Summer Rain

Name: Summer Rain
Englischer Name:
Originaltitel: Summer Rain
Herausgebracht: Deutschland: Tokyopop 2007
Mangaka: Natalie Wormsbecher
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,50 €

Summer RainStory
Lia Pahnke ist ein großer Fan des Schauspielers Kosuke Sorimachi der als neuer Schüler in ihre Klasse kommt. Als sie ihn sieht, verliebt sich aufs Neue in ihn. Eines Tages bittet er sie um ein Date und sie glaubt sich im siebten Himmel. Nach dem Unterricht erzählt sie es freudig ihrer besten Freundin. Doch dann taucht Anders Richter auf, der Klassensprecher, der sie an den Fegedienst erinnert. Sie beginnt danach ihren Dienst weniger motiviert und macht sich dabei Gedanken über Richter. Dadurch fällt ihr auf, dass sie eigentlich nichts über ihn weiß. Sie beginnt ein Gespräch mit ihm. Erst hat sie den Eindruck er wäre ein Eisklotz, doch plötzlich kann er doch recht nett sein und hilft ihr.

In der nächsten Nacht hat Lia einen seltsamen Traum. Sie träumt von Sorimachi am Tag des Dates. Sie läuft auf ihn zu, doch er entfernt sich immer mehr und dann hat sieht sie plötzlich Anders.

Morgens zieht sie sich ihr schönstes Outfit an und verlässt ihr Zimmer. Dabei vergisst sie ihr Handy einzustecken. Am vereinbarten Treffpunkt wartet sie nun schon eine ganze Weile. Sorimachi taucht einfach nicht auf. Unerwartet taucht Anders auf. Dadurch erfährt sie, dass er bei seinem Onkel arbeitet. Lia bleibt nur weiter zu warten. Als Anders von der Arbeit zurück kommt, sitzt Lia immer noch auf der Bank und wartet. Derweilen hatte es angefangen zu regnen und sie sitzt dort völlig nass und traurig. Er nimmt sie mit unter seinen Schirm und bringt sie nach Hause.

Am nächsten Tag entschuldigt sich Sorimachi bei ihr, dass er wegen Dreharbeiten doch nicht kommen konnte. Nach dem Unterricht gesellt sich Lia zu Anders und bedankt sich bei ihm. Sie möchte ihm bei irgendwas helfen, aber er will sich nicht helfen lassen. Sie geht aus dem Klassenzimmer und lässt mal wieder ihr Handy liegen. Anders sieht es, hebt es auf und bringt es ihr nach Hause. Dort erlebt er einen Streit zwischen Lia und ihrer Mutter. Lia rennt aus dem Haus und sieht so Anders dort stehen. Zusammen rennen sie weg. In dem Moment als Anders ihr das Handy wieder gibt, klingelt es und Sorimachi ist dran. Das Date wird mal wieder verschoben. Lia und Anders nutzen derweil die Zeit um sich besser kennen zu lernen.

Lia und Sorimachi treffen sich am Abend zum Date. Lia lässt ihre Gedanken dabei schweifen und irgendwie landen sie immer bei Anders. Am nächsten Tag besucht Lia Anders zu Hause. Dort trifft sie auf eine ziemlich unordentliche Wohnung. Sie erfährt, dass sein Vater nur einmal im Monat kommt, seine Mutter tot ist und er prinzipiell immer alleine ist und niemandem zur Last fallen möchte. Kurz bevor Lia gehen möchte, fängt es an stark zu regnen und sie beschließt noch eine Weile zu bleiben. Doch dann fängt es an zu Blitzen und zu Donnern und Lia hat panische Angst vor Blitzen…

Eigene Meinung
„Summer Rain“ ist das Debütwerk von Natalie Wormsbecher. Sie veröffentlichte im zweiten Band des „Manga Fiebers“ die Geschichte „Robin“, welche von den Lesern als beste Geschichte bewertet wurde. Außerdem veröffentlichte sie 2 Geschichten im „Paper Theatre“. Das Talent spannende Geschichten auf Papier zu bringen setzt sie auch in „Summer Rain“ um. Zeichnerisch kann sich dieses Werk auch sehen lassen. Alles in Allem ein interessantes Werk einer Newcomerin.

Summer Rain: © 2007 Natalie Wormsbecher, Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar