Wonderful Wonder World – The Country of Clubs: Black Lizard

Name: Wonderful Wonder World – The Country of Clubs: Black Lizard
Englischer Name: Alice in the Country of Clover: Black Lizard and Bitter Taste
Originaltitel: Clover no Kuni no Alice – Kuroi Tokage to Nigai Aji
Herausgebracht: Japan: Ichijinsha 2011
Deutschland: Tokyopop 2013
Mangaka: Story: QuinRose
Zeichnungen: Ichimi Minamoto
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Wonderful Wonder World - The Country of Clubs: Black Lizard Band 1Story
Wie Alice in das Wunderland gelangt ist, ist inzwischen wohl bekannt. Der schuldige ist der Hase Peter, der sie entführt und in das Wunderland verschleppt hat. Doch Peter spielt in dieser Geschichte keine große Rolle.

Alice hätte die Chance gehabt in ihre Welt zurückzukehren, doch hat sie sich wegen des Uhrmachers Julius dazu entschieden zu bleiben. Denn er ist ihr sehr wichtig. Sie lebt schon eine ganze Weile bei ihm im Uhrenturm und hilft ihm im Haushalt und sorgt dafür, dass er genug isst. Denn Julius ist ein absoluter Workerholic und vergisst sich oft selbst.

Doch als Alice eines Tages ihr Zimmer im Uhrenturm betreten möchte, ist es weg. Stattdessen befindet sich dort ein riesiges Gewirr an Treppenhäusern. Dann schwirrt vor ihr die Tür von Julius Ateliers herum. Doch sie kann sie nicht greifen und dann ist sie auch schon weg. Stattdessen sieht sie nun ganz viele Türen und sie sprechen zu ihr. Sie wollen geöffnet werden. Alice ist verzweifelt. Sie ruft nach Julius, doch er ist nirgends. Wo ist sie nur?

Dann hört sie plötzlich die Stimme von Nightmare. Träumt sie etwa? Denn Nightmare erscheint ihr doch immer nur wenn sie träumt. Er beschreibt ihr den Weg. Alice folgt dieser Beschreibung und stellt fest, dass es ein sehr langer und mühevoller Weg ist. Ob sie wirklich träumt? Denn sie ist sehr erschöpft und es wirkt sehr real. Dann ist sie am Ziel angekommen und ein dunkelhaariger gutaussehender Mann steht vor ihr. Er riecht nach Zigaretten und bittet sie herein. Ihr Herz pocht, doch weiß sie nicht warum.

Wonderful Wonder World - The Country of Clubs: Black Lizard Band 2In dem Raum findet sie Nightmare, der ihr erklärt nicht zu träumen und das sie sich nun im Kleeturm befindet. Alice ist verwirrt. Wo ist der Uhrenturm? Nightmare klärt sie über den sogenannten Umzug auf. Der Uhrenturm und der Vergnügungspark sind umgezogen. Den Rollenträgern geht es aber gut. Der gutaussehende Typ heißt Gray und ist Nightmares Diener. Er wird auch oft als Echse bezeichnet. Er kümmert sich sehr fürsorglich um den schwächlichen und kränklichen Nightmare, der eigentlich immer versucht cool zu sein. Weil Alice eh nicht weiß wohin und wo ihre ganzen Freunde nach dem Umzug abgeblieben sind, bleibt sie erstmal im Kleeturm und hilft Nightmare bei seiner Arbeit. Dabei scheinen sie und Gray sich etwas näher zu kommen. Denn ihr Herz schlägt jedes Mal höher wenn er sie ansieht und auch Gray scheint sich in einem Gefühlschaos zu befinden.

Eigene Meinung
Und wieder ein Fortsetzung der Serie „Wonderful Wonder World“. Die Zeichnungen sind wie man es gewohnt ist, sehr schön und sind auch so ziemlich das Beste an der Mangareihe. Denn die Story muss man wirklich mögen, um sie dauerhaft zu verfolgen. Wenn man alle Teile bisher verfolgt hat, merkt man, dass die Story einfach total berechnend ist und wenig Überraschungen oder Spannung mit sich bringt. In so ziemlich jedem Teil von „The Country of Clubs“ bekommt Alice einen Umzug mit und trifft auf verschiedene Charaktere. Jedes Mal verknallt sie sich in jemand anderen. Der Vorteil ist natürlich, dass man als Leser die anderen Charaktere besser kennenlernt. Jedoch habe ich bereits festgestellt, dass man die Gefühle von Alice nicht mehr wirklich ernst nehmen kann. Aber die Serie hat jede Menge Fans und für diejenigen, die sich weiter dafür begeistern können ist dieser neue Teil von „The Country of Clubs“ natürlich ein Muss.

© AyaSan

Clover no Kuni no Alice – Kuroi Tokage to Nigai Aji: © 2011 Quin Rose, Ichijinsha/Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||