Sehr wohl! Maid in Love

Name: Sehr wohl! Maid in Love
Englischer Name:
Originaltitel: Tsukushite Agemasu
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2007
Deutschland: Carlsen 2013
Mangaka: Rei Toma
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 5,95 €

Sehr wohl! Maid in LoveStory
Yuzuku ist ein sehr liebenswertes aber auch naives Mädchen. Sie spricht sofort aus, was ihr durch den Kopf schießt und das bringt ihr auch schon mal etwas Ärger ein. In der Schule erzählen ihre Freundinnen von einem neuen Maid Cafe, in dem sowohl Maids als auch Butler die Gäste bedienen sollen. Sie wollen nach der Schule dorthin. Sie bekommen von zwei Mitschülern Gutscheine für dieses Cafe geschenkt. Die beiden Mitschüler namens Togawa und Sakurai scheinen etwas Werbung für den Laden zu machen.

Yuzuku spricht laut aus, dass sie total froh ist. Die anderen verstehen das nicht richtig und fragen nach, weswegen sie sich so freut. Plötzlich sagt jemand zu ihr, dass sie immer sofort alles ausspricht was ihr durch den Kopf geht und dass sie ein Dummchen ist. Die Worte kommen aus dem Mund von Itsuki. Er wird der einsame Prinz genannt. Wenn man ihn genau betrachtet, wirkt er wirklich wie ein Prinz, mit seinem hübschen Gesicht, seinem seidenen Haar und seinen kühlen Augen.

Yuzuku bedankt sich bei ihm, dass er sich die Zeit nimmt mit ihr zu reden. Mit so einer Antwort scheint er nicht gerechnet zu haben, denn er hat keine passende Antwort parat und geht. Yuzuku ist glücklich über seine Aufmerksamkeit und traurig, dass er sie für dumm hält. Naja… nach der Schule macht Yuzuku sich auf den Weg zum Maid Cafe. Ihre Freundinnen trifft sie dann dort. Auf dem Weg dorthin rempelt sie versehentlich einen Mann an. Dieser ist ein Punk mit Irokesen Schnitt und Pearcings im Gesicht. Ohne nachzudenken plappert Yuzuku gleich los und sagt ihm, dass er komisch aussieht. Der Mann fühlt sich angegriffen und verfolgt Yuzuku. Diese befindet sich inzwischen im Laufschritt und flüchtet in eine Seitengasse, welche auch noch eine Sackgasse zu sein scheint. Sie sitzt in der Falle und der Typ kommt immer näher.

Doch dann erscheint ihre Rettung. Eine wunderschöne Maid taucht auf und verscheucht diesen Typen. Ehe Yuzuku sich bedanken kann, verschwindet die Maid auch schon. Vor dem Eingang trifft Yuzuku ihre Freundinnen und zusammen betreten sie das Lokal. Sie kommen sich vor wie in einer anderen Welt, es ist wunderschön hier. Plötzlich stehen Togawa und Sakurai vor ihnen. Sie scheinen hier als Butler zu arbeiten. Und sie sehen wirklich toll aus. Dann entdeckt Yuzuku die Maid von vorhin. Sie fragt Togawa nach ihr, dieser erzählt ihr, dass sie die Nummer ein in dem Laden ist.

Später verschwinden die Mädchen im Umkleideraum des Cafes, weil sie gerne mal die Maid Kostüme anprobieren wollen. Yuzuku sieht in ihrem Kostüm zuckersüß aus. Wieder sieht sie die schöne Maid und folgt ihr, weil sie sich endlich bedanken möchte. Leider hat sie nicht darauf geachtet wohin die Maid läuft. Denn plötzlich befindet sie sich wieder im Lokal, aber diesmal in einem Maid Kostüm, so dass die Tresenkraft ihr gleich ein Tablett in die Hand drückt und zu einem Tisch schickt. Yuzuku spielt mit und hofft, danach gleich wieder verschwinden zu können. Aber der zu bedienende Gast macht es ihr leider etwas schwer. Er fängt an sie anzumachen. Wieder eilt ihr die schöne Maid zu Hilfe. Sie brüllt sie an, dass sie gefälligst besser aufpassen soll. Yuzuku fällt auf, das ihre Stimme total tief ist und fragt sie ob das krankhaft ist? Die Maid sagt ihr, dass sie erstmal überlegen sollte bevor sie anfängt zu plappern. Yuzuku bedankt sich bei ihr für alles und sagt ihr das sie sie mag. Plötzlich wird sie von der Maid geküsst. Die Maid lächelt sie an und verschwindet. Yuzuku bekommt weiche Knie, sinkt zu Boden und hat totales Herzklopfen.

Hat sie sich etwa in ein Mädchen verliebt? Was macht sie jetzt nur? Und warum hat die Maid eine so tiefe Stimme und ist so stark?

Eigene Meinung
Wieder einmal ein wirklich süßer Manga von Rei Toma. Man bekommt genug Möglichkeiten zum Schmunzeln und zum Schmachten. An Romantik und Kitsch fehlt es hier nun wirklich nicht. Die Zeichnungen sind wieder einmal erste Sahne. Also im Großen und ganzen ein wunderschöner Mädchenmanga.

© AyaSan
Tsukushite Agemasu: © 2007 Rei Toma, Shogakukan/Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||