Warcraft: The Sunwell Trilogy

Name: Warcraft: The Sunwell Trilogy
Englischer Name: Warcraft: The Sunwell Trilogy
Originaltitel: Warcraft: The Sunwell Trilogy
Herausgebracht: USA: Blizzard 2005
Deutschland: Tokyopop 2005
Mangaka: Story: Richard Knaak
Zeichnungen: Jae-Hwan Kim
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,50 € (Taschenbuch)
25,00 € (Perfect Edition)

Warcraft: The Sunwell Trilogy Band 1Story
Nach einem langen, umbarmherzigen Krieg herrscht nun endlich Frieden…

Der blaue Drache Kalec wird als Bote auf eine gefährliche Mission geschickt. Bevor er allerdings an seinem Ziel ankommt, wird er von Drachenjägern abgeschossen und eingefangen. Es gelingt ihm allerdings noch, sich in einen Menschen zu verwandeln. In dieser Gestalt findet ihn das junge Menschenmädchen Alveena. Sie hilft dem Verwundeten auch gegen des Anraten und bringt ihn zu sich nach Hause. Aleveenas Eltern versorgen die Wunden des Kriegers und erzählt, dass er auf der Suche nach dem legendären Sonnenbrunnen ist.

Das Miteinander wird gestört durch die Ankunft der Drachenjäger, die Kalecs Spur gefolgt sind. Alveena führt Kalec durch einen Geheimgang hinaus in den Wald, während die Jäger bei ihren unbeeindruckten Eltern vergeblich versuchen, ihr Ding durch zu ziehen. Um den Verfolgern zu entkommen verwandelt sich Kalec wieder in seine wahre Gestalt, den großen blauen Drachen zurück, was aber auch die Aufmerksamkeit der Jäger wieder auf sich zieht. Sie schießen ihn ab und Kalec und Alveena landen in einem See. Alveena kann sich an Land rette und denkt zunächst, Kalec sei ertrunken, ist aber dann überglücklich, als auch er an Land gespült wird, auch wenn er nicht versteht, warum und vor allem wie er sich wieder in den Menschen verwandelt hat.

Warcraft: The Sunwell Trilogy Band 2Nachdem sich Kalec wieder einigermaßen erholt hat, gehen die beiden wieder zum Haus von Alveenas Eltern zurück und finden es zu ihrem Entsetzen in Flammen vor. Als wäre das nicht genug, geraten sie in einen Hinterhalt und werden vom Zauberer Dar’Khan gefangen genommen, der ihnen eine Art Energieringe anlegt. Auch er ist auf der Suche nach dem Sonnenbrunnen, den er als sein Eigentum betrachtet. Er verlangt, dass Kalec und Alveena ihn zu dem Brunnen bringen. Urplötzlich taucht ein weiterer Drache auf und verwickelt den Zauberer in einen Kampf, bei dem er einen Finger verliert und darauf verschwindet. Der Drache entpuppt sich als Tyrygosa, eine Freundin Kalecs. Gemeinsam machen sich die drei und der kleine frisch aus dem Ei geschlüpfte Drache Kaac auf den Weg in die nächste Stadt…

Eigene Meinung
Die „Sunwell Trilogy“ ist ein gelungenes Werk aus dem Fantasy-Epos Warcraft. Die Story ist facettenreich und die Charaktere individuell gestaltet. Der Zeichenstil ist ziemlich gut, vor allem das Charakterdesign der Drachen und Drachenjäger. Zwar nervt es ein wenig, dass am Anfang zwölf Seiten Vorgeschichte steht, nach der einem vor lauter Namen und Daten der Kopf quillt und das zumal, fast alles später im Band nochmal erzählt wird. Nicht nur für Fans des Genres ist die Serie aber auf alle Fälle zu empfehlen.

© Rockita

Warcraft – The Sunwell Trilogy: © 2005 Richard A. Knaak & Jae-Hwan Kim, Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||