dass Ranma und Akane gar nicht heiraten wollen, es tauchen trotzdem jede Menge Gegner auf, die die beiden mit aller Gewalt auseinander bringen möchten und dabei gar nicht darauf achten, dass die beiden eigentlich kein Problem damit haben sich zu trennen. Aber es tauchen nicht nur Gegner auf. Gerade Ranma ist sehr beliebt und so kommt eine nach der anderen zu ihm und erzählt ihm, dass sie seine Verlobte sei. Denn auf ihrer Trainingsreise hat ihn sein Vater an jeden der ihm dafür Essen gab versprochen. Doch wie reagiert Akane darauf? Wird sie eifersüchtig?

Ein großes Chaos mit vielen Charakteren entsteht bei dem bald Verwirrung auftritt wenn man versucht herauszufinden wer gegen wen und wer für wen kämpft.

Eigene Meinung:
„Ranma ½“ ist ein toller Manga. Man sieht interessante Kämpfe, er ist also für Kampfsportliebhaber zu empfehlen, hat viel Witz, wer also gerne lacht sollte ihn auch lesen und der Manga enthält auch große Gefühle, also auch was für diese Fans. Besonders die vielen verwirrenden Verbindungen zwischen den Charakteren gefallen mir gut. Und allein für die Idee dass sich ein Junge durch kaltes Wasser in ein Mädchen verwandelt verdient doch schon ein großes Lob.

Wer also nichts gegen Verwirrungen hat und jeder Zeit immer wieder gerne lacht, sollte sich „Ranma ½“ auf gar keinen Fall entgehen lassen.

© Nekolein

Ranma 1/2: © 1987 Rumiko Takahashi, Shogakukan / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar