Sugars*

Name: Sugars*
Englischer Name:
Originaltitel: Sugars*
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2006
Deutschland: Tokyopop 2008
Mangaka: Minori Kurosaki
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,50 €

SugarsStory
Rita ist im zweiten Jahr der Mittelschule und bezeichnet sich selbst als Musikerin. Sie ist sehr emotional, was bedeutet, dass sie extrem schnell ausflippt. Sobald jemand etwas gegen ihre Musik oder allgemein gegen Rock sagt, muss derjenige dran glauben. Egal ob er älter oder jünger ist als sie. Sie hat eine Band mit ihrer besten Freundin Tsukasa gegründet. Die „Love Sugars“. Ihr Traum ist es, mit dieser Band auftreten zu können und ihren Schwarm Yosuke kennen zu lernen. Yosuke ist der Bandleader von „Thrive“. Diese Band hat schon mehrere Auftritte in verschiedenen Clubs hinter sich und bereits eine große Fangemeinde. Auch Rita gehört zu ihren Fans. Naja….eigentlich ist sie nur ein Fan von Yosuke, aber diese Band ist zumindest der Grund, weshalb Rita sich für Rock begeistert.

Ritas Eltern besitzen ein Lokal und würden es natürlich gerne sehen, wenn Rita den Laden irgendwann übernehmen würde. Vor allem weil Rita bereits jetzt schon fast besser kocht als ihr Vater. Sie arbeitet nämlich nach der Schule in dem Lokal. Allerdings nicht um sich auf das Berufsleben vorbereiten zu können, sondern um sich Konzertkarten zu leisten.

Wenn Rita könnte, würde sie sofort mit ihrer Band auftreten. Da gibt es nur ein kleines Problem. Die Band hat nur zwei Mitglieder. Tsukasa ist zwar ein Musikgenie, das in der Lage ist mehrere Instrumente zu spielen, nur wird das bei einem Auftritt natürlich schwierig. Zumal Rita nicht sonderlich gut mit ihrer Gitarre umgehen kann und auch ihre Stimme etwas Training gebrauchen könnte.

Bei einem Live Act von „Thrive“ ist Rita hin und weg. Zum allerersten Mal haben sich Yosukes und ihr Blick getroffen. Es muss wirklich ihr Glückstag sein. Nach dem Konzert geht sie zum Arbeiten in das Lokal ihrer Eltern. Dort muss sie dann wieder einmal klar stellen, dass sie sich null für Gastronomie interessiert.

Am nächsten Tag in der Schule, unterhalten sich Rita und Tsukasa begeistert über das gestrige Konzert von „Thrive“. Rita stellt mal wieder fest, dass die „Love Sugars“ auch endlich mal live auftreten sollten. Tsukasa entgegnet, dass das keine so gute Idee ist. Schließlich fehlen ihnen zwei Leute. Auch wenn sie vorübergehend Bass, Gitarre und Schlagzeug auf einmal spielen könnte. Aber auf Dauer würde das natürlich nicht gehen. Rita bietet an, die Gitarre zu übernehmen. Damit würde nur noch eine Person fehlen. Die Diskussion wird von Shoko Okita, eine Mitschülerin der beiden, unterbrochen. Shoko hackt ständig auf der Rockmusik herum. Sie scheint sie wirklich zu hassen. Tsukasa muss Rita zurückhalten, bevor sie völlig ausrastet. Deswegen bekommt Rita auch gleich eine Strafe verpasst. Sie muss zusammen mit Shoko das Klassenzimmer sauber machen.

Nach der Schule läuft Rita ins Lokal ihrer Eltern. Dort erfährt sie, dass sie einen neuen Küchenjungen haben. Super denkt sich Rita. Jetzt hat sie einen Handlanger. Freudestrahlend läuft sie zum Hinterausgang, wo er sich aufhalten soll. Sie ruft nur laut: „ Hello Baby!“ Doch das Baby bekommt sie gar nicht ganz raus, als sie sieht, wer der neue Küchenjunge ist. Sie kann es einfach nicht fassen. Es ist tatsächlich Yosuke. Sie unterhalten sich und Yosuke bemerkt, dass Rita eine Gitarre auf dem Rücken trägt. Er fragt sie, ob sie auch Musik macht. Rita erzählt ihm, dass er der Grund dafür ist, dass sie Musik liebt. Sie will unbedingt irgendwann, so wie er, live auftreten und ihn sogar irgendwann übertrumpfen. Yosuke ist wirklich von den Socken. Er bietet ihr an, am nächsten Abend in seinem Stammclub aufzutreten. Er weiß das da ein Termin frei ist. Rita ist begeistert und fassungslos zugleich. WOW! Natürlich nimmt sie das Angebot an.

Tsukasa ist von dieser Neuigkeit nicht wirklich begeistert, da sie immer noch zu zweit sind und ihnen jegliche Übung fehlt. Rita ist total optimistisch. Gemeinsam gehen sie durch die Einkaufsstraße und reden über den Auftritt. Plötzlich sehen sie Shoko. Shoko steht vor einem Musikladen und bewundert eine Bassgitarre. Rita traut ihren Augen kaum. Sie dachte immer Shoko hasst Musik. Natürlich gehen die Beiden nicht einfach an Shoko vorbei. Sie sprechen sie auf die Gitarre an, doch Shoko wert sofort ab. Rita drückt ihr einen Flyer, wegen ihres Auftrittes in die Hand und bittet sie zu kommen.

Begeistert sich Shoko wirklich für Musik? Und ist sie vielleicht das fehlende Mitglied bei den Love Sugars? Wird der Auftritt für die Love Sugars der Durchbruch? Wie entwickelt sich die Beziehung zwischen Yosuke und Rita?

Eigene Meinung
Ich liebe einfach Manga in denen Liebe, süße Jungs und Musik vorkommen. All das findet man in „Sugars*“. Die Zeichnungen sind sehr süß, genau wie die Charaktere in dieser Geschichte. Rita ist einfach super. Sie ist total selbstbewusst, weiß was sie möchte und irgendwie ist sie auch total durchgeknallt. Aber gerade dass wird man an ihr lieben. Der Manga ist richtig niedlich. Es ist weniger eine Romanze, sondern eher eine Komödie. Aber diese wird vielen Shojolesern gefallen. Dieser Manga ist sowohl für die jüngeren als auch ältere Leser geeignet.

© AyaSan

Sugars: © 2006 Minori Kurosaki, Shueisha/Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar