Stolen Heart

Name: Stolen Heart
Englischer Name: Stolen Heart
Originaltitel: Sonotoki Heart wa Nusumareta
Herausgebracht: Japan: Houbunsha 2002
Deutschland: Carlsen 2010
Mangaka: Story: Maki Kanemaru
Zeichnungen: Yukine Honami
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 5,95 €

Stolen HeartStory
Der Sohn eines jungen Adeligen verbringt die meiste Zeit auf Bällen und Festen, um sich abends mit einem gut aussehenden Liebhaber zurück zu ziehen. Zumeist hat er für diese Männer anschließend keine Verwendung mehr und hält nach dem nächsten potentiellen Kandidaten Ausschau. Als von seinem Ruf ein geheimnisvoller Dieb angezogen wird und eine Nacht mit dem jungen Mann verbringt, ändert sich alles. Denn am nächsten Morgen hat der rüpelhafte Dieb nichts besseres zu sagen, als dass ihn der Sex mit dem jungen Adeligen anödet. In seiner Ehre gekränkt und wütend macht sich der Adelige auf die Suche nach dem Dieb, der immer wieder etwas stiehlt, nur um es Tage später zurück zu bringen. Doch jedes Mal endet es damit, dass sie zwar miteinander schlafen, doch nie lässt der geheimnisvolle Mann ein gutes Wort an dem Körper und der Art des Adeligen.

Als auch noch gutaussehende junge Männer verschwinden und hinter den Entführungen der Dieb stecken soll, erhält der junge Adelige die Einladung, das Haus des Diebes zu besuchen. Dort soll er zudem bleiben, bis sich die Aufregung gelegt hat, denn hinter den Entführungen verbirgt sich eine geheime Suchaktion, die den Thronfolger des Landes betrifft und politisch hoch brisant ist. Der junge Adelige muss erkennen, dass sich hinter dem Dieb weit mehr verbirgt, als es den Anschein hat…

Der Manga enthält zudem noch zwei Kurzmangas mit dem Titel „Der Schein trügt nicht“ und „Kiss Scandal“. Die erste Geschichte handelt von dem jungen Naruse, der zum wiederholten Male die Termine für die Nachprüfung vergessen hat und als Strafe zwei Wochen bei der Schülervertretung aushelfen soll. Hier soll er die Kassenbücher durcharbeiten und den Kassenbericht erstellen. Doch die Schülervertretung hat einen seltsamen Ruf, denn Naruses Sempai und sein jüngerer Bruder Ken sind in vielerlei Hinsicht schräg. Zudem ist Naruses Sempai in vielen Punkten einfach zu offen, baggert ihn an und scheint aus seiner Vorliebe zu Männern keinen Hehl zu machen, was für Naruse die Arbeit in der Schülervertretung zur Hölle macht.

In „Kiss Scandal“ geht es um den Abgeordneten Colin Rudd, der bei seinen Wählern ungemein beliebt ist. Doch Colin hat ein Geheimnis – er hat eine Affäre mit seinem Sekretär Paul, der Colin von ganzem Herzen liebt. Als es immer deutlicher wird, dass Colin sich bald eine Ehefrau suchen muss, hält es Paul nicht mehr aus und verlangt von seinem Freund klare Verhältnisse. Doch überraschend entscheidet sich Colin für Paul, was von der Presse nicht unbeobachtet bleibt und für jede Menge Trubel sorgt.

Eigene Meinung:
Der Einzelband „Stolen Heart“ stammt storytechnisch von Maki Kanemaru und wurde zeichnerisch von der bekannten Künstlerin Yukine Honami umgesetzt. Lediglich „Kiss Scandal“ stammt komplett von der Zeichnerin. Die Hauptgeschichten ist recht interessant, jedoch an einigen Stellen recht verwirrend. Ungemein hinderlich finde ich die Tatsache, dass die Charaktere alle keine Namen haben. Dadurch fällt es schwer der intrigenbehafteten Story im zweiten Teil der Handlung zu folgen und nachzuvollziehen, was es mit dem geheimnisvollen Thronfolger auf sich hat und wie die Zusammenhänge sind. Hier geht die Geschichte auch nicht tief genug, interessante Ansätze werden nicht weiterverfolgt und „Stolen Heart“ wirkt damit sehr unausgegoren. Auch die historischen Aspekte werden weitestgehend nicht korrekt umgesetzt, was es schwer macht sich wirklich auf die Geschichte einzulassen.

Die Charaktere bleiben dem Leser recht fremd, da man zu ihnen keine Beziehung aufbauen kann. Sie entwickeln sich auch nicht wirklich weiter. Das ist leider auch bei dem Kurzmanga „Der Schein trügt nicht“ so. Die Handlung wirkt durcheinander, man weiß nicht genau, wohin die Autorin eigentlich möchte. Die Charaktere haben kaum eine Entwicklung und die Geschichte selbst stagniert, auch wenn viel passiert. Einzig und allein „Kiss Scandal“ kann mit seinen erwachsenen Protagonisten und der realistischen Handlung überzeugen.

Die Zeichnungen sind wie immer sehr schön. Yukine Honami hat einen sehr feinen, zarten Stil, der sehr gut zum Setting passt. Besonders ihre erwachsenen Charaktere sind in sich stimmig. Auch ihre Farbillustrationen wirken sehr zart, fasst schon durchscheinend.

Insgesamt ist „Stolen Heart“ ein verwirrender und unausgegorener Manga, in dem zu wenig Recherche und Arbeit steckt. Das ist schade, man hätte viel mehr aus der Grundgeschichte machen können. Wer Yukine Honamis Zeichnungen oder historisch angehauchte Settings mag kann gerne einen Blick hinein werfen, andere sollten sich nach anderen Boys Love Mangas umsehen…

© Koriko

Rin: © 2002 Yukine Honami / Maki Kanemaru, Houbunsha Co., Ltd. / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar