Royal 17

Name: Royal 17
Englischer Name:
Originaltitel: Royal Seventeen
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2005
Deutschland: Carlsen 2008
Mangaka: Kayono
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,00 €

Royal 17 Band 1Story
Rumina Hanaki stammt aus reichem Haus. Ihr Vater ist oft auf Geschäftsreise und ihre Mutter ist eine richtige High-Society-Schönheit. Ihr ganzes Leben wird von anderen Leuten verplant. Wenn sie nicht in der Schule ist, muss sie Unterricht in Geigen, Klavier und Gesellschaftstanz nehmen. Außerdem muss sie noch reiten, Ski fahren, schwimmen, malen, Englischkonversation, Balett und vieles mehr machen. Sogar ihre Freunde und der Verlobte wurden ihr ausgesucht. Jeder Morgen beginnt damit, dass sie zum Gesundheitscheck muss. Zudem wird ihr vorgeschrieben, was sie anzuziehen hat. Sie muss sich jeden Morgen einer Frisuren- und Make-up-Folter unterziehen. Das alles stinkt ihr zum Himmel. Oft reißt sie von zu Hause ab, um einfach nur mal in Ruhe zu Mc Donalds zu gehen.

An jenem Morgen wartet ihr Verlobter vorm Haus, um sie zur Schule zu begleiten. Kurzentschlossen reißt sie wieder aus und geht zum Mc etwas essen. An der Kasse angekommen, kann sie sich erst nicht recht entscheiden. Neben ihr steht ein gutaussehener Junge in ihrem Alter. Im selben Moment bestellen die Beiden genau das gleiche. Sie gucken sich kurz etwas verdutzt an. Die Kassierin fragt, ob Rumina noch etwas haben möchte. Daraufhin bestellt sie sich noch einen Nachtisch. Auch der Junge bestellt sich den gleichen Nachtisch.

Als Rumina bezahlen möchte, stellt sie fest, dass sie ihr Portemonnaie vergessen hat. Der Junge gibt der Verkäuferin das Geld für Ruminas und seine Bestellung. Ihr ist das natürlich nicht sonderlich recht. Als Gegenleistung möchte er ein Date mit ihr. Nach kurzer Überlegung beschließt sie, das Essen ihm zu überlassen und das Date dankend abzulehnen. Nur leider bringt sie das nicht sehr überzeugend rüber. Er lacht sie aus und schlägt vor, dass sie ihr Essen isst. So hungrig wie sie ist, schlingt sie die Burger herunter. Er ist ganz überrascht, wie sie alles herunter schlingt. Er ist aber positiv überrascht, dass sie so menschlich sein kann. Danach versucht sie ihm zu erklären, dass sie verlobt ist und daher nicht mit ihm ausgehen kann. Doch davon lässt er sich überhaupt nicht beeindrucken. Auf die Frage, ob sie ihren Verlobten liebt, kann sie nicht antworten. Er fühlt sich bestätigt.

Royal 17 Band 2Aufgebracht will Rumina den Mc verlassen. Er hält sie am Arm fest. Sie verpasst ihm eine Ohrfeige, wodurch er sämtliche Hemmungen verliert. Er wirft sie auf die Sitzbank und küsst sie gegen ihren Willen. Alle Leute schauen ihnen dabei zu und Rumina ist das alles sehr unangenehm. Irgendwann kann sie sich befreien und läuft weg.

In der Royal Privatakademie angekommen, ist Rumina noch immer total verwirrt. Ihre Freundin Jessica begrüßt sie und bemerkt sofort, dass etwas unnormales geschehen ist. Sofort kommt sie darauf, dass ein Junge dafür verantwortlich ist. Wenige Minuten später läuft ihr Verlobter Taro Yanagiba zu ihr. Taro ist der totale Langweiler und überhaupt nicht Ruminas Geschmack. Er überreicht er mal wieder einen teuren Verlobungsring, den sie mit ihrer aufbrausenden Art ablehnt.

Frustriert schwänzt Rumina den Unterricht und versteckt sich im Gewächshaus. Dort bleibt sie nicht lange unbemerkt. Die übelste Gang der Schule hat sie bemerkt und erklären sie zu ihrer Beute. Sie versucht wegzulaufen, doch ohne Chance. Sie ruft um Hilfe. Der Junge, der sie am Morgen geküsst hat, wirft nach dem einen Mitglied der Gang einen Kaktus. Der ist davon natürlich überhaupt nicht begeistert. Der Junge schlägt Rumina vor, ihr zu helfen, doch dafür verlangt er eine Gegenleistung. Ihr ist langsam alles egal, wodurch sie ihm verspricht, alles zu tun was er sagt. Dies soll sich als Fehler herausstellen… Der Junge rettet sie wie versprochen. Die Beiden liegen sich in den Armen und küssen sich.

Als sie nach der Schule nachhause kommt, kommt verfrüht ihr Vater nach Hause, da er sich Sorgen um seine Tochter macht. Er hat ihr einen Bodyguard engagiert, der sich von nun an um ihre Sicherheit kümmern wird. Als sie ihren Bodyguard Allen Kazami sieht, kommt sie aus dem Staunen nicht mehr heraus. Es ist der Junge, der ihr ihren ersten Kuss geraubt hat. Wusste er das sie seine neue Auftraggeberin ist? In ihrem Zimmer angekommen, wird schnell klar, wer hier das sagen hat. Er fällt über sie her, küsst ihre Brüste und berührt sie an anderen intimen Stellen… Was will Allen eigentlich von ihr? Ist das alles nur ein Spiel?

Eigene Meinung
„Royal 17“ wird für Leserinnen ab 16 Jahren empfohlen. Es gibt etliche intime Stellen, die für jüngere Leser nicht wirklich empfehlenswert sind. Die Geschichte wird spannend und interessant erzählt. Die Zeichnungen sind sehr schön detailliert. Auch die Action wird gut umgesetzt. Am Ende von Band 1 befindet sich noch die Kurzgeschichte „Club Papillon“, in der die nackte Haut auch nicht zur kurz kommt.

Royal 17: © 2005 Kayano, Shogakukan / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||