W Juliet

Name: W Juliet
Englischer Name: W Juliet
Originaltitel: W Juliet
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 1997
Deutschland: Carlsen 2002
Mangaka: Emura
Bände: 14 Bände
Preis pro Band: 6,00 €

W Juliet Band 1Story
Ito Miura ist ein eher burschikoses Mädchen, weshalb sie von den Mädchen umschwärmt wird. Sie lebt alleine mit ihrem Vater und ihren drei Brüdern. Ito ist in der Theatergruppe ihrer Schule und dort die Gruppensprecherin. Eines Tages bekommen sie ein neues Mitglied in der Theatergruppe. Ihr Name ist Makoto Amano, sie ist neu an der Schule. Da Ito die Gruppensprecherin ist, führt sie Makoto herum und zeigt ihr alles. Schnell freunden sich die beiden an. Makoto beeindruckt mit einem hervorragenden Schauspieltalent.

Die Theatergruppe probt gerade das Stück „Romeo und Julia“ für das Schulfest. Ito wird für die Rolle des Romeo eingeteilt, worüber sie gar nicht erfreut ist. Jedes Mal muss sie die Jungenrollen spielen.

Makoto erklärt Ito, dass sie von einem Autounfall schlimme Narben auf dem Rücken hat. Ito akzeptiert dies und lässt sie alleine in der Umkleide. Die beiden verstehen sich immer besser. Ito erzählt, dass sie ein Karate-Dojo daheim haben, woraufhin Makoto erwähnt, dass ihre Familie ein Kung-Fu-Dojo hat. Daraufhin lädt Ito Makoto zu sich nach Hause ein. Allerdings werden sie von einem Bruder Itos, der gerade sein Auto wäscht, nass gespritzt. Da es bereits Oktober ist und Ito nicht möchte, dass sich Makoto erkältet, schickt sie sie gleich unter die Dusche. Dann fällt Ito aber noch ein, dass sie Makoto keine frischen Kleider hingelegt hat, deshalb geht sie noch mal ins Bad. Hier muss sie allerdings feststellen, dass Makoto ein Junge ist.

So landen die beiden in Itos Zimmer, wo Makoto ihr seine Situation erklärt. Er liebt das Schauspiel, jedoch ist sein Vater gegen seinen zukünftigen Berufswunsch. Er möchte, dass Makoto den Dojo übernimmt, da er der einzige Sohn ist. Da Makoto sich weigerte stellte sein Vater ihm eine Bedingung, er muss die Highschool als Mädchen abschließen ohne, dass jemand seine Verkleidung enttarnt. Wenn er dies schafft, kann er machen was er will, ansonsten muss er das Schauspielen aufgeben und den Dojo übernehmen. Jetzt, da Ito dies entdeckt hat, will Makoto schon aufgeben, aber Ito verspricht, ihm zu helfen. Und da die beiden sich ab da noch besser verstehen, bekommt Makoto die Rolle der Julia. Tsugumi, die ebenfalls in der Theatergruppe ist, steht total auf Ito. Und als Makoto auftaucht ist sie gar nicht glücklich, da sich diese sofort so gut mit Ito versteht. Außerdem stiehlt ihr Makoto die Rolle der Julia, mit der sie eine Liebesszene mit Ito gehabt hätte. Zusammen mit ihren beiden „Gehilfen“, die aus ihrem Cousin und einem Verehrer bestehen, versucht sie alles über Makoto heraus zu finden. So bekommen sie auch heraus, dass an der Narunishi-Schule, an der Makoto vorher war, nie ein Makoto Amano war, dafür jedoch ein Junge mit Namen Makoto Narita.

Das Schulfest beginnt und Makoto hat seinen Vater eingeladen. Kurz bevor das Theaterstück los geht bekommt Ito mit, dass Tsugumi plant, Makoto einzusperren um seine Rolle als Julia einzunehmen. Außerdem will sie enthüllen, dass er ein Junge ist. Also legen sie Tsugumi und ihre Helfer rein. Ito verkleidet sich als Makoto und lenkt somit die Aufmerksamkeit der Jungs auf sich. Tsugumi trifft somit alleine auf Makoto. Sie reißt ihr das T-Shirt hoch, doch was sie da erblickt sind Brüste. Somit sind ihre Zweifel wieder vernichtet. Makoto scheint doch ein Mädchen zu sein. Somit sieht sie ihre Niederlage vorerst ein und überlässt die Rolle der Julia Makoto.

W Juliet Band 2Makotos Vater muss einsehen, dass sein Sohn Talent hat, was aber nichts an seiner Bedingung ändert. Da das Stück ein voller Erfolg war belagern die anderen Schüler den Ausgang, weshalb Ito und Makoto sich zum Hinterausgang schleichen. Als ein paar Bretter auf Ito hinabstürzen rettet Makoto sie. In diesem Moment verliebt sich Ito in ihn. Und auch Makoto entdeckt seine Gefühle für Ito. Und so werden sie ein Paar.

Aber diese zwei Jahre bis zum Schulabschluss werden nicht einfach für die beiden. Sie müssen viele Hürden überstehen. Und gerade weil sie ein Paar sind und somit, wenn sie sich unbeobachtet fühlen, auch mal die Verkleidung ablegen, kommen sie in einzelne Schwierigkeiten. Um etwas Unerstützung zu bekommen, weihen die beiden auch Makotos Schwester, Akane, mit ein. Sie ist aber die einzige in der Familie, die davon weiß, dass Ito hinter Makotos Verkleidung kam. Akane ist Visagistin, wodurch sie Makoto sehr hilft als Frau aufzutreten.

Sie müssen sich mit Fotos herum schlagen, mit Verdächtigungen, dass Makoto ein Junge wäre und mit Verehrern. So hat Makoto all die Zeit verheimlicht, dass er eine Verlobte hat. Takayo Iizuka ist ihr Name und sie setzt alles daran, Makoto wieder nach Hause zu bringen. Und dafür setzt sie alle Mittel ein, seien es Drohungen, Beleidigungen oder gar Entführungen.
Aber auch Ito hat so ihre Verehrer gegen die Makoto ihr teilweise sogar helfen muss.

Eigene Meinung
Ich finde, dass „W Juliet“ ein sehr schöner Manga ist. Er besitzt schöne Zeichnungen und eine wunderbare, witzige und gut durchdachte Story. Es ist schön die Annäherungen zwischen Ito und Makoto zu verfolgen. Die Schüchternheit und Unsicherheit bei der ersten Liebe ist gut beschrieben. Und auch die Entschlossenheit, wenn es darum geht, seinen Traum zu verwirklichen, kommt sehr gut zum Vorschein.

Ich kann diesen Manga alleine Fans von romantischen Shojo-Mangas empfehlen.

© Nekolein

W Juliet: © 1997 Emura, Hakusensha / Carlsen

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

Guest