Together Young

Name: Together Young
Englischer Name:
Originaltitel: Kimi no Tonari de Seishun chuu
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2008
Deutschland: EMA 2013
Mangaka: Shizuki Fujisawa
Bände: 8 Bände
Preis pro Band: 7,00 €

Together Young Band 1Story
Bis vor drei Jahren lebten Miu und Keita Haus an Haus. Sie waren jeden Tag zusammen und haben gespielt. Ihre Häuser und Zimmer waren so dicht aneinander, dass Keita von seinem Balkon aus in Mius Zimmer klettern konnte. Vor allem als Mius Mutter die Familie verlassen hat, kletterte Keita täglich zu ihr ins Zimmer und war für sie da.

Doch dann vor drei Jahren machte er Miu eine Liebeserklärung. Sie hielt es für einen Scherz und lachte Keita aus. Zu diesem Zeitpunkt wusste Miu noch nicht, dass Keita mit seiner Familie wegziehen würde. Denn sein Vater wurde versetzt und so musste die Familie mitgehen. Erst als Keita weg war wurde Miu bewusst, was für eine Lücke er in ihrem Leben hinterlassen hat.

Inzwischen hat Miu ihren täglichen Rhythmus. Weil sie mit ihrem Vater allein lebt, kümmert sie sich um den Haushalt. Dies bedeutet, dass tägliche studieren der Einkaufsangebote. Ihre Freundin Gutchi kann das nicht verstehen und versucht sie immer wieder zu einem normalen Schulleben zu überreden. Doch es macht Miu Spaß in den Angeboten zu stöbern. Doch heute könnte Gutchi Erfolg haben. Denn sie bekommen einen neuen Schüler, was ungewöhnlich mitten im Schuljahr ist. Gutchi hofft, dass es ein gutaussehender Typ ist. Miu scheint das relativ egal zu sein. Trotzdem geht sie mit Gutchi auf den Flur, um sich den neuen anzusehen. Er ist bereits von sehr vielen Mädchen umgeben und wird angehimmelt.

Doch dann schaut er direkt zu ihr. Miu erstarrt weil sich ihre Blicke gekreuzt haben. Sie haben sich aber nicht nur gekreuzt, denn der Junge lässt seinen Blick gar nicht von ihr ab. Er geht auf sie zu und schließt sie in die Arme. Er nennt sie beim Namen und meint sie vermisst zu haben. Miu ist irritiert, woher kennt er ihren Namen und wieso kommt er ihr so nahe? Aus Scham boxt sie ihn weg. Er fängt an zu lachen und meint, dass sie sich kein Stück verändert habe. Er stellt sich mit dem Namen Keita vor und erzählt, dass er jetzt wieder neben ihr wohnen würde. Sein Vater wurde wieder zurückversetzt.

Together Young Band 2Zu Hause angekommen schimpft Miu mit ihrem Vater, weil er ihr nichts von Keita erzählt hat. Und dazu kommt noch, dass Keita in diesem Moment bei ihr am Tisch sitzt und isst. Genauso vertraut wie früher. Die beiden streiten sich auch genauso wie früher bis sie selbst darüber lachen müssen. Miu freut sich darüber, dass die alten schönen und vertrauten Zeiten wieder da zu sein scheinen. Doch ist ihr nicht entgangen, dass Keita sich in den letzten drei Jahren zu einem gutaussehenden Mann entwickelt hat.

In der Schule bekommt Miu von einem Mädchen einen Liebesbrief. Jedoch ist er nicht für sie, sondern für Keita. Weil sie ihn so gut kennt, bittet das Mädchen sie diesen Brief an Keita weiterzugeben. Miu ist nicht wohl bei der Sache, vor allem weil sie sich selbst bewusst geworden ist, dass sie Keita liebt. Doch kann sie ihm das nicht sagen. Denn schließlich hat sie ihn damals für eine Liebeserklärung ausgelacht. Plötzlich steht Keita hinter ihr und fragt nach dem Brief. Miu gibt ihn diesen und läuft weg. Wird Miu zu ihren Gefühlen stehen? Empfindet Keita noch das gleiche wie damals für Miu? Oder wird es ein anderes Mädchen an Keitas Seite geben?

Eigene Meinung
Ich liebe diese Mädchenmanga einfach. Und dieser ist mal wieder voll nach meinem Geschmack. Die Geschichte ist genauso wie Mädchen sich ihre Liebe erträumen. Solche Zufälle, dass Keita nach drei Jahren zurückkehrt und auch noch dazu wieder im gleichen Haus wohnt, sind natürlich total unrealistisch. Aber wer will schon realistische Geschichten. Sowas haben wir jeden Tag selbst. Mit diesem Manga kann man dem Alltag entfliehen, den Stress und die alltäglichen Sorgen vergessen und einfach auf Wolke sieben hocken und genießen.

Der Manga wurde in einem sehr niedlichen Shojostil gezeichnet. Die Mangaka hat sich überwiegend auf die Charaktere im Vordergrund konzentriert. Diese sind sehr detailgetreu gestaltet, so dass man auf die Hintergründe eher weniger achtet. Auch in dieser Geschichte erleben wir Emotionen wie Aufregung mit Herzklopfen, Eifersucht, Freude und natürlich gibt es auch einige Momente in denen man Schmunzeln kann. Für Liebhaber des Shojogenre würde ich diesen Manga auf jeden Fall empfehlen.

© AyaSan

Kimi no Tonari de Seishun chuu: © 2008 Shizuki Fujisawa, Shogakukan/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||