Sixteen Life

Name: Sixteen Life
Englischer Name:
Originaltitel: 16 Life
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2010
Deutschland: EMA 2012
Mangaka: Saki Aikawa
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Sixteen Life Band 1Story
Die sechzehnjährige Saya stammt aus einer musikalischen Familie. Ihre Mutter hatte mit Musik zu tun und ihre ältere Schwester studiert an einer angesehenen Musikhochschule. Sie hat großes Potenzial berühmt zu werden, denn sie hat eine wunderschöne Stimme. Auch Saya singt gerne, jedoch ist ihr schon bewusst, dass es viele junge Mädchen mit einer schönen Stimme gibt.

In der Schule sollen die Schüler einen Bogen ausfüllen auf dem gefragt wird, was sie später einmal werden wollen. Viele der Schüler sind sich nicht sicher. Die eine würde gerne Model werden, die andere einfach nur ein Star. Plötzlich wird auch Saya von ihren Mitschülern gefragt. Sie sind der Meinung dass sie ja Sängerin werden könnte, weil sie doch eine so tolle Stimme hat. Doch Saya blockt ab. Sie ist lange nicht so gut wie ihre Schwester und es gibt einfach zu viele gute Talente. Trotzdem singt sie gerne und hat keine Ahnung was sie später mal machen soll.

Nach der Schule fragt ihr guter Freund Yunosuke, ob sie noch zusammen was machen wollen. Sie sind zusammen zur Mittelschule gegangen und kennen sich daher schon länger. Jedoch wollte Saya eigentlich alleine Karaoke singen gehen, weiß aber nicht wie sie aus dieser Situation herauskommen soll. Plötzlich meint ihre beste Freundin Haruna, dass sie leider arbeiten muss, aber gerne mitgekommen wäre. Das nimmt Saya als Vorwand. Sie meint, dass sie auch nicht mit möchte, wenn Haruna nicht mitkommt und entschuldigt sich bei Yunosuke.

Saya hat sich einen Karaokeraum gemietet und fängt an zu singen. Sie liebt es alleine Karaoke zu singen. So kann sie die Lieder singen, die sie auch gerne singen möchte und muss sich nach niemandem richten. Sie lässt sich richtig gehen und genießt es. Doch plötzlich steht ein junger Mann mit Mütze und Brille auf in ihrem Raum. Er sagt, dass sie wirklich gut singen kann, sieht dabei aber ziemlich dubios aus. Saya ist sehr skeptisch. Der Mann meint aber, dass er niemand dubioses sei und reicht ihr seine Visitenkarte, um es ihr zu beweisen. Auf dieser steht, dass er Produzent bei einer Plattenfirma ist und sein Name ist Kazuki Takase. Saya nimmt die Füße in die Hand und versucht sich zu verpieseln, denn auf so einen Trick fällt ja wohl kein Mädchen mehr rein.

Sixteen Life Band 2Doch der Mann hält sie fest und pocht darauf, dass sie ihn anhören möge. Dabei fällt seine Brille herunter und Saya tritt versehentlich drauf. Sie entschuldigt sich und möchte die Brille ersetzen. Sie fragt was sie für die Brille bezahlen muss. Der Mann meint, dass die Brille eine Spezialanfertigung war und 500 000 Yen (ca. 4650€) kostet. Saya kriegt einen Schock. Wo soll sie denn nur so viel Geld herbekommen?!

Doch Kazuki bietet ihr eine Möglichkeit. Er bietet ihr an die Kosten in seiner Firma ab zu arbeiten. Saya bleibt nichts anderes übrig. Also tanzt sie wie verabredet am nächsten Tag in Kazukis Firma an. Dort wird sie auch gleich von Kazuki in Empfang genommen. Er führt sie in eines der vielen Studios zu einem Vocalcoach. Sie soll anfangen zu singen. Dies tut sie auch. Es hören mehrere Leute zu und alle scheinen begeistert. Doch was soll das alles?

Saya fragt Kazuki was das alles soll und was ihr Job hier eigentlich alles beinhaltet? Kazukis Antwort ist sehr kurz. Sie soll einfach nur singen. Saya versucht sich zu wehren und versteht das alles nicht. Warum soll sie hier singen? Es gibt doch so viele gute Sängerinnen. Kazuki gibt ihr zu verstehen, dass sie hier so lange singen soll, bis er mit ihr zufrieden ist und sie bereit für ihr Debut ist. Jetzt ist Saya sprachlos.

Eigene Meinung
Diese Story ist genau nach meinem Geschmack. Die Zeichnungen sind einfach super. Auch der Kleidungsstil der einzelnen Charaktere ist nicht zu verachten. Für Saya scheint ein Traum in Erfüllung zu gehen. Jedes Mädchen wäre neidisch auf so eine Chance. Doch Saya kann das alles noch nicht glauben und geht sehr skeptisch an die Sache ran. Als sie endlich auftaut und an diesen Traum glaubt, kommen sie und Kazuki sich sehr nahe. Doch das alles scheint einfach zu schön um wahr zu sein. Irgendwo muss es doch einen Haken geben?

© AyaSan

16 Life: © 2010 Saki Aikawa, Shogakukan/EMA

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

Guest

Schreibe einen Kommentar