Sehnsuchtssplitter

Name: Sehnsuchtssplitter
Englischer Name:
Originaltitel: Hikitateyaku no Koi
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2008
Deutschland: Carlsen 2011
Mangaka: Ako Shimaki
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 5,95 €

SehnsuchtssplitterStory: Sehnsuchtssplitter
Die unscheinbare Chie ist die beste Freundin von Mika. Seit Jahren ist sie daran gewöhnt, für die Jungs der Mittelsmann zu sein. Ständig wird sie von Jungs angesprochen und über Mika ausgefragt.

Doch dann tritt Horikawa Jikaiyu in ihr Leben. Er ist gut aussehend, intelligent und der erste Junge der Notiz von ihr nimmt oder will er doch nur Informationen über Mika? Chie empfiehlt Mika den Jungen und schlägt vor ein Treffen mit ihm zu arrangieren. Als sie wenig später in seine Klasse kommt, ist er erst nicht da und steht dann plötzlich hinter ihr. Sie erschrickt. Als er ihr dann noch zu nahe kommt, verschafft sie sich Freiraum und ergreift danach die Flucht.

Will Horikawa vielleicht doch etwas von Chie, oder will er am Ende doch nur was von Mika, wie alle Jungen?

Story: Ein einziger Mondstrahl
Mizuho ist die jüngere Schwester von Megumi. Megumi ist mit dem gut aussehenden Shugo zusammen. Auch Mizuho hegt heimlich Gefühle für ihn. Eines Abends bestellt sie Shugo, mit dem Handy ihrer Schwester, in einen Park. In der Dunkelheit überrascht sie ihn mit einem Kuss und rennt weg.

Als Mizuho wieder zu Hause ist, kommt wenig später auch Shugo. Plötzlich klingelt das Telefon. Die Familie wird darüber informiert, dass Megumi bei einem Verkehrsunfall gestorben ist. Ausgerechnet an jenem Tag, als Mizuho versucht hat ihrer Schwester den Freund auszuspannen…

Story: Der falsche Bräutigam
Aya Hanamura ist noch nicht einmal mit ihrer Schule fertig, da soll sie schon verheiratet werden. Doch bevor es dazu kommen kann, flieht sie an einem regnerischen Tag vor dem Termin beim Heiratsvermittler. Mitten im Regen überlegt sie, was sie nun tun soll. Sie kann nicht mehr nach Hause zurück und weiß aber auch nicht wohin sonst. In diesem Moment reicht ein Junge ihr einen Regenschirm und bringt sie in seine Zweitwohnung.

Seltsamerweise weiß der Junge nicht nur ihren Namen, sondern auch, dass sie vor dem Heiratskandidaten geflohen ist. Er macht ihr Vorwürfe. Doch Aya möchte sich einfach, bevor sie heiratet, verlieben. Plötzlich fällt Aya um, sie hat Fieber…

Story: Immer und überall zusammen
Manami und Satoru entsprechen nicht den Schönheitsvorstellungen ihrer Zeit und werden ständig gehänselt. Satoru hat davon gehört, dass es eine Welt geben soll, in dem ihr Aussehen als schön gilt. Um in diese andere Welt zu kommen, müssen sie durch einen Teich. Doch als sie im Teich stehen, passiert überhaupt nichts. Plötzlich rutscht Manami weg und Satoru taucht unter und sie gelangen in eine andere Welt.

In der anderen Welt angekommen, sind sie nur so groß wie Puppen. Sie werden von einem Mädchen gefunden und mit nach Hause genommen. Wie sollen sie in einer viel zu großen Welt klarkommen?

Eigene Meinung
„Sehnsuchtssplitter“ ist ein Kurzgeschichtenband von Ako Shimaki. Von der Zeichnerin sind in Deutschland schon zwei Werke erschienen: „Secret Girl“ und „Tonari no Guardian“ bei EMA. Zeichnerisch ist der Manga gut umgesetzt. Inhaltlich sind die Geschichten ganz nett. Jedoch sind die Stories flach und ohne Tiefgang. Wer leichte Romantik mag, wird auch diesen Manga mögen.

Sehnsuchtssplitter: © 2008 Ako Shimaki, Shogakukan / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar