Aozora Pop

Name: Aozora Pop
Englischer Name:
Originaltitel: Aozora Pop
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2006
Deutschland: Tokyopop 2008
Mangaka: Natsumi Oouchi
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Aozora Pop Band 1Story
Orika Kazuki ist 15 Jahre alt. Wie viele Mädchen in ihrem Alter träumt sie davon Model zu werden. Ohne ihren Vater zu fragen, bewirbt sie sich bei dem Magazin „Love Pop“ als Lesermodel. Wenn sie ihren Vater um Erlaubnis fragen würde, würde er es ihr verbieten. Ihre Mutter war Model und so hat er alle Höhen und Tiefen des Model-Daseins bis zu ihrem tödlichen Unfall miterlebt.

Wenige Tage später erhält Orika einen Anruf von Love Pop. Sie hat die erste Runde bestanden und wird zur zweiten Prüfung eingeladen. Das Mädchen ist total glücklich und schaut sich die Fotos ihrer Mutter an.

Es ist so weit, die zweite Prüfung beginnt. Orika macht sich pünktlich auf den Weg. Dort angekommen stellt sie schnell fest, dass die Konkurrenz sehr stark ist. Nur 50 von ursprünglich 1000 Mädchen sind in die zweite Rund gekommen und aus diesen werden die drei besten Lesermodel. Die Jury besteht aus der Love Pop Chefredakteurin Frau Saiga, dem Fotografen Kanata Miyazaki und den Models Mito Yano und Haruto Yano. Als Kanata in die Menge der Mädchen schaut, entdeckt er sofort Orika. Die beiden kennen sich seit sie klein waren. Kanata war Assistent ihres Vaters bis er einen Preis erhielt und sich selbstständig machte.

Bevor die Interviews anfangen, möchte sich Orika etwas zu trinken holen. Sie wird von Kanata abgefangen, der sie zur Rede stellt, was sie hier macht. Als er hört, dass ihr Vater nichts davon weiß, ist er wenig begeistert. Sie erzählt ihm, dass es ihr Wunsch ist Model zu werden.

Das Interview verläuft nicht sonderlich gut. Da die Mädchen sehr verkrampft bei dem Probefotoshooting sind, zeigt Mito ihnen, wie sie sich bewegen sollen. Die meisten Mädchen sind überfordert und niemand traut sich nach Mito fotografiert zu werden. Orika meldet sich als einzige freiwillig. Bei dem Probefotoshooting ist sie umwerfend und kann die Jury von sich überzeugen.

Aozora Pop Band 2Außer Orika sind die 14-jährige Riko Kunimi und die 15-jährige Elle Saiga, die Tochter der Chefredakteurin, Lesermodel geworden. Wie sich schnell heraus ist Orika die einzige der Mädchen, die noch nie professionell gemodelt hat.

Das erste richtige Shooting ist nicht einfach für Orika. Der Fotograf meckert ständig rum. Als Mito bei dem Shooting auftaucht, bemerkt sie sofort Orikas Niedergeschlagenheit und kümmert sich um sie. Beim Nachmittagsshooting fotografiert Kanato und gibt ihr etliche Tipps.

Mito und Haruto sind begeistert von der Anfängerin. Doch das größte Problem muss noch gelöst werden. Wie kann sie ihren Vater von ihrem Traum überzeugen?

Eigene Meinung
„Aozora Pop“ ist das erste Werk von Natsumi Oouchi, welches in Deutschland erscheint. Die Serie erschien in den Ausgaben 06/2006 bis 06/2008 des Ribon Magazins und umfasst 25 Kapitel. Der Zeichenstil ist im typischen Ribonstyl mit riesigen Augen und im insgesamt sehr süßen Stil. Die Geschichte ist trotz der Thematik sehr interessant und manchmal auch spannend. Rund um eine Serie, die man jedem jüngeren Shojo-Fan empfehlen kann.

Aozora Pop: © 2006 Natsumi Oouchi, Shueisha / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar