War Angels

Name: War Angels
Englischer Name: War Angels
Originaltitel: War Angels
Herausgebracht: USA: Tokyopop 2007
Deutschland: Tokyopop 2008
Mangaka: Jae-Hwan Kim
Bände: 1 Band, nicht abgeschlossen
Preis pro Band: 6,50 €

War Angels Band 1Story
In der Zukunft experimentieren die Menschen frei mit Genen. Sie erschaffen mutierte Lebensformen, die ihnen selbst an Kampfkraft weit überlegen sind, um mit ihnen ihre Kriege untereinander ausfechten zu können – die Beasterians. Von ihren Schöpfern wie Sklaven gehalten, darben diese neuen Lebensformen solange, bis der Gott der Menschen ein Einsehen hat und das „Urteil des Feuers“ verhängt. Die Zivilisation wird größtenteils ausgelöscht, Millionen Menschen sterben auch noch in der direkten Folgezeit. Die Beasterians, die robuster gebaut sind, als die Menschen, überstehen das Urteil weit zahlenmäßiger und treiben nun ihrerseits die Menschen in eine Knechtschaft. In dieser Zeit findet die Menschheit ihren Glauben zu Gott wieder. Der Ruf nach einem Messias, einem Erlöser wird immer lauter – solange, bis die Kirche die elfjährige Mary zur neuen Gottesmutter auserwählt…

Drei Jahre später befindet sich die Heilige Mutter auf dem Weg zum Vatikan. Doch lange vor ihrem Ziel wird sie von einer Gruppe Beasterians unter dem Kommando des grausamen Tyron entführt. Aus diesem Grund wird Nikki Pedrian, ein Erzengel vom Range Gabriel, mit der Aufgabe betraut Mary zu finden und zurück zu bringen. Dazu werden ihr der schweigsame Tae und der Waffenspezialist Ross zur Seite gestellt. Doch bereits bevor sich das neue Team zusammenfindet, kommt es zur Konfrontation. Während sich Tae und Ross auf Anhieb wenig verstehen und beinahe einen Kampf gegeneinander ausfechten, tauchen in der kleinen Stadt, die dem Trio als Treffpunkt dient, Beasterians auf, die ein junges Mädchen entführen wollen. Pishlieu, der Anführer der ortsansässigen Beasterians benötigt junge Frauen, um mit ihnen weitere Kinder zeugen zu können. Doch bevor es zur Entführung kommt, können die Erzengel den Beasterian unschädlich machen.

Daraufhin machen die Bewohner des Ortes den Engeln ein Angebot: Sie sollen die Menschen beschützen und werden dafür großzügig in Gold entlohnt. Ross springt sofort auf das selten gewordene Edelmetall an, nur Nikki stellt sich dagegen, da ihr eigentlich Auftrag immer im Vergleich zu sonstigen Störungen vorgeht. Einzig Notfälle könnten etwas ändern…

Tatsächlich kommt es genau zu so einem Notfall, nachdem ein Verräter unter den Dorfbewohnern Sir Pishlieu von dem Mord an seinem Sohn durch drei Erzengel berichtet hat. Das gibt Nikki und ihrer Truppe die Gelegenheit selbst loszuschlagen. Nur um einen Umstand konnten sie nicht Bescheid wissen: Auch Tyron und seine Gruppe befinden sich mittlerweile in dieser Region, inklusive der Heiligen Mutter. Nur sind seine Untergebenen längst nicht so leicht zu besiegen wie die plumpen Söhne Sir Pishlieus…

Eigene Meinung
„War Angels“ ist eine neue Serie von Jae-Hwan Kim, der bereits die Zeichnungen zur „Warcraft – Sunwell Trilogy“ anfertigte. Diese brandneue Serie (von 2007) ist nun eine Eigenproduktion von ihm, die exklusiv bei Tokyopop erscheint. Wieder erwartet den Leser ein actionreicher Mix aus futuristischer Science-Fiction und Fantasy-Elementen. Die Beasterians können sich einer gewisse Ähnlichkeit zu manchen Orks nicht verwähren. Allein schon die Assoziation Engel und Waffen ist einmal etwas Anderes, insofern, als dass es höhere Diener Gottes sind und nicht wie sonst Priester und Nonnen. Auch die Art der Waffen scheint neu zu sein. Nach Nikkis Hightech-Maschinengewehr würde sich jeder Superschurke die Finger lecken und Taes Martial Arts-Techniken mit göttlicher Kraft löst sich vollends von den üblichen Pistolen. Die Geschichte um das ungleiche Erzengel-Trio ist wirklich gut geschrieben und der detailgetreue Zeichenstil kann sich auch sehen lassen.

Zwar ist die Kombination all dieser Elemente zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, doch letztendlich bereitet „War Angels“ vergnügte Lesestunden.

© Rockita

War Angels: © 2007 Jae-Hwan Kim, Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||