See you in the School of the Muse

Name: See you in the School of the Muse
Englischer Name:
Originaltitel: Myuuzu Gakuen de Aou
Herausgebracht: Japan: Libre 2008
Deutschland: EMA 2009
Mangaka: Makoto Tateno
Bände: 4 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

See you in the School of the Muse Band 1Story:
“See you in the School of the Muse” ist kein wirklich durchgängiger Manga, sondern besteht aus verschiedenen Einzelgeschichten, die lediglich in derselben Schule spielen.

Das Misono Gymnasium ist eine angesehene Privatschule, das als Besonderheit „Künstler“ als Stipendiaten aufnimmt. Diese Klasse ist zumeist von den anderen separiert und auch in einem besonderen Trakt untergebracht. Als der Schüler Tadafumi Hanai die Aussicht auf ein Stipendium erhält, knüpft sich an dieses eine besondere Bedingung. Hanai soll einem bestimmten Schüler Nachhilfe geben, damit dieser die nächste Klassenstufe erreicht. Yuu Otsuki ist derjenige, der in der letzten Prüfung kläglich versagt hat und so lernt Hanai den Sänger der Boygroup „STILL“ kennen. Zu Beginn verstehen die beiden sich überhaupt nicht, sieht Otsuki es nicht ein mit Hanai für die folgende Prüfung zu pauken, doch nach und nach lernen sich die beiden besser kennen. Hanai muss erkennen, dass das Leben als Star nicht immer einfach ist, besonders da Otsuki sich bei seiner Band nicht so wohl fühlt; und Otsuki muss sich eingestehen, dass er Hanai mag, da dieser ihn ganz normal behandelt.

In der zweiten Geschichte geht es gleich um zwei junge Männer aus der Künstlerklasse- die Models Seiji und Eichi. Beide lernten sich bei einer Agentur kennen und seit einiger Zeit sind die beiden nur noch als Paar auf Bildern und Aufnahmen zu sehen. Beide haben ihre Spitznamen bei den Fans und auch wenn sie prima zusammen zu passen scheinen, nagen an Eichi immer wieder Zweifel. Seiji ist in seinen Augen nicht nur beliebter und gut aussehender, auch bewundert er die offene Art seines Kollegen. Zudem sind Eichi die Annäherungen Seijis ein wenig unangenehm und als dieser schließlich während einer Aufnahme deutlich auf Tuchfühlung geht, bringt er Eichis Gefühlswelt gehörig durcheinander. Tags darauf platzt die Bombe und Eichi weist Seiji mit harschen Worten von sich. Doch dieser lässt nicht so leicht locker und stellt seinen Partner vor eine Entscheidung…

See you in the School of the Muse Band 2Das letzte Kapitel handelt von dem Komponisten Misao Arizono, der seit einiger Zeit ein Verhältnis mit dem Mathelehrer Morisaki hat. Lediglich während ihren privaten Nachhilfestunden haben die beiden Zeit füreinander, doch die Beziehung gerät ins Wanken, als plötzlich Takashina auftaucht, Arizonos erste große Liebe. Der gutaussehende Mann ist nicht nur dafür verantwortlich, dass der junge Komponist mit dem Klavierspielen angefangen hat, er hat in Arizono den Eifer geweckt selbst Komponist zu werden. Morisaki ist verunsichert und als Arizono beschließt sich mit Takashina zu treffen, um die Dinge zu klären, will Morizaki wissen, wie es um Arizonos Gefühle bestimmt ist.

Die Kurzgeschichte „Alptraum“ gehört nicht direkt zu „See you in the School of the Muse“ und handelt von Kazu und Kidaki, die seit einigen Jahren zusammen sind. Urplötzlich beschließt Kidaka die Beziehung zu beenden und schlägt vor dass es einfach nur wieder Freundschaft zwischen den beiden geben soll. Kazu ist damit einverstanden, doch als sie beginnen sich mit neuen Partnern zu treffen, kocht gerade bei Kidaka die Eifersucht hoch. Denn obgleich die Trennung von ihm ausging, kann er es nicht akzeptieren, dass Kazu andere Männer zu sich holt…

Eigene Meinung:
„See you in the School of the Muse” ist ein recht kurzweiliger Manga. Die Geschichten sind nicht sonderlich tiefgründig, teilweise sogar ein wenig langweilig, da die Einzelepisoden nichts wirklich Neues bieten. Es sind die üblichen 08/15- Handlungsbögen die alle denselben Höhepunkt haben (zumeist deckt der sich dann mit dem Höhepunkt der Charaktere). Dementsprechend werden Fans von erotischen Yaoi-Stories auf ihre Kosten kommen, sind doch einige deutliche Szenen dabei.

Die Zeichnungen sind wie nicht anders erwartet sehr solide und hübsch anzusehen. Makoto Tateno enttäuscht zumindest in der Beziehung ihre Fans nicht. Viele hübsche Kerle und noch mehr Pärchen als gewöhnlich.

Wer Kurzgeschichten mit vielen unterschiedlichen Pairings mag, ebenso die BL-Mangas von Maktoto Tateno dem wird „See you in the School of the Muse“ gefallen. Alle anderen sollten im Vorfeld einen Blick hineinwerfen und dann entscheiden, ob ein Kauf wirklich lohnenswert ist.

© Koriko

See you in the School of the Muse: © 2008 Makoto Tateno, Libre Publishing Co.,Ltd. / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar