The Summit

Name: The Summit
Englischer Name:
Originaltitel: The Summit
Herausgebracht: Korea: Seoul Cultural 2005
Deutschland: EMA 2007
Mangaka: Young-Hee Lee
Bände: 7 Bände, nicht abgeschlossen
Preis pro Band: 6,50 €

The Summit Band 1Story
Moto entdeckt eines Tages einen großen, gut aussehenden Mann in der Bahn. Er kann der Versuchung nicht widerstehen und klaut ihm den Geldbeutel. Doch der Beklaute ist hartnäckig und rennt sogar eine gesamte Station zurück, um sich sein Eigentum zurück zu holen. Aber das sind nicht Motos einzige Sorgen. Nicht nur, dass zwei Taschendiebe ihn verprügeln wollen, da er in ihrem Revier geklaut hat, eine Gruppe von Schlägern hat es aus einem unbekannten Grund auch noch auf ihn abgesehen. In diesem Moment taucht der Typ aus der Bahn auf. Sofort schaltet Moto und behauptet die anderen würden alle zu ihm gehören. Da fängt der Fremde eine Prügelei an, bei der er alles andere als schlecht abschneidet. Doch als nur noch Moto übrig ist, befindet sich dieser bereits auf der Flucht. Aber der Besitzer des Geldbeutels lässt sich nicht abschütteln und nimmt die Verfolgung erneut auf. Da er wahnsinnig schnell und stinksauer ist kann er Moto einholen, doch dieser behauptet er habe den Geldbeutel nicht mehr, da die andern ihm diesen vorhin abgenommen hätten. Er bekommt die Aufgabe den Geldbeutel zurück zu holen, tut er dies, wird die Polizei nicht eingeschaltet. Moto willigt ein, vor allem, weil ihm dieser Typ irgendwie gefällt. Als Pfand muss er sein Handy abgeben.

Hansae Lee, der Besitzer des Geldbeutels, geht noch zur Schule. Allerdings gibt er sich dort alles andere als Mühe. Er kommt ständig zu spät oder prügelt sich. Plötzlich beschließt er die Schule aufzugeben. Er teilt dies dem Lehrer mit und geht. Moto hatte ihn auf dem Handy angerufen und einen Treffpunkt mit ihm vereinbart. Zu diesem geht er. Sie tauschen Handy gegen Geldbeutel. Doch Hansae bemerkt erst zu spät, dass der Geldbeutel leer ist. Aber Moto verspricht ihm alles zurück zu zahlen, dafür hat er seine Adresse in Hansaes Geldbeutel getan.

Hansae besucht Moto auch tatsächlich und hilft ihm gleich noch aus einer brenzligen Situation heraus. Die beiden freunden sich an. Moto sagt, dass dies nicht sein richtiger Name wäre, aber er sagt nicht, wie dieser lautet. Außerdem besteht er darauf Hansae mit Seth anzusprechen.

The Summit Band 2Seth wohnt alleine und hat drei verschiedene Jobs um durch zu kommen. Doch eines Abends steht plötzlich Moto vor seiner Türe und möchte bei ihm einziehen. Obwohl Seth dagegen ist, marschiert Moto einfach in die Wohnung und quartiert sich ein. Zum Leidwesen von Seth, denn Moto macht nichts als Unordnung. So zerstört er im Prinzip die gesamte Küche nur bei dem Versuch Frühstück zu machen.

Seth scheint ein Geheimnis zu haben über das er nicht sprechen möchte. Dieses Geheimnis scheint etwas mit der frisch verheirateten Frau seines älteren Bruders zu tun zu haben. Aber was ist es? Doch auch Moto erzählt nicht alles. Wieso wird er von diesen Schlägern verfolgt? Warum möchte er bei Seth wohnen? Woher kommt er eigentlich? Und wird Seth jemals sein Geld wieder sehen?

Eigene Meinung:
„The Summit“ ist total lustig und eine sehr nette Idee. Es ist mal was ganz neues, wenn sich zwei kennen lernen, indem der eine den anderen bestiehlt. Die beiden raufen sich mit der Zeit zusammen, doch es ist nie ganz sicher ob es nur Freundschaft oder sogar mehr ist.
Wer nichts gegen Shonen-Ai hat und immer wieder gerne lacht während er eine rührende und gut durchdachte Story liest, sollte „The Summit“ lesen.

„The Summit“ liegt wegen Erkrankung der Manhwaga auf Eis und wird vermutlich nicht mehr beendet werden.

© Nekolein
The Summit: © 2005 Young-Hee Lee, Seoul Cultural Publishers / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||