Sternbilder der Liebe

Name: Sternbilder der Liebe
Englischer Name: Constallation in my palm
Originaltitel: Tenoheira no Seiza
Herausgebracht: Japan: Tokuma Shoten 2005
Deutschland: Carlsen 2009
Mangaka: Story: Chisako Sakuragi
Zeichnungen: Yukine Honami
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,50 €

Sternbilder der LiebeStory:
Mizuho und Enji waren als Kinder eng befreundet und haben nahezu alle Ferien miteinander verbracht. Mizuho war damals noch der Stärkere und Größere, doch nachdem er nach einem kleinen Unfall seiner Meinung nach Enjis Hochachtung und Bewunderung verloren hatte, zog er sich beschämt zurück und ging Enji aus dem Weg. Erst nach sieben Jahren und als beide schon Studenten sind, treffen sie sich wieder.

Enji will in Mizuhos Heimatstadt Astronomie studieren und schließlich zieht er in das Haus von Mizuhos Familie ein. Somit ist es dem jungen Mann unmöglich Enji weiterhin aus dem Weg zu gehen. Doch Enji hat sich im Laufe der Zeit verändert. Er verhält sich abweisend und brüsk Mizuho gegenüber und alle vorsichtigen Annäherungsversuche Mizuhos scheitern an der unsichtbaren Mauer die zwischen ihnen steht.

Als Enji schließlich den ersten Schritt geht und Mizuho damit konfrontiert in ihn verliebt zu sein, stürzt er Mizuho in einen Strudel der Gefühle. Am nächsten Morgen schiebt Enji es zwar darauf, dass er betrunken war, doch Mizuho kann die Gedanken nicht mehr abschütteln und beginnt zunehmend über Enji nachzudenken. Sein Freund Yoshimura ist dabei eine unerlässliche Hilfe als Gesprächspartner und als der Arzt Yoshimi auftaucht und Mizuho gegenüber äußert, dass er selbst Interesse an Enji hat, ist Mizuho erst Recht aus dem Konzept gebracht. Dass Yoshimi ihn sogar bittet Enji davon zu überzeugen zu ihm zu ziehen, nimmt Mizuho noch mehr mit und erst als dieser erkennt, dass er Gefühle für Enji hegt, ist er dabei sich zu verändern und endlich mit Enji zu reden…

Eigene Meinung:
„Sternbilder der Liebe“ ist ein sehr ruhiger und gefühlvoller Manga. Die Geschichte wird komplett aus Mizuhos Sicht erzählt, so dass viele Informationen erst dann ersichtlich werden, wenn der Junge selbst sie erfährt. Die Autorin lässt sich viel Zeit, die Geschichte aufzubauen und die Charaktere zu entwickeln. Dennoch wirkt die Geschichte nicht langweilig, da an den passenden Stellen die wichtigen Gespräche oder Rückblenden erfolgen, ohne jedoch gehetzt zu wirken. Die ganze Story strahlt eine Ruhe und Sicherheit aus, die durch die zarten und realistischen Zeichnungen Yukine Honamis zusätzlich unterstützt wird. Die Panele sind einfach gehalten, teilweise fast schon skizzenhaft leicht, doch dieser Stil passt hervorragend zu der ruhigen Handlung.

Insgesamt ein sehr schöner Manga, der von den Charakteren und Gesprächen der Protagonisten lebt. Wer ruhige und realistische Comics mag und die Zeichnungen von Honami zu schätzen weiß, sollte zugreifen, für Fans von Comedy und Action ist der Manga nur bedingt etwas…

© Koriko

Sternbilder der Liebe: © 2005 Chisako Sakuragi / Yukine Honami, Tokuma Shoten Publishing Co., Ltd./Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar