Ami – Queen of Hearts

Name: Ami – Queen of Hearts
Englischer Name:
Originaltitel: Ami – Queen of Hearts
Herausgebracht: Korea: Daiwan 2002
Deutschland: Tokyopop 2004
Mangaka: Ju-Yeon Rhim
Bände: 7 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Ami - Queen of Hearts Band 1Story
Ami Won geht in der Mittelschule und steht kurz vor ihrem Abschluss. Anschließend möchte sie mit ihrer besten Freundin Ejong, die selbe High School besuchen. Ihre Mutter ist bereits vor sehr langer Zeit gestorben. Also ist sie bei ihrem Vater und ihrer Tante (Mütterlicherseits) aufgewachsen. Bisher verlief ihr Leben eigentlich ganz normal, bis ihr Vater plötzlich zum neuen Präsidenten von Korea gewählt wurde.

Als sie mit Ejong auf dem Weg zur Schule ist, findet sie in einer Gasse ein Bild von ihrem Schwarm. Sein Name ist Rick und er ist der Sänger der Band „High Peach“. Ami freut sich riesig über diesen Fund. Beim Verlassen der Gasse, werden die beiden auf einmal von einer riesigen Horde Reportern überfallen. Alle wollen sie ein Interview mit Ami. Ejong rät ihr wegzulaufen, weil sie doch bestimmt nicht ungeschminkt vor die Kamera treten möchte. Schnell läuft sie los und findet in einer Klasse der Mittelschule die Möglichkeit sich frisch zu machen. Kurz vor dem Interview, zerspringt auf einmal das Glas eines Aquariums, das hinter Ami steht, und die Polizei kommt reingestürmt, um Ami in Sicherheit zu bringen.

Nach Schulschluss wird Ami von ihrer anderen Tante (Väterlicherseits) abgeholt. Sie teilt Ami mit, dass sie zu einer Party fahren werden. Es ist eine Aufnahmeglückwunschfeier für ihre Cousine Bi-Na. Die Aufnahme fiel zusammen mit der Wahl von Amis Vater, nun soll Ami hier offiziell eingeführt werden. Ihre Tante kauft Ami ein schönes Kleid für diesen Anlass, weil Ami nur ihre Schuluniform bei sich hat. Bei der Feier angekommen, treffen sie auf Bi-Na. Nachdem Ami sie begrüßt hat, geht Bi-Na auf sie zu und reißt ihr ihre Haarspange aus dem Haar. Bi-Na ist der Meinung so etwas würde nicht zu so einer Feier passen und möchte von Ami nicht blamiert werden. Während der Party passiert Ami ein Missgeschick, weswegen sie von Bi-Na niedergemacht wird.

Bi-Na redet Ami so ein schlechtes Gewissen ein, dass Ami wegläuft. Weil sie zwei verschiedene Schuhe an hat, einen Sneaker und einen Lederschuh, stolpert sie beim Rennen genau auf einen Jungen zu. Dieser dreht sich erschocken um und währenddessen holt er zu einem Kick aus und tritt Ami weg. Ami liegt ohnmächtig am Boden und erst jetzt realisiert der Junge, dass er ein Mädchen getreten hat. Ami wacht auf dem Rücksitz eines Autos auf. Der Junge, der das Auto fährt, sieht kaum älter aus als sie. Wie kann der schon Auto fahren? Es ist der Junge mit dem sie zusammen gestoßen ist. Er sagt, dass sie auf dem Weg ins Krankenhaus sind. Ami teilt ihm mit, dass es ihr schon wieder besser geht und sie nach Hause möchte.

Ami - Queen of Hearts Band 2Ami lotst ihn zum Kyungbuk Palast. Völlig erstaunt fragt der Junge, ob sie in dem Palast lebt und eine Magd sei. Ami erwidert, dass sie den Palast nur einmal sehen möchte, weil es ja bald ihr zu Hause sein wird. Dann fällt ihm auf das sie nur einen Sneaker an hat. Er geht in die Knie und zieht ihr seinen Turnschuh an. Anschließend verabschiedet er sich.

Währenddessen wurde Amis Tante (Mütterlicherseits) bereits über das Zusammentreffen mit diesem Jungen informiert. Sie ist alles andere als begeistert, denn dieser Junge ist Mo-Hyun Kang. Dessen Vater, Chun-Uh Kang, hat lange im Exil gelebt, weswegen Mo-Hyun noch nie koreanischen Boden betreten hat. Bei der Rückkehr in die Heimat, beantragte sein Vater für seine Familie die nordkoreanische Staatsangehörigkeit. Chun-Uh arbeitet derzeit in Seoul, als Mitarbeiter in der Verwaltung für die Kontakte nach Nordkorea. Daraufhin beschließt Amis Tante jemanden nach Korea einfliegen zu lassen, der Ami 24 Stunden am Tag, wie ein Schatten zur Seite steht und beschützt.

Nachdem Ami unfreiwillig von der restlichen Schulzeit befreit wurde, schlendert sie traurig durch die Straßen. Dort entdeckt sie Jemanden. Kann er es wirklich sein? Ami ist sich ganz sicher. Es ist Rick von der Band „High Peach“. Schon sind alle ihre Sorgen vergessen. Um seine Aufmerksamkeit zu gewinnen, lässt sie ihre Geldbörse vor ihm fallen. Nichts passiert. Dann lässt sie eine CD von „High Peach“ fallen, der Typ hebt sie auf und überlegt in welchen der vier vor ihm stehenden Mülleimer er sie schmeißen soll. Ami gibt nicht auf, sie schmeißt ihm ihren Rucksack vor die Füße. Er bleibt stehen, nimmt seine Sonnenbrille ab und Ami erkennt, dass es ein Fremder ist. Weinend vor Enttäuschung sinkt Ami zu Boden. Als sie sich beruhigt hat, hören der Fremde und sie zusammen eine CD von „High Peach“. Der Fremde fängt an mitzusingen und klingt ganz genauso wie Rick. Ami ist sprachlos. Der Fremde sagt, dass er jede Stimme imitieren kann, und dass ihre Mutter Sul-Hee Baek ihn gebeten habe, ihr zur Seite zu stehen. Nur ist er sich nicht sicher, ob Ami die Qualifikation dafür hat.

Ami bittet ihn ihr seine Kraft zu geben, weil sie selbst sehr schwach und feige ist. Der Fremde nimmt einen dicken Holzstock, gibt ihn Ami und sagt, dass Ami ihn damit schlagen muss. Nur dann kann er eine Entscheidung treffen, ob sie geeignet ist seine Herrin zu sein. Nach längerem Überlegen schlägt sie zu. Er verabschiedet sich und sagt ihr, dass sie sich bald wieder sehen werden.

Ami - Queen of Hearts Band 3Nun beginnt endlich die High School. Auf dem Schulgelände der neuen Schule erzählt sie Ejong von dem Jungen, der ihr einen Schuh gegeben hat. Ejong ist sehr erstaunt, weil Ami sonst nie von anderen Jungs redet, außer von Rick. Dann entdeckt Ejong jemanden, der ihr noch Geld schuldet und verschwindet. Ami macht sich auf den Weg in ihre Klasse. Sie fühlt sich recht unwohl und hofft, dass Ejong bald kommt. Dann kommt die Lehrerin und prüft die Anwesenheit der Schüler. Dabei bemerkt Ami, dass sie versehentlich in der neunten, statt in der siebten Klasse gelandet ist. Auweia! Was soll sie bloß tun? Wenn alle Namen aufgezählt wurden, wird man bemerken, dass sie in der verkehrten Klasse ist. Wie peinlich!

Auf einmal springt die Tür auf und ein schönes blondes Mädchen betritt die Klasse. Sie ruft nach Ejong, die in das Lehrerzimmer kommen soll. Ami nutzt diese Chance und läuft aus der Klasse. Im Flur stellt sich raus, dass dieses Mädchen der Fremde von neulich ist. Er kann seine Körperform verändern wie er möchte. Sein Name ist Fahrenheit und er soll ihr Bodygard sein. In der richtigen Klasse angekommen, entdeckt Ami ein bekanntes Gesicht. Der Junge, der ihr den Schuh gegeben hat ist in der selben Klasse wie sie. Wird der Junge Ami wieder erkennen? Was ist dieser Fahrenheit eigentlich für ein Mensch? Und was führen Bi-Na und deren Mutter im Schilde?

Eigene Meinung
„Ami – Queen of Hearts“ ist ein Manhwa, der im Shojo Stil gezeichnet wurde. Die Geschichte ist recht interessant, ein wenig dramatisch und ab und zu sehr lustig. Die Zeichnungen sind sehr schön und zwischendurch auch niedlich. Dieser Manhwa ist besonders den weiblichen Lesern zu empfehlen.

© Aya

Ami – Queen of Hearts: © 2002-2004 Ju-Yeon Rhim, Daiwan / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||