Tokyo Mew Mew à la Mode

Name: Tokyo Mew Mew à la Mode
Englischer Name: Tokyo Mew Mew à la Mode
Originaltitel: Tokyo Mew Mew à la Mode
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2003
Deutschland: Carlsen 2005
Mangaka: Mia Ikumi
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,00 € (spätere Preisänderung auf 5,95 €)

Tokyo Mew Mew à la Mode Band 1Story
Berry Shirayuki ist 12 Jahre alt und hat mit viel Mühe die Prüfung einer Schule für höhere Töchter geschafft. Lang befreundet ist sie mit dem Nachbarsohn Tatsuku Meguro. Dieser flirtet gerne und viel mit ihr, was Berry schon ein wenig nervt.

Zur gleichen Zeit haben Ryo und Keiichiro ein ganz anderes Problem. Erneut wurden in der Stadt Chimären ähnliche Daten entdeckt. Da Ichigo bei ihrem Freund Aoyama-kun in England ist, müssen sie ein neues Mew-Projekt in Angriff nehmen. Die anderen vier von Tokyo Mew Mew sind mit diversen TV-Drehs und den Kämpfen gegen die restlichen Chimären beschäftigt.

Berry hat derweilen ihren ersten Schultag überstanden und wird durch einen kurzen Auftritt von Tatsuku innerlich etwas aufgewühlt. Dadurch trifft sie auf Ryo, dem sie nach einem kleinen Geschenk des Cafe Mew Mews dorthin folgt. Doch tollpatschig wie sie ist, wirft sie dort Törtchen herunter, was ihr natürlich sehr peinlich ist. Deshalb rennt sie weinend weg, wodurch plötzlich die DNA des Mew-Projektes reagiert und mit Berry verschmilzt. Sie wird zu Mew Berry.

Als Ryo und Keiichiro ihr versuchen alles zu erklären, wird sie ohnmächtig. Als sie wieder zu sich kommt, vertuschen die beiden natürlich alles und Berry glaubt, alles wäre nur ein Traum gewesen. Doch dem ist nicht so. Plötzlich hat sie ein sehr gutes Gehör, die Reflexe einer Katze und die Sprungkraft und das Karottenbedürfnis eines Hasen.

Tokyo Mew Mew à la Mode Band 2Wenig später taucht Tatsuku in Berrys Schule auf und will unbedingt zur Unterrichtszeit mit ihr einen Ausflug machen. Trotz Protest gehen sie in den Vergnügungspark. Tatsuku ist nur kurz Getränke holen, da wird Berry von einem Chimären angegriffen. Ein kleines Wesen Namens R 2003 gibt ihr den Rat sich zu verwandeln. Mew Berrys erster Auftritt ist gelungen und die Bekämpfung des Chimären ist eine Kleinigkeit für sie. Sofort ist sie zurück verwandelt, doch sie sitzt auf einem Laternenmast und wie kommt man da am besten herunter ohne Tatsuku eine längere Erklärung abliefern zu müssen? Und wann werden die anderen vier Mew Mews auftauchen?

Eigene Meinung
„Tokyo Mew Mew à la Mode“ ist die Fortsetzung von „Tokyo Mew Mew“. Leider kann diese Fortsetzung mit der Originalserie nicht mithalten. Die Geschichte dreht sich mehr oder weniger nur um Berry und ihre pubertären Probleme. Alle anderen Mew Mews sind nur Randfiguren, was ich sehr schade finde. Selbst die Bösewichte haben nur eine Statistenrolle… Zeichnerisch ist die „à la Mode“ ähnlich gut umgesetzt wie „Tokyo Mew Mew“.

„Tokyo Mew Mew à la Mode“ ist nur den Lesern zu empfehlen, die von „Tokyo Mew Mew“ einfach nicht genug bekommen können und unbedingt, eine für meinen Geschmack unnötige, Fortsetzung brauchen.

Tokyo Mew Mew à la Mode: © 2003 Mia Ikumi Kodansha/Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||