Speed Grapher

Name: Speed Grapher
Englischer Name: Speed Grapher
Originaltitel: Speed Grapher
Herausgebracht: Japan: Media Works 2005
Deutschland: Carlsen 2008
Mangaka: TOMOZO (basiert auf der Story von GONZO)
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 7,50 €

Speed Grapher Band 1Story
Die Handlung von „Speed Grapher“ dreht sich um zwei Charaktere, die kaum unterschiedlicher sein könnten.

Auf der einen Seite bekommen wir einen Einblick in das Leben der Millionenerbin Kagura Tennozu, die auf eine Nobel-Mädchenschule geht und der jeder Wunsch von den Augen abgelesen wird. Neben verschiedenen Hausangestellten stehen auch ein Chauffeur und ein Leibwächter zu ihrer Verfügung. Doch ihr scheinbar sorgloses Leben hat auch seine Schattenseiten. Von ihren Klassenkameradinnen gemieden und aufgewachsen in liebloser Umgebung einer Familie, die in kriminellen Kreisen ihr Geld verdient, fühlt sie sich wie ein Vogel im goldenen Käfig – ohne Hoffnung, aus dieser Falle zu entkommen.

Ganz anders sieht dagegen der Lebenslauf des Fotografen Tatsumi Saiga aus: Nachdem er acht Jahre lang als Kriegsberichterstatter an den Brennpunkten der Welt aktiv war, kam er aufgrund einer Verletzung nach Japan zurück und verdingt sich seitdem als freier Fotograf. Dabei lebt er von der Hand in den Mund und muss des Öfteren auf Stories zurückgreifen, die ihn zu einem Papparazzo machen. Dabei kommt es schon einmal vor, dass er mit Kriminellen aneinander gerät. Meistens ist er diesen jedoch einen Schritt voraus.

Die Geschichte beginnt mit einer neuen „heißen Story“ für Saiga. Ein Polit-Spendenskandal erregt die Aufmerksamkeit seines Herausgebers. Angefeuert durch die Aussicht auf einen weiteren Skandal im Hintergrund, nimmt der junge Fotograf die Ermittlungen auf. Heimlich verschafft er sich Zugang zum Anwesen des überführten Politikers Akabane. Schon im Vorzimmer von dessen Büro erwartet ihn eine böse Überraschung. Er findet die Leiche von einem der Leibwächter Akabanes, die auf grausame Weise entstellt wurde. Doch der Schrecken nimmt kein Ende: Noch in seinem Beisein wird dem korrupten Politiker selbst von einem seltsamen Geschöpf der Kopf abgerissen und zerschmettert. Als Zeuge der Tat gerät auch Saiga ins Visier des Mörders, der über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt. Auf der Flucht durch das Haus des Opfers, wird die Kraft dieses Gummimenschen immer mehr zu einer Gefahr für Saiga. Nur mit knapper Not kann er mit dem Leben davonkommen.

Speed Grapher Band 2Später erfährt er, dass die wahren Umstände des Mordes vertuscht wurden. Das einzige Überbleibsel, dass der junge Mann noch als „Beweis“ hat, ist ein Anhänger, der ihn zum Besuch des kriminellen Untergrunds der Stadt berechtigt.

An diesem Ort der sexuellen Gelüste, des Spiels und der Gewalt treffen sich die beiden so verschiedenen Menschen. Bald wird beide ein geheimnisvolles Schicksal vereinen…

Eigene Meinung
Der vorliegende Manga wurde von TOMOZO nach der Vorlage der gleichnamigen Anime-Serie aus dem renommierten Studio GONZO geschaffen. Der Zeichenstil kommt dabei sehr nah an den Anime heran. Vorteile des Manga sind natürlich, dass man bestimmte Szenen noch einmal langsam auf sich einwirken lassen kann. Dafür geht allerdings bei den actiongeladenen Szenen des Thrillers viel von der Spannung verloren, da auch die Hell-Dunkel-Spielereien nicht in dem Umfang einer Fernseh-Serie erzeugt werden können.

Die Serie selbst ist spannend und geheimnisvoll zugleich. Die parallel laufenden Handlungsstränge sind zunächst etwas verwirrend, laufen jedoch in der Mitte des ersten Bandes bereits zusammen. Vor allem der Charakter des Fotografen Saiga ist tiefgründig und gibt Anlass zum Nachdenken.

„Speed Grapher“ ist eine interessante Serie, besonders für Fans von Krimis und Thrillern.

© Rockita

Speed Grapher: © 2005 GONZO, TOMOZO, Media Works / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar