What’s Michael?

Name: What’s Michael?
Englischer Name: What’s Michael?
Originaltitel: What’s Michael?
Herausgebracht: Japan: Kodansha 1985
Deutschland: EMA 2001
Mangaka: Makoto Kobayashi
Bände: 9 Bände (in Deutschland nach Band 4 eingestellt)
Preis pro Band: 9,95 DM / 4,99 €

What's Michael Band 1Story
Dieser Manga besteht aus vielen Kurzgeschichten über 6 Seiten. Es sind Momentaufnahmen aus dem Alltag stressgeplagter Dosenöffner, Vier- und Zweibeinern. Die Protagonisten selbst wechseln immer wieder, nur der Kater Michael taucht in jeder „Geschichte“ auf. Er ist ein rot getiegerter Kater, der alle möglichen Abenteuer erlebt. So muss er beweisen, was für ein guter Jäger eine Katze doch ist und welche Geduld sie dabei habe. Es wird gezeigt, wie sehr Katzen von ihrem Jagdtrieb beherrscht werden und wie sie über die Menschen herrschen. Mal lebt Michael bei einem Yakuza, mal zusammen mit anderen Katzen bei einer Frau und dann auch mal bei einem einfachen Geschäftsmann. Manchmal schafft er es seine Besitzer in den Wahnsinn zu treiben und dann wieder zeigt er die liebenswerten Seiten einer Katze. In einer Geschichte ist Michael ein Schauspieler und einmal sogar ein Tatverdächtiger. Aber egal in welcher Rolle er ist, stets bleibt das typische Verhalten einer Katze. Ab Band zwei bekommt Michael dann auch eine Lebensgefährtin samt Nachwuchs. Aber auch Gegner wie Maunzilla treten mit der Zeit auf. Der Manga zeigt sowohl das Leben von Rassenkatzen, als auch das von streunenden Katzengangs.

Die Geschichten in „What’s Michael“ sind sehr vielfältig. So gibt es auch Geschichten die in einer „Katzenwelt“ spielen. Hier leben die Katzen so als wären sie Menschen. Makoto Kobayashi benutzt gerne Parodien auf Bekanntes wie „Planet der Katzen“, „Das Hässliche Kätzchen“ oder sogar „Michael Jackson“.

What's Michael Band 2Dieser Manga kann auch viele Fragen beantworten die man sich als Katzenbesitzer und auch als jemand, der sich für Katzen interessiert, immer wieder stellt. Er zeigt, ob Katzen wirklich immer auf den Füßen landen. Die Frage, welche Haustiere besser sind, Katzen oder Hunde, wird geklärt. Und, was bestimmt jeder schon mal wissen wollte, was denken unsere Stubentiger eigentlich wirklich? Kann man Katzen denn erziehen? All damit beschäftigt sich Makoto Kobayashi in seinem Manga.

Michael erinnert manche bestimmt an Garfield, jedoch gibt es Unterschiede. Nicht nur, dass Michael aus Japan kommt, sondern auch, dass er schneller, bissiger und gemeiner ist. Da Makoto Kobayashi selbst ein Katzenbesitzer ist und auch ein großer Fan von diesen Tiere ist, lässt er auch sich selbst, seine Familie und seine Bekannten in seinem Manga auftreten.

Eigene Meinung
Dieser Manga ist allen Katzenfreunden zu empfehlen. Wer selber eine Katze zu Hause hat wird beim lesen immer wieder mit dem Kopf nicken können. „What’s Michael“ zeigt sehr schön und durch einfache Zeichnungen wie sich Katzen so verhalten.

Außerdem ist der Manga sehr lustig gestaltet, sodass man neben dem Schwärmen für die Katzen auch noch viel lachen kann.

© Nekolein

What’s Michael: © 1985 Makoto Kobayashi, Kodansha / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||